Eine weitere Hollywood-Legende ist tot. Es handelt sich um die große Schauspielerin Zsa Zsa Gabor, die nun im Alter von 99 Jahren friedlich in ihrem Bett eingeschlafen ist. Anscheinend erlag sie einem Herzinfarkt, wird diesen jedoch kaum bemerkt haben. Am 18.12.2016 verstarb sie in ihrer Villa in Los Angeles, wie ihr Ehemann bestätigte.

Sie war bereits bettlägerig

Die meisten Stars sind von ihrem Tod betroffen, obwohl es lediglich eine Frage der Zeit war. Die aus Ungarn stammende Schauspielerin hat nicht nur viele Filme gedreht, für die sie bekannt war. Sie hat vor allem mit ihren Männergeschichten viel Aufsehen erregt. Sie hat in den letzten Jahren mit ihrem achten Ehemann Prinz Frederic von Anhalt zusammengelebt. Die Schauspielerin war schon viele Jahre sehr krank und zuletzt auch bettlägerig. Nach einem Sturz aus ihrem Bett im Jahr 2010 bekam sie sogar eine neue Hüfte. Später wurde ihr sogar wegen einer Infektion ihr rechtes Bein amputiert.

Gabor als Legende

Gabor war vor allem in den 40er-Jahren ein Männermagnet und hat mit ihren vielen Filmen Geschichte geschrieben. Sie war häufig verheiratet, unter anderem mit George Sanders, Conrad Clinton. Aber auch John W. Ryan, der als Erfinder der Barbie gilt, durfte der Partner von Gabor sein. In den 50er-Jahren hat Gabor unter anderem in Filmen wie „Moulin Rouge“ gespielt sowie in „In den Krallen der Venus“. Mit ihrem besonders extravaganten Lebensstil geriet sie immer wieder in die Zeitungen, was ihr häufig mehr Ruhm bescherte.

 

 

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.