Der Herbst ist in Deutschland angekommen, die Tage werden kürzer und ohne Schal und Mütze, traut man sich nicht mehr aus dem Haus. Ebenso wie wir frieren und kalte Füße bekommen, leidet unsere Haut mit. Hier muss man sie besonders pflegen, um über die kalte Zeit, eine weiche Haut zu bekommen. Aber welche ist die Richtige für mich? Und sind die teuren Cremes und Bodylotions, auch die Besseren?

Nicht immer muss teuer auch gut sein – Eine günstigere und gesündere Alternative, ist es seine Haut mit selbstgemachten Mitteln, zu pflegen und zu schützen. Wir möchten euch ein paar wunderbare Hausmittel zeigen, die pflegen und gut tun.

Viel Spaß beim nachmachen!

Karotten : Karotten eignen sich gut für besonders raue Stellen, wie zum Beispiel die Ellbogen oder die Knie. Man nehme hier frisch gepressten Karottensaft, reibt die Stellen damit ein, kurz einwirken lassen und abwaschen. Aber auch dem Gesicht kann es nicht schaden.

Quark-Mischung :   Mit einer ganz besonderen Quark-Mischung, kann man die Haut besonders gut pflegen. Indem Falle verrührt man Quark (Jogurt geht natürlich auch) und etwas Honig zusammen und trägt dies auf die Haut auf. Ein Weilchen einwirken lassen und anschließend mit warmen Wasser abwaschen.

Lavendel-Öl :  Um sich eine kleine Auszeit, in den eigenen 4 Wänden, zu gönnen, ist Lavendel-Öl genau das Richtige. Lavendel beruhigt die Haut und gestresste Nerven werden gelindert! Einfach ein paar Tropfen zu nächsten Bad dazu mischen. WICHTIG : Lavendel-Öl darf NICHT unverdünnt auf die haut aufgetragen werden.

Haferflocken :  Gegen sehr trockene Haut helfen Haferflocken sehr gut. Einfach eine Handvoll Haferflocken mit heißem Wasser übergießen, circa 7 Minuten ziehen lassen und anschließend auf die Haut auftragen. Nach gut 10 Minuten mit warmen Wasser abspülen und die Haut ist wieder wunderbar weich.

Vollmilch-Bad : Mit einem Vollmilch-Bad kann man sich nicht nur eine Ruhepause gönnen, man pflegt die Haut auch noch dabei. Beim nächsten Bad, einen Liter Vollmilch und 200 ml Olivenöl dazu geben und die Entspannung kann losgehen. KLEINER TIPP : Die Haare vom öligen Wasser fernhalten.

Neben den ganzen Beauty-Tipps, sollte man eines nicht vergessen – Viel Wasser trinken. Denn zu wenig Flüssigkeit kann auch zu trockener Haut führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.