In der Schule wurden sie meist ausgelacht, die Kinder mit den riesigen Brillen. Doch die damaligen Außenseiter, sind die Trendsetter der Saison. Denn wer was von sich hält, trägt Brillen, wie sie einst nur von den „Brillenschlangen“ und Nerds getragen wurden. Denn nerdige Hornbrillen sind wieder in. Der Trend scheint alle paar Jahre wieder neu aufzukommen, denn schnell werden die Hornbrillen mit dem Retrocharme zum Modetrend. Verzichten kann man auf die nerdigen Brillen nicht mehr. Wichtig dabei: je dicker das Gestell ist, umso cooler ist die Brille auch. Mittlerweile gibt es die Nerdbrillen in tausend verschiedenen Varianten und Farben und jeder Designer und Klamottenladen sollte eine solche Brille im Angebot haben.

Und auch die angesagten Promis, wie zum Beispiel Justin Timberlake, Miley Cyrus, Johnny Depp und Rihanna tragen solche Nerdbrillen. Und denen ruft sicherlich Keiner „Brillenschlange“ hinterher. Und für Leute, die ebenfalls so cool sein wollen, aber eigentlich keine Brille zum Sehen brauchen, können sich schließlich auch Fensterglas einbauen lassen!

SchnäppchenDealer

3 Comments on Voll im Trend: Die Nerdbrille

  1. Also brillen mit kleinem Gestell finde ich nicht schlimm. Aber die Versionen wie Justin Timberlake trägt finde ich einfach nur gräßlich. Die sahen nie toll aus und werden auch nie toll aussehen

  2. Nerdbrillen sind cool und haben eine tolle Ausstrahlung. Die Amerikaner tragen diese Brillen schon seit Jahrzehnten und entdecken sie immerwieder neu. Die „echten amerikanischen Nerdbrillen“ sind die Shuron Brillen. Das sind die Originale, die nun in vielen Kollektionen kopiert werden.
    Die großen Hornbrillen, die als Nerdbrille, Vintagebrille oder Retrobrille gelten, sind die „Sidewinder“ und die „Freeway“. Die original Shuronbrillen gibt es in Bonn bei Optik Zorn.

  3. Ganz ehrlich, anfreunden werde ich mich mit dieser Mode nicht. Mir gefällt das nicht und wenn es andere tragen möchten…bitte schön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.