Vielen ist wahrscheinlich gar nicht bewusst, welchen Einfluss die Beleuchtung auf die Atmosphäre innerhalb eines Raums hat. Mit Lampen kann man nicht nur einzelne Bereiche ausleuchten, sondern auch für stimmungsvolle Effekte sorgen.

Gerade im Wohnzimmer wird viel Wert auf Gemütlichkeit und Wohnlichkeit gelegt, deshalb sollte man die Lampen für diesen Raum mit besonders viel Bedacht auswählen. Die meisten setzen auf die klassische Deckenbeleuchtung oder eine hübsche Stehlampe, dabei kann man gerade mit Wandleuchten im Raum ein spezielles Flair schaffen.

Wandleuchten sind besonders vielseitig und flexibel einsetzbar

Mit Wandleuchten hat man unheimlich viele Gestaltungsmöglichkeiten, denn sie lassen sich in den unterschiedlichsten Bereichen einsetzen. Man kann sie nicht nur zum Ausleuchten eines kompletten Raumes verwenden, sondern auch bestimmte Zonen in den Fokus rücken.

Wandleuchte

Wandleuchten sind optisch immer ein Hingucker, denn sie wirken an der Wand sehr dekorativ, ähnlich wie ein Bild oder Gemälde. Es gibt diese Lampen in vielen Stilrichtungen, so dass man immer das passende Modell für die eigene Einrichtung finden kann. Ob man es eher rustikal oder lieber ganz modern mag, Wandlampen gibt es in jedem Preissegment und vielen Varianten.

Da Wandleuchten ein indirektes Licht erzeugen, blenden sie nicht und schaffen eine richtige Wohlfühlatmosphäre. Auch für kleinere, enge Räume sind sie hervorragend geeignet, denn es gibt auch ganz flache Modelle, das macht Wandleuchten gerade für den Flur so interessant.

Licht in unterschiedliche Richtungen

Die einzelnen Wandleuchten unterscheiden sich nicht nur in ihrem Design, sondern auch darin, in welche Richtung sie ihr Licht abgeben. Neben den Modellen, die nach oben oder unten strahlen, gibt es auch solche die sowohl nach oben als auch nach unten leuchten oder sogar Licht in alle Richtungen werfen.

Lampe in verschiedene RichtungenAm weitesten verbreitet ist die Variante mit Licht nach oben. Dieses diffuse Licht hellt die Wände und die Zimmerdecke auf, und die Wandleuchte kann somit als Raumlicht im Flur, im Wohnzimmer oder im Essbereich genutzt werden. Bei der Montage ist es wichtig, dass die Leuchte nicht zu tief angebracht wird, damit man von oben keinen Einblick hat, ein Minimum von 170 cm wäre zu empfehlen.

Es ist wichtig, dass an der Wand über der Lampe kein heller Punkt entsteht, denn dieser könnte eventuell blenden. Die Wand und die Decke sollen möglichst gleichmäßig beleuchtet werden, so dass keine harten Übergänge vorhanden sind.

Mit einer Wandleuchte, die ihr Licht nach unten abstrahlt, kann man eine bestimmte Zone schön hell ausleuchten. Das ist meistens im Arbeitsbereich über einem Schreibtisch der Fall, doch auch wenn man auf dem Sofa oder im Bett gerne liest, kann man auf diese Art der Beleuchtung setzen. Der Bereich sollte immer schön gleichmäßig ausgeleuchtet werden, das Licht darf nicht zu punktuell sein, sonst ermüden die Augen sehr schnell.

Die Wandleuchten mit Licht sowohl nach unten als auch nach oben, werden am häufigsten im Flur, im Essbereich oder im Wohnzimmer angebracht. Im Wohnzimmer könnte der Lichtstrahl nach oben für die Erhellung des Raumes sorgen, während das nach unten gerichtete Licht auf eine Kommode oder ein Sideboard zeigt.

Wandleuchten, die ihr Licht in alle Richtungen abgeben, finden überwiegend im Badezimmer oder im Flur als Spiegelleuchte Verwendung. Diese Leuchten geben ein helles, weiches aber niemals blendendes oder grelles Licht ab und sind ideal zum Ausleuchten von Gesichtern, da sie keine Schatten werfen.

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.