Schlagwort: viva

Das Haus Anubis – Das Buch zur Serie

Die Kinder-Mystery-Soap „Das Haus Anubis“ erfreut sich auf dem Kindersender Nick (und Wiederholungen auf VIVA) täglich großer Beliebtheit. Wenn aber im Dezember die Serie eine Pause macht, beziehungsweise die bereits ausgestrahlten Folgen wiederholt werden, müssen die Fans der Serie bis zum Frühjahr warten, denn erst dann geht es mit neuen Geschichten rund um das Haus Anubis weiter. Wer so lange aber nicht warten kann, der kann sich mit dem Roman zur Serie beschäftigen: „Das Haus Anubis – Der geheime Club der alten Weide“. In dem Begleitroman kann man ab Dezember für 9,95 Euro auf 350 Seiten noch einmal nachlesen, was in dem Internat Spannendes und Mysteriöses vorging.
(mehr …)

Das Haus Anubis

Heute Abend startet auf dem Kindersender Nick die erste Daily-Soap, die speziell für die junge Zielgruppe konzipiert wurde: „Das Haus Anubis“. Die deutsche Version ist eine Adaption der niederländischsprachigen Fernsehserie „Het Huis Anubis“. Die Serie war im Jahre 2007/2008 eine der erfolgreichsten Kinderserien in den Beneluxländern. Die Serie verbindet typische Soap-Opera-Elemente wie erste Liebe, Probleme in der Schule und mit den Eltern mit Mystery-Elementen. GZSZ trifft quasi auf Akte X.
(mehr …)

MTV spielt ab sofort kein Bushido mehr

Bushidos neuester Song „Für immer jung…“, den der Rapper mit Schlagerikone Karel Gott aufgenommen hat, wird fortan nicht mehr bei MTV gespielt. In einer eher überzogenen Entscheidung, entschied sich MTV dagegen, das Video weiter auszustrahlen. Der Grund sei laut MTV-Programmchef Elmar Giglinger, dass der Schlägersänger, der vor allem mit der Titelmusik zur Kinderserie Biene Maja bekannt wurde, nicht zum Musiksender passe. Zwar spielte man ihn anfangs noch mehrmals am Tag auf dem Sender, doch bereits nach 2 Tagen warf man ihn dann aus dem Programm.
(mehr …)

Das Aus für MTV und VIVA naht

Ob dies das aus für das Musikfernsehen in Deutschland ist? Nachdem MTV Networks nach knapp 2 Jahren das Lachen vergangen ist und ihren Sender Comedy Central einstellen wird, müssen nun auch einige Sendungen auf MTV leiden und das gute Musikfernsehen scheint auszubluten. Aufgrund Einsparungsmaßnahmen werden die MTV News mit dem Urvater des Musikfernsehens Markus Kavka wegfallen. TRL – Total Request Live – wird nicht mehr täglich ausgestrahlt, sondern nur noch einmal in der Woche, in den USA ist die bekannte Show ja ganz gestrichen worden. Auch MTV Masters, eine Sendung, die auf ironischerweise Hintergründe im Musikbusiness beleuchtet, wird wegfallen. Ebenfalls betroffen: MTV Rockzone und MTV Urban. Schon merkwürdig, waren all diese Sendungen doch der einzige Grund zum Einschalten für Musikfans. Auch bei VIVA werden selbstproduzierte Sendungen gekürzt oder gestrichen. Die Nachmittagsshow VIVA live, quasi der Nachfolger des berühmten Interaktivs, wird ab kommenden Jahr nur noch 3 Mal in der Woche gezeigt und auch die Produktion von VIVA feat. wird reduziert. All diese Sendung trugen ja dazu bei, dass sich VIVA und MTV noch MUSIKFernsehen nennen durften, doch mit dem Wegfall der Shows stellt sich natürlich die Frage, wo man denn heute auf dieses Sendern noch Musik sehen kann. (mehr …)

Gutes Musikfernsehen: I want my RCK TV!

Während die guten Zeiten von MTV und VIVA schon längst vorbei sind (man denke nur an MTV Alarm mit Christian Ulmen, Wah², SelectMTV, Fast Forward oder Kamikaze) und Dokusoaps, Styling- und Dating-Shows schon lange Musikvideos und gute Sendungen abgelöst haben, fragt sich der geneigte Musikfreund, wo er heutzutage noch richtige Musikkanäle findet, um sich mal nebenbei bedudeln zu lassen. Die Lösung ist einfach: digitales Pay-TV! Das Angebot an Musiksendern geht von Black-Music-Sendern, Oldies, über Mainstream oder Gothic bis hin zu Schlager. Besonders angetan hat es mir RCK TV, das Rock- und Alternative-Programm im Digitalpaket von Kabel Digital Home. Anstatt Zeichentrick und Unsinnssendungen kann man es hier musikalisch richtig krachen lassen, denn RCK TV zeigt Musikvideos aus den Bereichen Rock, Metal, Grunge, Punk, Indie, Alternative, Gothic und Folk, also alles abseits von Mainstream-Mucke.
(mehr …)