Natürlich muss wieder über Sabia Boulahrouz berichtet werden. In den letzten Wochen und Monaten wurde immer wieder behauptet, dass sie gar nicht schwanger sei. Jedoch scheinen diese Gerüchte nun der Vergangenheit anzugehören. Immerhin weist sie aktuell eine größere Babykugel auf, die nicht mehr zu verstecken ist. Kommende Weihnachten wird sie wohl ohne den Vater ihres ungeborenen Kindes feiern.

Weihnachten mit den Kindern

Foto: Pixabay.com
Foto: Pixabay.com

Nach der Trennung sagt Sabia nicht nur ein schlechtes Wort über Rafael, dem Vater ihres ungeborenen Kindes. „Rafael ist wirklich ein guter Vater“, verriet sie bei einem Interview. „Ich denke, wenn das Kind da ist, wird er es sehen und Zeit mit ihm verbringen wollen. So kenne ich Rafael. Es war sein Wunsch, noch ein zweites Kind zu bekommen. Er ist ein Superpapa. Deshalb mache ich mir darüber eigentlich keine Sorgen, dass er das nicht auch für unser gemeinsames Kind sein wird,“ ist sie sich sicher. Leider kann Sabia bis heute nicht verraten, wieso die Beziehung zu dem Fußballer zerbrochen ist.

Im Februar ist es soweit

Sabia soll im kommenden Februar ihr Baby zur Welt bringen. Sie selbst scheint noch immer zu glauben, dass ihre Beziehung sehr gut funktioniert hat. Umso überraschter ist sie, wenn der Grund des Beziehungsaus erfahren werden möchte. Die Hochschwangere kann dazu nur berichten, dass es schwer zu verstehen ist, dass eine Beziehung zerbricht. Vor allem dann, wenn alles intakt zu sein scheint. Nach eigenen Aussagen kann Rafael jederzeit das Baby besuchen, wann immer es ihm passt.

 

 

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.