Schnief. Das ist traurig: Eines der zwei kleinen Eisbären-Babys aus dem Nürnberger Zoo, von denen ich bereits hier berichtete, ist leider tot. Auch Zoodirektor Dag Encke bedauert den Tod des Eisbären-Babys von Mutter Vera (sie ist ebenfalls die Mutter von Eisbär Flocke), doch erklärte ebenfalls, dass bei Zwillingsgeburten eines der Babys aufgrund von Schwäche nur selten überlebt. Ebenfalls gibt er Entwarnung, denn das andere Baby ist wohlauf und wird von der Mutter gut versorgt. Bereits am Montag stand fest, dass eines der Eisbären tot sei, denn auf den Videoaufzeichnungen lag eines der Tiere regungslos im Gehege. Eine Sprecherin des Zoos dazu: „Wir gehen davon aus, dass Vera das Kleine gefressen oder versteckt hat“. Grund für die Annahme ist der Fakt, dass das Kleine auch auf den Bildern aktuell nicht mehr zu sehen ist. Sollte Vera das Kleine gefressen haben, wäre dies eine typische Reaktion bei Eisbären.
(mehr …)