Schlagwort: xxx

Sex sells: Pornodarstellerin Lilly Love zieht ins Big-Brother-Haus

„Sex sells“ heißt es ja immer so schön und dieses Rezept haben die Macher der Container-Show „Big Brother“ eh schon immer beherzigt. So zeigt man immer wieder gerne Nackt- oder gar Sexszenen aus dem Big-Brother-Haus. Oder man lässt einfach einen Pornostar einziehen und hofft, dass diverse „Lüstlinge“ einschalten, da sie sich noch mehr nackte Haut und Geschlechtsteile sehen. Das hat ja bereits mit dem ehemaligen Pornostar und der angeblichen Ex von Oliver Pocher Annina Ucatis und mit Sexy Cora funktioniert. Nun will man mit gleichen Schema erneut punkten und die Zuschauer zum Einschalten bewegen, denn nun zieht Erotiksternchen Lilly Love in das Big-Brother-Haus und wird Teil der TV-WG. Und die Pornodarstellerin erklärte auch gleich vollmundig: „Egal ob Mann oder Frau: Ich liebe es, Menschen so richtig heiß zu machen. Außerdem werde ich gewinnen. Ich verlasse das Haus nicht, bevor ich die 250.000 Euro in der Tasche habe.“ Ich vermute, dass Lilly Love nicht nur die Einschaltquoten von Big Brother in die Höhe schießen lassen wird.

Neun Models ziehen sich für den Klimawandel aus

Um gegen den drohenden Klimawandel zu demonstrieren, hat sich die Organisation „350.org“ eine ganz besondere Aktion ausgedacht. Sie verpflichteten 9 Topmodels, die sich für die Verringerung der CO2-Konzentration in der Luft einsetzen. In einem Internetvideo reißen sie sich ihre Kleider vom Leib, dazu läuft ein Countdown. Landet dieser bei 350, stehen die Models komplett nackend da. Die Zahl 350 wurde gewählt, weil dies der Wert ist, auf denen der CO2-Wert reduziert werden soll, nur so kann uns eine sichere Zukunft gewährleistet werden. 350 steht dabei für 350ppm, das ist der Wert für CO2 in der Atmosphäre, der von Wissenschaftlern empfohlen wird (ppm steht für Teile pro Millionen).
(mehr …)

Liebe kennt keine Grenzen

In den letzten Tagen mehrten sich die Berichte in den Medien über Osteuropäerinnen respektive Russinnen, die auf der Suche nach einem Mann aus Westeuropa beziehungsweise Deutschland sind. Unter anderem zeigte ProSieben bei taff eine kleine Reportage über einen Deutschen, der in Russland auf Speeddatingtour ging und 5 russische Singlefrauen datete. Am Samstag wurde auf dem Fernsehsender VOX sogar 4 Stunden lang die große Samstagsabenddokumentation „Russlands Frauen auf der Jagd – Die Suche nach Männern, Macht und Millionen“ ausgestrahlt. Von den russischen Singlefrauen hörte man darin, dass sie lieber einen deutschen Mann als einen Mann aus ihrem Heimatland haben. Der Grund war simpel erklärt: „russische Männer trinken zuviel Alkohol“, so eine russische Singlefrau in einer der beiden Reportagen im Fernsehen. Auch sollen sich die russischen Männer wie Pascha verhalten und die Frau nicht respektieren. Außerdem sind sie immer unhöflich und unpünktlich. Die deutschen Männer sind da wohl komplett anders. In der VOX-Reportage wurde auch ein Mann – Ralf – gezeigt, der sich über die Partnerbörse GenerationLove auf der Suche nach seiner Traumfrau in Russland gemacht hat.
(mehr …)

Marge Simpson im Playboy

Normalerweise zieren Topmodels aus Fleisch und Blut das Cover des amerikanischen Männermagazins „Playboy“. Doch in der Novemberausgabe ist das ein wenig anders und alle Leser des Playboys bekommen das zu sehen, was normalerweise nur Comicheld Homer Simpson zu sehen bekommt. Marge Simpson, Mutter der gelben Trickfilmfamilie „Die Simpsons“ wird auf dem Cover des Playboys zu sehen sein. Keine Blonde, Brünette oder Schwarzhaarige, sondern eine gelbe Zeichenfigur mit einer blauen Turmfigur. Der Anblick dürfte auch Barkeeper Moe Syzslak erfreuen, denn er hat ja seit längerer Zeit ein Auge auf Marge geworfen. Nun bekommt also nicht nur Springfield Marge Simpons in Dessous und einer langen sexy Fotostrecke zu sehen. Die Ausgabe erscheint am 16. Oktober und mit Marge als Playmate auf dem Titel will man vor allem neue junge Leser für das Magazin begeistern. Im Springfield’schen Playdude und Playtoon war sie ja schon zu sehen.

Paris Hilton: Nach 1 Night in Paris folgt nun Supernatural

Ihren größten Film-Erfolg hatte IT-Girl Paris Hilton wohl im Streifen „1 Night in Paris“, danach gab es für die Hotelerbin eher nur mäßige Filmerfolge. Nach einer kleinen Nebenrolle in dem Horrorklassiker „House of Wax“, in dem Paris sterben musste, folgt nun eine weitere kleine Aufgabe in einer – für Paris Hilton – ungewohnten Rolle. In der Mystery-Serie „Supernatural“, die auch in Deutschland auf ProSieben gezeigt wird, wird sie am Donnerstag sich selbst spielen und sich dabei in die zwei Hauptdarsteller verlieben. Einen kleinen Haken hat das Ganze aber: Paris Hilton ist in der Folge „Fallen Idol“ ein Monster, das nur die Gestalt von Paris annehmen wird. (mehr …)

Guido auf deutsch, Rammstein-Pussy auf 1, Oma auf Ebay

Die vergangene Woche war größtenteils durch die Bundestagswahl geprägt und CDU/CSU und die Freien Demokraten können sich als großer Sieger feiern lassen. Damit ist Guido Westerwelle in den kommenden 4 Jahren unser Außenminister. Und FDP-Parteichef Dr. Guido Westerwelle zeigte nach der Wahl auch seine Kompetenz in Sachen Diplomatie und Englischkenntnisse, indem er einem BBC-Reporter seine Fähigkeit für den Außenministerposten bewies, als er dem englischen Reporter in der Pressekonferenz verweigerte, seine Antwort auf Englisch zu geben! „Schließlich ist es in Deutschland üblich, dass man hier Deutsch sprichtaber, es ist Deutschland hier!“ so Westerwelle. Das hat natürlich sofort die Frage aufgeworfen, wie fit ist FDP-Parteichef und Außenminister Dr. Guido Westerwelle eigentlich in der englischen Sprache? Alte WesterwelleAnsprachen in Englisch lassen mich eher fremdschämen!
(mehr …)

Viagra aus der Tube

Wenn mal wieder tote Hose beim Mann vorherrscht, half bisher nur Sellerie, die spanische Fliege,  oder eine bestimmte blaue Pille aus dem Hause Pfizer oder die neue Wunderpille, die es u.a. auf Kamagra-Billig.net zu kaufen gibt. Demnächst bekommen aber die altbewährten Mittelchen eine Alternative aus der Tube. In den Vereinigten Staaten werkelt man nämlich derzeit an einer Salbe, die Mann auf sein bestes Stück auftragen kann, um so den Potenzstörungen entgegen zu wirken. Das enthaltene Potenzmittel Sildenafil, zieht sofort ein und wirkt binnen Sekunden – anders als Viagra, Cialis und Co. also, die wohl erst nach mindestens einer halben Stunde wirken sollen. Anders als andere Pillen, soll die Potenzsalbe auch keinerlei Nebenwirkungen haben. Allerdings ist man derzeit noch in der Probephase und vorerst nicht auf dem Markt erhältlich. Bisher wird die Salbe nämlich erst an Laborratten ausprobiert. Übrigens bin ich dann mal gespannt, wann ich die ersten SPAM-Mails bekommen werde, die die neue Salbe anpreisen!

Droht Paris Hilton der Knast in Dubai?

Sitzt IT-Girl und Hotelerbin Paris Hilton schon bald hinter Schwedischen Gardinen? Für ihre Show „Paris Hilton’s My New BFF“ dreht sie derzeit in Dubai und sucht hier eine neue beste Freundin. Vor wenigen Tagen meinte Paris dass man sich den konservativen Vereinigten Arabischen Emiraten anpassen wolle und auf kulturelle Empfindlichkeiten Rücksicht nehmen will und Sexthemen und Fluchen auf ein Minimum reduzieren möchte. Doch dieser Versprechung kam sie nicht wirklich nach, denn Paris zeigte sich in Dubai im Bikini, ein No-Go in Dubai. Denn in Dubai kommen selbst Touristen in den Knast, weil sie gegen die kulturellen Gegebenheiten verstoßen haben. Droht jetzt etwa Ärger? Aber ein Gefängnis von innen hatte sie ja bereits 2007 nach mehreren Verkehrsverstoßen gesehen.

Britney Spears ist nix mehr wert

Da hat sie sich so viel Mühe gegeben ihr Image aufzubessern. Sie brachte ein neues Album raus und ist sogar auf Welttournee, doch hat es geholfen? Man könnte denken nein. Jedenfalls wenn man der britischen „Sun“ glauben schenkt, hatten die Konzertpromoter Angst die Londoner O2-Arena voll zu bekommen und kontaktierten eine Internet-Agentur, welche sich auf den Verkauf von Last-Minute-Tickets spezialisiert hat. Dort wurden dann Karten, welche normalerweise 100 Pfund kosten (etwa 117 € je nach Tageskurs) zum Teil für nur 2 Pfund verkauft. (mehr …)

nächste Pöbelattacke gegen Heidi Klum

Kein gutes Haar lässt Modeschöpfer Karl Lagerfeld an der „Topmodel-Mama“ Heidi Klum. In der ZDF-Talkshow „Johannes B. Kerner“ am Dienstagabend lästerte über die Klum. Klingt nach einem Déjà-Vu? Schon im Februar meinte Lagerfeld über Heidi Klum, dass man sie in Frankreich nicht kenne, selbst seine Claudia Schiffer habe nie etwas von Heidi Klum gehört (ich berichtete damals darüber). Und diese Phrasen wiederholte er bei der Talkshow von Kerner: „Ich kenne sie nicht. Claudia (Schiffer) kennt die auch nicht. Die war nie in Paris, die kennen wir nicht.“ Und auch über Heidis Ehemann Seal lästere der Modezar munter: „Ich bin kein Dermatologe, aber seine Haut möchte ich auch nicht haben. Da hat meine besser überlebt. Der hat so eine Kraterlandschaft.“ Tja, die Heidi hat es schwer, denn sie ist derzeit voll in der Schußlinie der „Prominenz“, denn vor Kurzem lästere Roger Willemsen über Heidi und meinte, man müsse ihr sechs Sorten Scheiße aus dem Leib prügeln.

Britney Spears geheime Nacktszenen

Jaja, die Britney. Vom einstigen Image des braven Popmädels entfernt sich Britney Spears immer weiter. In ihrem Musikvideo zum Song „Gimme More“ zog sie blank und es gab Nacktszenen von Britney, die an einer Gogo-Stange tanzte. Dem Produzenten waren diese Szenen wohl zu heiß und so wurden sie aus dem Video herausgeschnitten und die Öffentlichkeit bekam die Bilder nicht zu sehen. Bis jetzt! Denn die Bilder sind nun an die Öffentlichkeit gelangt. Britney war erst noch mit einer Weste bekleidet und hält diese sich dann vor den Körper. Doch wenige Sekunden später wirft sie auch das Kleidungsstück weg und präsentierte sich oben ohne. Ihre Nippel wurden nur mit kleinen Aufklebern in Rosen-Form bedeckt. Da frage ich mich doch, wieso man den Zuschauern diese Szenen vorenthielt.

Playboy-Magazin auf Lebenszeit

Das Männermagazin „Playboy“ bietet seinen treuesten deutschen Lesern nun ein ganz besonderes Angebot: wer bis zu seinem Tod immer up to date sein möchte und regelmäßig den Playboy ins Haus bekommen möchte, kann den Playboy nun auf Lebenszeit abonnieren. Je nachdem wie lange man(n) leben möchte, macht man eventuell ein Schnäppchen, denn für das Abonnement auf Lebenszeit muss man(n) „nur“ achteinhalb Jahre das Playboy-Magazin bezahlen. Das entspricht 499 Euro. Für die ersten Abonnenten gibt es sogar eine Art „Treuerabatt“, denn die ersten Abonnenten, die das Lebens-Abo ordern, bekommen Besuch von einer Playmate obendrauf, ein Playmate übergibt den ersten 10 Herren ihr Magazin. In den USA gibt es dieses Abo bereits seit den 70er Jahren. Bisher ist allerdings noch keins dieser Abos abgeschlossen worden. Gekündigt kann das Abo übrigens auch.

Amerikaner hatte Sex mit seinen Hunden – 30 Tage Knast

Es gibt ja viele Perversitäten (so berichtete ich Ende letzten Jahres darüber, dass es in Holland kein gesetzliches Sodomie-Verbot gibt und das Pferde-Vergewaltigen nicht strafbar sei) aber so was ist schon hart an der Grenze. Denn auch wenn der Winter im Norden der USA recht kalt und vor allem lang sein kann, so muss man sich dennoch nicht am liebsten Freund des Menschen verlustieren. Doch ein 21- jähriger Amerikaner hatte seine beiden Schlittenhunde ganz besonders lieb und verging sich an ihnen. Vor Gericht plädierte er auf „nicht schuldig“. Doch wegen sexueller Handlungen mit den zwei Tieren wurde er zu 30 Tagen Haft verurteilt und darf zwei Jahre lang keine Tiere mehr halten.
(mehr …)