Da wird sich die Hauptstadt aber freuen, wenn die Pläne für den ehemaligen Flughafen Berlin-Tempelhof so durchgehen sollten. In einem Ideenwettbewerb sucht die Stadt nach eventuellen Nachnutzungs-Möglichkeiten für das riesige Gelände, wo die Rosinenbomber zur Zeit der Berliner Luftbrücke einst so berühmt wurden. Unter anderem wurden Freizeitpark, Weinanbaugebiet, Medienstandort diskutiert und neuerdings ist auch eine ganz waghalsige Idee auf dem Tisch: aus dem ehemaligen Flughafen Berlin-Tempelhof soll ein riesiges Bordell-Areal werden! Gott sei Dank ist dies aber nur einer von vielen Vorschlägen für die Nutzung des Geländes.

Insgesamt gingen 61 Ideen ein und davon schafften es 12 in die Endrunde. Die Bordell-Idee geht als „Entwurf 1281“ ins Finale. Die Idee beinhaltet angeblich ein Sexmuseum, ein Museum der Homosexualität, eine Tantraschule und natürlich darf der Straßenstrich nicht fehlen. Welcher der Ideen dann schlussendlich den Zuschlag erhält, entscheidet sich dann erst im Mai…die Chancen aus dem Flughafengelände ein Riesen-Bordell zu machen, sollen allerdings sehr gering sein! Ich bin für den Freizeitpark!

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.