Ei Ei Ei, was seh ich da, ein verliebtes Ehepaar. Noch ein Kuss, dann ist Schluss…nie hätte der Kinderreim so tragisch sein können, wie bei der walisischen Sportstudentin Jemma B. Die 18-Jährige wollte erstmals ihren Freund Daniel küssen. Doch nach diesem Kuss, vor ihrer Haustür, brach die 18-Jährige tragisch auf ihrer Couch zusammen. Daraufhin verstarb sie dann in den Armen ihres Freundes. Der Grund für dieses tragische Ereignis war das sogenannte Sudden Adult Death Syndrom (SADS), einen sehr seltenen Herzfehler, an dem das arme Mädchen litt. Im Jahr sterben an dieser seltenen Krankheit wohl 500 Menschen in England, doch so tragisch wie bei der 18-jährigen Jemma, war wohl kein Tod. Als Jemma auf dem Sofa zusammengebrochen ist, verständigte Daniel sofort ihre Mutter und fragte, ob sie eventuell einen epileptischen Anfall haben könnte und verständigte daraufhin einen Notarzt…leider zu spät für das junge Paar. Das letzte, was Jemma fühlte, war der erste Kuss ihres Freundes. Tragisch!

SchnäppchenDealer

4 Comments on Tod nach dem ersten Kuss

  1. Das ist echt traurig. Wurde dieser Herzfehler denn vorher schon Diagnostiziert? Und wenn nicht, hätte man etwas machen können, wenn er Diagnostiziert wurden wäre?

  2. Das ist echt ne krasse Geschichte…. Wie soll der Junge denn mit so was umgehen? 18 Jahre, sie hatte das ganze Leben noch vor sich!!!!

    Gruß Benni

  3. Mit seinen Freunden reden und einen Psychologen aufsuchen…. Keinesfalls alles in sich reinfressen, das geht nach hinten los

    Gruß Ulle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.