Schlagwort: tod

Tochter von Whitney Houston ist tot

Ihr Leiden hat nun endlich ein Ende. Die Tochter von Whitney Houston, die gerade 22 Jahre alt geworden ist, wird nun für immer schlafen. Am Sonntag sind die lebenserhaltenden Geräte ausgeschaltet worden. Sie starb in dem Hospiz in Duluth bei Atlanta.

Sie hat ihren Frieden gefunden

© Asterio Tecson / Wikimedia
© Asterio Tecson / Wikimedia

Eine Vertraute der Familie, Kristen Foster hat geäußert, dass die junge Frau nun endlich ihren Frieden in den Armen von Gott gefunden hat. Natürlich hat sich die Familie direkt bei den Fans für die Unterstützung bedankt und natürlich hat die Familie in den letzten zwei Monaten sehr gelitten. Die Angehörigen waren bei Kristina gewesen, als die Maschinen abgestellt wurden. Die junge Frau war vor ungefähr einem halben Jahr mit dem Gesicht nach unten in der Badewanne gefunden worden. Seitdem hatte sie nicht wieder das Bewusstsein erlangt. Es hieß, dass sie mehr als fünf Minuten unter Wasser gewesen sei. Der Freund von Bobbi Kristina Nick Gordon soll als Verdächtiger verhört worden. Auch die Tante hatte öffentlich über den Verdacht gesprochen.

Wie geht es nun weiter?

Es ist zu erwähnen, dass die junge Frau zusätzlich Blutergüsse im Gesicht aufgewiesen hat. Es war auch bekannt, dass ihr Freund sie mehrmals geschlagen haben soll, wie die US-Medien berichten. Eine polizeiliche Bestätigung gab es hierfür jedoch nicht. Der Vater von ihr ist der Musiker Bobby Brown, der auch ihre Mutter Whitney Houston mehrfach verprügelt haben soll. Ihre Mutter wurde auch tot in der Badewanne im Jahr 2012 gefunden. Die Parallele ist sehr traurig und führt dazu, dass nun Mutter und Tochter wieder vereint bei Gott sind. Die Ärzte haben die Hoffnung nie aufgegeben, dass Kristina wieder zu sich kommt. Allerdings hat die Familie beschlossen, die Maschinen nun abzustellen. Über das Erbe wird in den kommenden Wochen entschieden.

 

 

Estefania Küster trauert um Ex-Freund

In den letzten Tagen hat es Estefania Küster nicht leicht. Sie muss nämlich mit dem schweren Schicksalsschlag leben, dass ihr ehemaliger Lebensgefährte Giuseppe Persico in der Nacht zum Montag gestorben ist. Es handelt sich bei ihrem Ex-Freund um den In-Gastronom, der den Kampf gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs leider verloren hat.

Zu früher Tod

© Niesner Horst / Wikimedia
© Niesner Horst / Wikimedia

Der Ex-Freund von Estefania ist nur 51 Jahre alt geworden und hatte am Ende keine Chance mehr gegen die Krankheit. Für die ehemalige Freundin von Dieter Bohlen ist es ein sehr schwerer Verlust. Nach der Trennung im Jahr 2012 blieben sie nämlich beste Freunde. Auch um den Sohn Maurice, der aus der Beziehung zu Dieter Bohlen stammt, hat Persico eine fast vaterähnliche Rolle eingenommen. Vor seinem Tod konnte sich der Junge von ihm verabschieden. Der Gastronom soll durchaus fast wie ein Vater für den Jungen gewesen sein.

Erfolgreicher Geschäftsmann

Der Gastronom hatte auf Mallorca das erfolgreiche Restaurant „Pavarotti“ geführt und baute anschließend im benachbarten Camp de Mar das „Campiono“ auf. Mehrere Lokale gehen auf sein Konto. Sein Tod kam relativ plötzlich, da sich sein Gesundheitszustand in kurzer Zeit verschlimmert hat. Die Trauer bei Familie und Freunden ist sehr groß und führt dazu, dass natürlich viel Zeit benötigt wird, um den Tod des beliebten Persico zu verarbeiten.

 

 

Hollywood trauert um die Mutter von Ben Stiller

Anne Meara war eine bekannte Schauspielerin, die im Alter von 85 Jahren leider verstarb. Am Samstag ist sie bereits in Manhatten gestorben. Ihre Familie hat diese Nachricht öffentlich gemacht. Die Hollywood-Schauspielerin und Mutter von Ben Stiller ist in den 60er und 70er Jahren selbst durch Auftritte zum Star geworden. An der Seite von Jerry Stiller, der mittlerweile 87 Jahre alt ist, konnte sie sich einen Namen machen.

Anne Meara

© Unstated / Wikimedia
© Unstated / Wikimedia

Anne Meara war noch vor wenigen Jahren in der Serie „Sex and the City“ zu bewundern. Sie war in der Rolle der dementen Anna Brady zu sehen. Bis zuletzt spielte sie auch im Theater mit und hat an der Seite ihres Mannes in der Sitcom „King of Queens“ Gastauftritte gehabt. Hier hat sie die Frau fvon Arthur Spooner gespielt und war somit auch in der Serie mit Jerry Stiller verheiratet. Den deutschen Fans ist sie eher in Gastrollen in „Alf“ bekannt. Natürlich ist es aktuell vor allem für ihren Sohn Ben Stiller eine nicht einfache Situation. Immerhin hatte er ein sehr gutes Verhältnis zu seiner Mutter.

Stellungnahme der Familie

In der Stellungnahme der Familie hieß es, dass die Erinnerung an Anne in den Herzen der Tochter Amy und des Sohnes Ben sowie der Enkel und weiteren Familienmitglieder, Freunde und Fas weiterleben wird. Sie hatte als Autorin, Komikerin und auch als Darstellerin die Welt unterhalten und lebt in den Erinnerungen weiter. Mit Jerry war Meara ganze 61 Jahre verheiratet und stand ebenso lange auf der Comedy-Bühne, die sie sehr genossen hat.

 

 

Kiss FM Moderator Sebastian Radke ist tot

Der Tod kann jederzeit eintreten. Diese Tatsache ist uns bereits bekannt. Allerdings ist es nicht ganz leicht zu verstehen, dass ein gesunder junger Mann während einer Radio-Sendung zusammenbrechen kann und das sogar live passiert. Das ist aktuell dem Kiss FM Moderator Sebastian Radke passiert. Er wurde gerade einmal 40 Jahr alt.

Tod während einer Live-Sendung

Der 40-Jährige war am Morgen des 8. Aprils bei einer Livesendung mit dem Namen die „Basty Show“ zu hören. Auf dem Sender Kiss FM in Berlin hatten ihnen viele tausende Menschen gehört. Allerdings ist er während der Sendung zusammengebrochen. Der Notarzt kam sofort. Jedoch konnte er nicht viel für ihn tun. Er wurde direkt ins Krankenhaus eingeliefert, wo wenig später der Tod festgestellt wurde. Die Todesursache ist noch nicht klar. Es wird jedoch vermutet, dass der junge Mann an einem Herzinfarkt gestorben ist. Er hatte vor seinem Volontariat als Model gearbeitet tund hat bereits am Morgen über Herzschmerzen geklagt. Allerdings hatte er keine weiteren Schritte eingeleitet und ist normal zur Arbeit erschienen.

Er hinterlässt einen Sohn

Besonders schlimm ist es für den Sohn des Moderators. Die Ex-Freundin Daniela Döring-Steinitz hatte zu der Bild-Zeitung gesagt, dass der 13-jährige Sohn Phoenix den Tod nicht leicht verdauen kann. Bei Facebook haben sich die Fans an der Trauer beteiligt und haben ihr Beileid ausgesprochen. Der Programmdirektor Sebastian Voight hat dazu geschrieben: “Wir sind geschockt und unfassbar traurig. Basty gehörte seit 15 Jahren zum Team und war ein klasse Kumpel, ein witziger, kluger, wunderbar schräger und herzlicher Mensch.“ Somit ist klar: Es kann jeden von uns und zu jeder Zeit treffen, auch wenn wir es am wenigsten erwarten.

Michelle Rodriguez verlor den Verstand

Wenn ein Mensch das Leben hinter sich lässt und der Tod ihn für sich gewinnt, gibt es nur noch die Leidtragenden, nämlich die Hinterbliebenen. Nach dem Tod des 40-jährigen Schauspielers Paul Walker wurde seine Kollegin und Freundin Michelle Rodriguez in ihrem Leben komplett erschüttert. Sie verlor nach eigenen Angaben den Verstand. Von Partys, Sex und Drogen sei die Rede gewesen..

Was ist passiert?

© m amina / Wikimedia
© m amina / Wikimedia

Paul Walker, der bekannte Hauptdarsteller der Fast and Furious Streifen ist im Alter von 40 Jahren bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Der Tod lass seine Kollegin Michelle Rodriguez nicht los. Sie erzählte in einem Interview, dass sie sich seit dem Unfall im November 2013 nicht mehr fangen konnte und sie dauerhaft auf Partys und Sex aus war. „“Ich bin ein bisschen durchgedreht… Ich bin ziemlich durchgedreht. Vieles, was ich im vergangenen Jahr getan habe, hätte ich nie gemacht, wenn ich alle meine Sinne beisammen gehabt hätte“, sagte sie. Neben Partyschlagzeilen habe sie sich allein gefühlt. Aufgrund ihrer engen Bindung zu Walker und ihrer besonderen Freundschaft konnte sie keinen Halt mehr im Leben finden. „Ich fühlte mich, als könnte mich nichts, was ich tue, lebendig fühlen lassen, also zwang ich mich mehr und mehr. Ich bin gereist und hatte Sex… Wenn das verschwindet, dann wundert man sich: ,Warte eine Minute, an was soll ich festhalten?‘ Es gab nichts, was mich an diese Existenz band und ich dachte: ,Warum zur Hölle bin ich hier? Und warum bist du ohne mich gegangen?” gab sie im Interview zu.

Besserung in Sicht

Aktuell geht es der Schauspielerin wieder besser. Natürlich ist der Schmerz immer noch tief, jedoch konnte durch ausreichend Trauerarbeit gesichert werden, dass das Leben weitergeht und natürlich wieder geregelte Abläufe genutzt werden, um mehr Vertrauen zu finden.Auch Vin Diesel konnte bei einer Rede seine Tränen nicht zurückhalten, da er seinen besten Freund verloren hat und wie er sagte, auch seinen Bruder.

Wettervogel erschießt sich selbst

Es ist eine Nachricht, die Deutschland erschüttert. Es wird doch immer angenommen, dass es eine heile Welt ist, die uns über das TV vermittelt wird. Jedoch trügt der Schein. Heute ist die Meldung eingegangen, dass sich der beliebte Wettermoderator in seiner Wohnung in Berlin erschossen hat. Das ist das tragische Ende einer Karriere, die hier noch lange nicht hätte enden sollen.

Der tragische Tod

Heute hatte sich der Freund vom TV-Meteorologe Ben Wettervogel (53), mit bürgerlichem Namen Benedikt Vogel, Sorgen um seinen Skat-Freund gemacht und die Polizei verständigt. Er wollte lediglich nach dem Rechten sehen, als er Wettervogel tot in seiner Wohnung aufgefunden hat. Es war verwunderlich, dass der bekannte Wettermoderator nicht bei seinen Freunden erschienen ist, mit denen er verabredet war. Die Skatrunde hatte sich Sorgen gemacht und der Kumpel Dietmar D. ist in die Kneipe seines Freundes gegangen, um zu hören, ob  besondere Nachrichten von ihm bekannt wären. Jedoch vergebens. Der Diplom-Meteorologe war seit mehr als zwei Wochen nicht mehr in seiner Stamm-Kneipe gesehen worden. Nach mehrmaligem Anschellen an der Haustür hat keiner geöffnet, was nicht typisch für Vogel gewesen ist. Der Freund alarmierte somit die Polizei. Wenige Minuten später trafen Feuerwehr und Polizei ein, die eine gewaltsame Öffnung der Wohnungstür durchführen mussten. Allerdings war der Moderator zu dieser Zeit bereits tot. Nach Informationen unterschiedlicher Nachrichtenagenturen soll sich der 53-Jährige erschossen haben. Er nutzte eine Waffe mit einem Schalldämpfer, wie bekannt geworden war.

Kollegen bestätigen

Der ZDF-Vize Emar Theveßen hatte am Dienstag bestätigt, dass der Tod des Kollegen sehr plötzlich gekommen war. Bei „ZDF Heute“ und bei Facebook wurde ebenfalls von der Redaktion eine Nachricht übermittelt. Alle seien sehr bestürzt und geschockt über den Tod des beliebten Kollegen.

Bereits im Jahr 2005 wurde Vogel beim ZDF-Morgenmagazin eingestellt. Vorher arbeitete er beim Südwestrundfunk und bei Antenne 1. Dort bekam er den Namen „Wettervogel“, den er sogar in den Personalausweis eintragen ließ. Im Spätsommer 2014 war er nicht mehr im TV zu sehen. Ohne Angaben von Gründen war er nicht mehr bei ZDF zu sehen.  Es wurde ebenso vom ZDF-Vize bestätigt, dass die Zusammenarbeit seit 2014 leider nicht mehr fortgesetzt werden konnte.

Produzent verkündet: Apus Tage sind gezählt

Es steht schlecht um Apu aus den Simspons. Wie Al Jean, Produzent der Comedy-Serie, vor kurzen berichtete, wird ein Charakter in kürze sterben. Es trifft dabei den Inder, der schon diverse Male niedergeschossen wurde.  Die wahre Botschaft wird damit aber nur verschleiert.

Apu als Quotenbock

Denn wenn die 26. Staffel mit einem Tod beginnt, dann wissen viele: Um die Sendung steht es schlecht. Apus sterben soll den Abgangs eines Superhelden demonstrieren. Es ist nur ein Mittel zur Not. In der Realität heißt es doch: Was das Herz berührt, genau das bringt die lang vemisste Quote. Ganz egal ob dafür Captain America, Bambis Mutter oder das süße Sandmännchen ihren letzten großen Gang antritt.

Damit hat sich Al Jean ein Eingeständnis an sich selbst gemacht. Die Serie läuft schlecht – das liegt auf der Hand. Selbst sein kleiner Sohn bezeichnet das Werk seines Vaters als unlustig und veraltet. Die Kritiken vielen unterm Strich mau aus, nannten die Folge „Bart to he Future“ als die „Schlechteste der gesamten Simpons-Geschichte“. Selbst der Dauer-Sympathisant Homer kann die Zuschauer nicht mehr zum lachen bringen.

Sorgt das Alter für neuen Glanz?

Die Kollgen vom slate.com-Magazin schlagen unterdessen vor, Homer, Bart und Co. Altern zu lassen. Damit könne den Charakteren neue Seriösität und Frische verliehen werden. Fans sind hingegen der Meinung, dass dadurch nur der sachte Niedergang provoziert würde.

Da kommt Apus Tod doch als willkommene Alternative. Das aktuellste Gerücht, unterdessen von Jennifer Tilly (Ex-Frau von Simpons-Macher Sam Simon) bestätigt, könnte damit schneller wahr werden, als so manchem Fanatiker lieb ist.

Eisbär Knuts Nachfolger: Gregor und Aleut

Tragisch war der Tod des beliebten Eisbären Knut, der vor einigen Tagen im Berliner Tierpark wohl an einer Hirnerkrankung gestorben ist. Doch schon stehen die Nachfolger für den beliebten Knut in den Startlöchern. Im Nürnberger Zoo wurden nämlich nur wenige Tage nach Knuts Tod zwei kleine Eisbärjungen vorgestellt: die Eisbären Gregor und Aleut. Ob Gregor und Aleut auch so beliebt werden, wie der junge Knut, bleibt natürlich abzuwarten. Die Zwillinge sind gerade erst 4 Monate alt und wiegen je 20 Kilogramm. Ein wenig unbekümmert tapsen die beiden Eisbären nun zusammen mit Mutter Vera durch das Gehege in Nürnberg. Die beiden Jungen sind übrigens die Geschwisterchen von Eisbär Flocke, allerdings ist Flocke mittlerweile nicht mehr im Tiergarten Nürnberg, sondern in einem Tierpark in Frankreich untergebracht.

Tod nach dem ersten Kuss

Ei Ei Ei, was seh ich da, ein verliebtes Ehepaar. Noch ein Kuss, dann ist Schluss…nie hätte der Kinderreim so tragisch sein können, wie bei der walisischen Sportstudentin Jemma B. Die 18-Jährige wollte erstmals ihren Freund Daniel küssen. Doch nach diesem Kuss, vor ihrer Haustür, brach die 18-Jährige tragisch auf ihrer Couch zusammen. Daraufhin verstarb sie dann in den Armen ihres Freundes. Der Grund für dieses tragische Ereignis war das sogenannte Sudden Adult Death Syndrom (SADS), einen sehr seltenen Herzfehler, an dem das arme Mädchen litt. Im Jahr sterben an dieser seltenen Krankheit wohl 500 Menschen in England, doch so tragisch wie bei der 18-jährigen Jemma, war wohl kein Tod. Als Jemma auf dem Sofa zusammengebrochen ist, verständigte Daniel sofort ihre Mutter und fragte, ob sie eventuell einen epileptischen Anfall haben könnte und verständigte daraufhin einen Notarzt…leider zu spät für das junge Paar. Das letzte, was Jemma fühlte, war der erste Kuss ihres Freundes. Tragisch!

Krakenorakel Paul ist tot

Oh wie traurig. Zur Fußball-WM hat sich der Krake Paul aus dem Aquarium in Oberhausen als wahres Orakel bewiesen, in dem er den Ausgang der Spiele der WM richtig voraussagte. Wir waren alle Fans des kleinen Kraken, bis er im Spiel Deutschland gegen Spanien auf die Spanier tippte. Doch leider wird er nun nicht mehr tippen können, denn Paul ist heute in der Nacht leider verstorben. Als die Tierpfleger aus dem Sea Life Aquarium Oberhausen Paul besuchten, fanden sie ihn leblos vor. Nun wird er sicherlich schmerzhaft vermisst werden, auch wenn er gegen unsere Elf bei der WM getippt hat! Paul starb an einem natürlichen Tod, man muss also nicht befürchten, dass jemand als Rache zum falschen Tipp, den kleinen Kraken tötete. Die Überreste von Paul sollen nun eingeäschert werden und ein neuer Krake wird Pauls Platz im Sea Life Aquarium einnehmen. Dieser wird dann übrigens auch Paul heißen. Ob Paul seinen Tod auch vorausgesagt hat, kann man nur vermuten. Leb wohl Paul!

Desperate Housewives: Stirbt nach Edie die nächste Hausfrau?

Was war ich geschockt, als am letzten Mittwoch Edie Britt (Nicolette Sheridan) bei Desperate Housewives auf spektakuläre Art verstorben ist. Doch nach dem Tod von Edie soll auch mindestens eine weitere Schlüsselfigur und ein Fanliebling aus Desperate Housewives sterben. Und auch dies erneut auf spektakuläre Art: über der Wisteria Lane, also die Straße, in der Susan, Gabby, Lynette und der Rest leben, soll ein Flugzeug stürzen und eins der verzweifelten Hausfrauen und diverse Einwohner der Wisteria Lane töten. Dabei soll es sich angeblich um kein gewöhnliches Flugzeug handeln, sondern um ein Flugzeug der Oceanic Airlines. (mehr …)

Hoax: Meldung um Tod von Kanye West machen die Runde

Auf Twitter kursieren derzeit Gerüchte, dass Rapper Kanye West gestorben sei. Doch bei der Meldung handelt es sich nur um einen schlechten Scherz. Laut der Fakemeldung starb der Musiker in einem „bizarren Autounfall“ in Los Angeles. Ebenfalls sollen weitere Luxusfahrzeuge in dem Unfall verwickelt gewesen sein. Laut dem HOAX  ist Kanye West ins Trudeln gekommen und gegen einen Pfahl geknallt. Doch nach diesem schlechten Scherz diverser Twitter-Nutzer, zeigt sich einmal mehr, dass sich Falschmeldung via Twitter schnell verbreiten. Vor einem Jahr machte nämlich schon die Nachricht die Runde, dass Miley Cyrus alias Hannah Montana ebenfalls bei einem Autounfall ums Leben kam. Wie schon die Cyrus-Meldung, handelt es sich bei der Meldung um den Tod von Kanye West um einen Hoax, denn der Love-Lockdown-Sänger ist bei bester Gesundheit und am Leben.

böse Männer: Hass-Martin, Porno-Rammstein und Co.

Letzte Woche konnte ich noch über das vermeidlich schwächere Geschlecht berichten, diese Woche schlagen aber die Männer zurück und beherrschen meinen Wochenrückblick/Follow Saturday. Und dabei bekleckern sie sich nicht wirklich mit Ruhm, obwohl man doch wenigstens den Sieger von Schlag den Raab Hans-Martin zu einer halben Million gratulieren hätte können. Doch schon während der Show verspielte sich Hans-Martin die Symphatien der Zuschauer in der Halle und vor dem Fernseher. Der 24-jährige Apotheken-Praktikant prahlte mit seinem IQ von 143 und seiner Mitgliedschaft im Verein für Hochbegabte. Er machte sich über Stefan Raab lustig und pöbelte rum. (mehr …)