Für Fußballbegeisterte stellt sich die Frage nicht. Deutscher Meister wird ohnehin immer der eigene Lieblingsverein, auch wenn die Tabellen der vergangenen Spielzeiten offenbar nicht die Meinung all der Freiburger, Frankfurter oder Hamburger teilen. Ist ein Fußballfan dennoch der festen Überzeugung, genau zu wissen, welcher Club am Saisonende ganz oben steht, lohnt sich eine Wette. Diese lässt sich wahlweise im Lottostudio vor Ort oder aber im Internet auf www.mybet.com/de/sportwetten abschließen.

Deutscher Meister wird nur der …

Dieser Spruch variiert sicherlich je nach Stadion. In einigen Städten oder Stadien sollte der Spruch nebenbei nicht fehlerhaft fortgeführt werden, wenn der jeweilige Fan das Saisonende noch unbeschadet überstehen möchte. Wagt sich ein Schalker, im Meistertipp auf die Gelb-Schwarzen aus Lüdenscheid-Nord zu setzen, sollte er dies sicherheitshalber im Rahmen einer Sportwette machen. Die Möglichkeit, an Sportwetten online teilzunehmen, dürfte bei vielen Meistertipps ungefährlicher sein, zumindest, solange die Wette ein Spaß am Rande bleibt.

Warum auf Deutschland beschränken?

Der Meistertipp in dieser Saison bietet nach dem aktuellen Stand der Bundesliga recht geringe Chancen, überhaupt noch einen Außenseiter mit Gewinnchancen ausfindig zu machen. Da unterscheidet sich die Bundesliga kaum von der englischen Premier League. Die spanische Primera División hingegen gewährleistet zumindest noch ein wenig Spannung, wenn auch hier wieder die drei üblichen Verdächtigen das Rennen unter sich ausmachen dürften. Eben diese Auswahl macht die Sportwetten so interessant. Sie sind nicht ländergebunden und wer mag, kann durchaus auf die amerikanische Liga wetten oder sein Glück mit den Schweden versuchen.

Wetten mit Maß

Gegen das Wetten an sich ist in der Regel nichts einzuwenden. Dennoch sollte jeder Sportbegeisterte darauf achten, weder den Einsatz, noch die Masse an Tipps zu übertreiben. Wer generell zu Übertreibungen neigt, sollte zum eigenen Schutz eher spaßeshalber mit Freunden um eine Kiste Bier wetten, als sich in ein Wettstudio zu begeben. Gegen den einmaligen Meistertipp oder den Tipp, dass David am Wochenende Goliath schlägt, ist allerdings bei Volljährigkeit nichts einzuwenden.

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.