Schlagwort: usa

Die 10 geheimsten Orte der Welt

Diesmal mit 10 Orten, die unter höchstem Sicherheitsschutz stehen. Hier kommt keiner ungehindert rein, geschweigenden wieder heraus.

Nummer 10: RAF Menwith Hill

Dieser Britische Militärstützpunkt beherbergt die größte elektronische Abhörstation. Auch der US-amerikanische Geheimdienst arbeitet auf dem Gelände. Was genau dort getrieben wird, ist aber streng geheim.

Nummer 9: Club 33, Disneyland

Der Club 33 ist eine exklusive Bar nur für VIP’s aus dem Disneyland in New Orleans. Natürlich ist der Zugang streng bewacht, weswegen es offiziell nur 33 Mitglieder gibt. Wer sich dem privaten Club anschließen möchte, muss einiges an Geduld mitbringen. Aktuell umfasst die Warteliste zirka 15 Jahre!

Nummer 8: Bohemian Grove

Der Bohemian Grove ist ein etwa 15 Quadratkilometer großes Areal im US-Bundesstaat Kalifornien. Von außen sieht das Gelände unscheinbar aus, doch seit dem Jahr 1899 treffen sich hier die einflussreichsten Menschen der Welt. So sollen dort Größen aus der Politik, der Wirtschaft und den Medien gesehen worden sein.

Nummer 7: Vatikanisches Geheimarchiv

Ja, auch der Vatikan hat so seine Geheimnisse. Eines davon ist das Geheimarchiv. Es umfasst eine zentrale Sammelstelle für sämtliche Gesetze des Landes, sowie einige nur dem Papst vorbehaltenen Papiere. Keinem, außer dem Papst, wird jemals Zugang zu diesem Ort gewährt.

Nummer 6: Lascaux caves

Lascaus caves ist eigentliche eine Höhle im südlichen Frankreich. Dort lagern einige der ältesten und bekanntesten Kunstwerke der Welt. Nur eine handverlesene Auswahl an Wissenschaftlern war jemals an diesem Ort, um die dort befindlichen Höhlenmalereien auszuwerten.

Nummer 5: Pine Gap

Das Pine Gab ist ebenfalls eine streng bewachte Militärbasis in mitten Australiens. Vor fast 50 Jahren bauten die Amerikaner hier eine Überwachungs- und Abhöranlage. Letztere fanden übrigens auch im Irak- und Afghanistankrieg Verwendung. Auch im Pine Gab ist das betreten verboten.

Nummer 4: Metro 2

Das in Moskau liegende Tunnelsystem für U-Bahnen – genannt Metro zwei – gibt es offiziell gar nicht. Es soll die für den Kreml wichtigen Punkte in der Stadt miteinander verbinden. Trotzdem sprechen einige Fakten für die Existenz der Anlage. So sind einige Schächte und Eingänge nicht zuzuordnen. Darüber hinaus führen abzweigende Gleise in ein unbekanntes Verkehrsnetz.

Nummer 3: Office 39

Ein angeblich von der Nordkoreanischen Regierung stammendes Büro, welches das Regime von Kim-Jong-Un finanziert. Der Raum steht in Verbindung mit Drogengeschäften, Geldwäsche und Schmuggel.

Nummer 2: Mezghorye

Noch mal Russland. Mezhgorye ist eine inzwischen tote Stadt. Früher hat die rote Armee hier mit Atomwaffen experimentiert. Was sich damals ereignete, steht unter Verschluss. Zwei Bataillone sind aber noch immer dort stationiert, um neugierige Blicke fernzuhalten.

Nummer 1: Area 51

Die wohl bekannteste und berühmteste Station in den USA. Area 51 ist heute noch besetzt und dient den USA für einige Experimentalflugzeuge. Es existieren diverse Verschwörungstheorien um das Sperrgebiet in Nevada. Führend ist vor allem die Forschung an außerirdischen Lebensformen.

Die 10 dümmsten Terroristen der Welt!

Heute stellen wir euch 10 Anschläge vor, bei denen es nicht ganz so wie geplant lief. Furcht und Schrecken durch Terroristen? Fehl am Platze.

Nummer 10.

Richard Reid wird auch der Schuhbomber genannt. Er wollte eine Bombe in seinem Schuh während eines Transatlantik Fluges zünden. Doch leider hatte der Terrorist so verschwitze Füße, dass die Bombe zu feucht war, um rechtzeitig zu detonieren! Reid wurde anschließend von der Polizei gefasst. Wirklich dumm gelaufen…

Nummer 9.

In südafghanistan ist eine Talibanbombenweste frühzeitig explodiert. Dabei sind sowohl der Attentäter an sich, als auch sechs seiner Komplizen gestorben.  So war das ganz sicher nicht geplant.

Nummer 8.

Beim Bau eines Raketenwerfers ist den Brüdern Salman Al-Taezi und Walid Ashibi etwas ganz kurioses passiert. Während Ashibi also das Geschoss über dem heimischen Teppichboden schliff, lädt sich die Rakete so statisch auf, dass sie frühzeitig zündet. Die beiden Anachristen sterben im eigenen Wohnzimmer.

Nummer 7.

Der eingebürgerte US-Staatsmann Iyman Faris hatte einen teuflischen Plan. Er wollte die Brooklyn Bridge zu Fall bringen, in dem mehrere Aufhängungen mit Stahlbrennern durchtrennt. Ob das tatsächlich geklappt hätte, werden wir wohl nie erfahren. Denn das FBI kam ihm auf die Schliche.

Nummer 6.

Mohammed Salameh war einer der Terroristen, welcher für einen früheren Anschlag auf das World Trade Center verantwortlich gemacht wurden. Im Jahr 1993 war das, als ein von ihm gesteuerter Transporter in der Tiefgarage explodierte. Anschließend wollte Salameh von der Mietfirma seines Wagens die Kaution wieder bekommen und lief dort dem FBI in die Arme. Die paar Dollar hätte er sich lieber sparen sollen…

Nummer 5.

Bombenattacke auf die USS Sullivans! Bei dieser al-Qaida Attacke war der Plan, ein US-Navi Schiff zu versenken. Dafür wurde extra ein Boot mit Sprengstoff vorbereitet. Was dabei aber nicht beachtete wurde: Der Sprengstoff war so schwer, dass das Schlauboot einfach unter ging!

Nummer 4.

Umar Farouk Abdulmutallab gehört zu den ganz schlauen. Er platzierte eine Bombe in seiner Unterwäsche und flog von Amsterdam nach Detroit. Es schlich sich allerdings ein Fehler in die Konstruktion ein, wodurch sein bestes Stück etwas zu heiß lief. Durch die Schreie aufgeschreckt, nahm in die zuständige Justiz noch am Flughafen fest.

Nummer 3.

Kamel Bourgas wollte hunderte Menschen töten, indem er das tödliche Gift Rizin an die Griffe von Autotüren schmierte. Was er allerdings nicht wusste: Das Gift wirkt nur, wenn es vom Menschen eingenommen oder injiziert wird. Spuren an der Hand reichen dafür nicht aus. All die Mühe war also umsonst…

Nummer 2.

Die Araber Bilal Abdullah und Kafeel Ahmed wollten den Glasgow Airport in Schottland mit einem Auto rammen. Kurz vor dem Ziel übersahen sie einen Betonpfeiler und krachten dagegen. Das Auto sowie ihr Plan waren damit Gesichte.

Nummer 1.

Die Birmingham Terror-Gruppe wurde von einem Mann namens „Chups“ angeführt. Chups war allerdings zu Fett für eine richtige Terroristenausbildung. Er sollte also online recherchieren wie man Bomben baut. Dabei verzockte er einen Großteil des Terror-Budgets für Sportwetten. Anschließend wurden Eispackungen gekauft um aus dem Ammoniumnitrat Granaten zu bauen. Was sie nicht wussten: In Verpackungen ist seit Jahren kein Ammoniumnitrat mehr enthalten. Absoluter Fail! Das ist der wohl dümmste Verein den es je gab!

Modedroge Spice bleibt verboten

Keine Macht den Drogen! Die Modedroge Spice, die seit dem 22.Januar aufgrund einer Eilverordnung der Bundesregierung verboten ist, bleibt auch illegal. Da die einstige Kräutermischung Spice den Wirkstoff CP-47,497 beinhaltet (eine chemisch veränderte Form des synthetischen Cannabinoids) ist Herstellung, Handel und Besitz von Spice verboten. Und das bleibt es vorerst auch. Ebenfalls werden auch Mephedron und zwei weitere künstliche Rauschmittel verboten. Für Spice galt ein Verbot, dass auf ein Jahr befristet war, doch dieses Verbot wurde nun verlängert und soll dauerhaft gelten, da Spice durch seine Wirkstoffe keine harmlose Kräutermischung ist, als das es im letzten Jahr noch verkauft worden ist. Eine entsprechende Verordnung beschloss das Bundeskabinett am Mittwochnachmittag.

Happy Birthday USA – doch Freude kommt nicht auf

Morgen, 4.Juli ist „Independence Day“, der Unabhängigkeitstag der USA. Zum 233. Mal wird dieser Feiertag in den USA begangen, an dem sich die Amerikaner bei ihren Gründungsvätern mit Picknicks, Paraden und unzähligen Feuerwerken für ihre Freiheit und Unabhängigkeit vom Britischen Empire bedanken. Am Geburtstag der Vereinigten Staaten wehen voller Stolz die amerikanischen Flaggen und alle Bürger freuen sich auf ein erholsames Wochenende. Doch bestimmt nicht Präsident Barack Obama und seine Regierungsvertreter nach den letzen dramatischen Zahlen des Arbeitsmarktes. Seit Beginn der Rezession in den USA, im Dezember 2007, gingen 6,5 Millionen Jobs verloren, wobei sich die Arbeitslosenquote auf gut 9,5 % erhöhte. Wenn man die Arbeitslosenquote mit der von Deutschland vergleicht, dann ist diese in etwa genauso hoch. Freie Jobs sind zwar rar, gerade deswegen muss man intensive Jobsuche betreiben.
(mehr …)

Nach Spice folgt nun Smoke XXX

Nachdem die Modedroge SPICE seit dem 22.Januar von der Bundesregierung via Eilverordnung verboten wurde, weil die anfangs als Räuchermischung verkaufte Droge synthetischen Cannabinoide (CP47,497 und JWH-018) enthält und diese unter das Betäubungsgesetz fallen, schauten sich die Hersteller der Opiate schnell nach einem Nachfolger für das beliebte Spice um. Schnell brachte man neue „Räuchermischungen“ auf den Markt, die den Namen Sence, Smoke oder ZoHai tragen. Vor allem das eher junge Smoke XXX erfreut sich immer größerer Beliebtheit. (mehr …)

Zombies greifen die USA an!

Man mag es kaum glauben doch jetzt wird es wirklich wahr. Wie schon im Film „28 Days Later“, in dem Menschen durch einen Virus zu Zombies mutierten und anschließend die Herrschaft über England übernehmen, wurde jetzt auch die beschauliche Stadt Austin im US-Bundesstaat Texas von Zombies angegriffen. Auf dem gesamten Verkehrswarnsystem der Stadt liefen am Mittwoch die Meldungen „The end is near! Caution! Zombies ahead!“. Laut Angaben texanischer Zeitungen und der Sprecherin der dortigen Stadtverwaltung, hatten sich Hacker Zugriff zum elektronischen Verkehrswahrsystem verschafft und dieses kurzerhand umprogrammiert. Vor allem in der Nähe der University of Texas konnte der Bürger die fünf verschiedenen Zombie-Nachrichten sehen. Besonders „Caution! Zombies ahead!“ schien es den Hackern angetan zu haben, aber auch die Meldung „Nazi Zombies! Run!!!“ sorgte für Aufruhr.
(mehr …)

Spice ab 22.Januar illegal

Keine Macht den Drogen! Die in den letzten Wochen so stark diskutierte Modedroge Spice wird ab Donnerstag, den 22.Januar illegal sein. Eine entsprechende Eilverordnung der Bundesregierung wird ab diesem Tag in Kraft treten, da die enthaltenen synthetischen Cannabinoide unter das Betäubungsmittelgesetz fallen. Das Institut für Rechtsmedizin der Universitätsklinik Freiburg und das Bundeskriminalamt haben in Spice den Wirkstoff CP-47,497 entdeckt, eine chemisch veränderte Form des synthetischen Cannabinoids. Das heißt, dass Spice eine strukturelle Ähnlichkeit mit delta-9-Tetrahydrocannabinol, also THC hat.
(mehr …)

Barack Obama wird Berliner!

Der Nachfolger von Bush war vor einem halben Jahr schon einmal in unserer wunderschönen Hauptstadt und begeisterte mehr als 200 000 Berliner mit seiner Rede an der Siegessäule. Ihm hat’s hier anscheinend so gut gefallen, dass er nun langfristig in Berlin bleiben möchte. Deutschlands Hauptstadt bekommt einen eigenen Obama! Ab dem 15. Januar kann man daher Obama als Wachsfigur bei Madame Tussauds beäugen. Neben unserer Bundeskanzlerin Angela Merkel nimmt er einen Platz in der Reihe der wichtigsten Staatsoberhäupter ein. YES, we can!

Obama oder McCain, wer wird Präsident der USA

In der Nacht von Dienstag auf den Mittwoch schaut die ganze Welt in die USA, denn dort bahnt sich eine Megaüberraschung an. Barack Obama steht vor der Wahl zum ersten dunkelhäutigen Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. In den letzten Umfragen liegt Obama bei den großen Instituten circa 6,4 Prozent vor seinem großen Konkurrenten John McCain. Nachrichtensender CBS News sieht ihn sogar mit 13 Prozent Vorsprung auf den Republikaner. In den USA wird der Präsident allerdings nicht direkt von den Bürgern gewählt, sie wählen die so genannten Wahlmänner. Diese Wahlmänner wählen 41 Tage später dann den Präsidenten im so genannten „Meeting of Electors“. Insgesamt gibt es 538 Wahlmänner, um Präsident zu werden, brauch man folgerichtig 270 Stimmen. Bei der Wahl in der Nacht zu Mittwoch gibt es das „The winner takes it all“-Prinzip: Der Kandidat mit den meisten Wahlmänner-Stimmen in einem Bundesstaat gewinnt dort die Wahl. Beispiel: gewinnen die John-McCain-Wahlmänner im Bundesstaat Florida (hier gibt es 27 Wahlmänner) 14 Stimmen und die Barack-Obama-Wahlmänner nur 13, dann hätte John McCain in Florida gewonnen. (mehr …)

Spice- die neue, legale Partydroge

In den Medien wird seit einigen Wochen über eine neue Partydroge berichtet. Das sogenannte Spice (deutsch: Gewürz) ist eine Mischung aus verschiedenen Pflanzen, die eine ähnliche Wirkung wie Cannabis erzeugen soll. Die Droge ist in Deutschland legal, daher ist die Nachfrage sehr groß. Es kommt in Headshops und im Internet sogar zu Lieferengpässen.
(mehr …)