So, nun ist Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg also nach dem großen Druck auf die Plagiatsaffäre seiner Doktorarbeit doch noch am Dienstag überraschend zurückgetreten. Die „Copy-Paste-Affäre“ hat nun also doch zum Ende des designierten Bundeskanzlers geführt. Doch wer den Hohn hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Vom Radiosender ffn (Niedersachsen) gab es für den ehemaligen Doktor und ehemaligen Verteidigungsminister auch den passenden Song zur Plagiatsaffäre von Guttenberg. Angelehnt an „Alles nur geklaut“ von den Prinzen, gibt es nun auch den Song „Ich hab alles nur geklaut“ und Karl-Theodor zu Guttenberg wird schnell zum Fußnotenentferner. Apropos Plagiat: wenn zu Guttenberg wegen seiner Doktorarbeit schon wegen der Copy-paste-Affäre schon kritisiert wird, kann dann der Radiosender auch von den Prinzen zum Rücktritt gezwungen werden?

SchnäppchenDealer

2 Comments on zum Rücktritt Guttenbergs: der Guttenberg-Song

  1. Jetzt ist der Guttenberg zurückgetreten, Respekt vor diesem Schritt, allerdings frage ich mich, wie geht es jetzt weiter, einmal für die CDU, dann für die Bundeswehr und für die Glaubwürdigkeit der Politik überhaupt. Diese Affäre hat gezeigt, dass die Politiker transparenter werden müssen, meines Erachtens gehört für dieses Amt die totale Offenheit, also sie sollten mal anfangen und alle Einkünfte veröffentlichen und alle Doktorarbeiten ins Netz stellen.

  2. Tja wahrscheinlich das beste was er machen konnte, aber ich glaube er wird zurückkommen auf die politische Ebene.
    Der Song ist Klasse und Die Prinzen werden es wahrscheinlich locker sehen und darüber schmunzeln können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.