Es war fast zu erwarten. Die Rede ist von Taylor Swift und den drei Grammys , die sie mit nach Hause nehmen durfte. Dazu kamen knappe Outfits, die für jeden Zuschauer ein Grund waren, einzuschalten. In Los Angeles wurden die 58. Grammys verliehen. Da mussten natürlich die größten Stars dabei sein.

78 Kategorien

Foto: Pixabay.com
Foto: Pixabay.com

Es waren ganze 78 Kategorien, in denen Sänger, Musiker und Komponisten geehrt wurden. Aber auch Produktionsleiter und Tontechniker kamen nicht zu kurz. Dieser Preis versprüht Glamour und ist natürlich sehr beliebt. Die Favoriten waren der Rapper Kendrick Lamar, der elf Mal nominiert war. Zum Schluss hat er fünf Grammys mit nach Hause genommen. Aber auch Taylor Swift war die Dame, die am Abend voll abgeräumt hat. Sie wurde in sieben Kategorien nominiert und nahm drei der goldenen Trophäen mit nach Hause. Sie hat bereits die Show, wie im Jahr 2013, eröffnet. Vor allem in der Rubrik „Album des Jahres“ wurde sie geehrt.

Lady Gaga bietet Bestleistung

Nicht nur Swift war ein Hingucker, sondern auch Lady Gaga. Sie hat ein achtminütiges Tribute für David Bowie geleistet, das an den kürzlich verstorbenen Musiker erinnern sollte. Weitere Gewinner des Abends waren „The Weeknd“, die in der Rubrib der besten R&B Performance geehrt wurden. Außerdem war auch Justin Bieber einer der Favoriten. Er hat nun seinen ersten Grammy mit nach Hause nehmen dürfen. Er wurde in der Kategorie „beste Dance-Aufnahme“ geehrt. Als bestes Pop-Duo hat Mark Ronson und Bruno Mars die Fans erfreuen können. Adele war natürlich auch mit ihrer neuen Frisur am Abend dabei. Sie hat mit einer schmalen Taille und ihrer neuen Kurshaarfrisur viele Blicke auf sich ziehen können.

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.