Schlagwort: simpsons

Die 10 unbekanntesten Fakten über die Simpsons

Nummer 10.

Die Farbe der Simpsons ist gelb, damit die Serie beim rumzappen besser auffällt. Darüber hinaus hat jeder Charakter vier Finger. Lediglich Gott und Jesus kommen mit den „menschlichen“ 5 Fingern pro Hand.

Nummer 9.

Homer, Bart und Co. sind die am längsten laufende Serie der Welt! Seit 1989 gestalten die gelben Figuren unser tägliches Abendprogramm. Übrigens: In den USA läuft schon die 25. Staffel! Ebenfalls ein Rekord sind die 600 Gast-Stars, welche entweder in einer 532 Episoden selbst zu sehen waren oder ihre Stimme einem Charakter geliehen haben.

Nummer 8.

James L. Brooks hat einen seltenen Deal mit dem amerikanischen TV-Sender machen können. Demnach kann VOX, eben jener Sender, keinerlei Kontrolle über den Inhalt der Serie nehmen. Die Producer der Simpsons haben sogar schon eigene Gags über ihren Heimatsender gemacht. Da kennt der Humor wohl keine Grenzen. 😉

Nummer 7.

Im alten Vorspann kostete Maggie, beim Einscannen im Kwik-E-Markt, genau 847,63 Dollar. Das entspricht dem Kostenaufwand für ein Baby – wohlgemerkt in den USA – pro Monat! Auch hier ist alles durchdacht.

Nummer 6.

Homers Sprecher, Dan Castellaneta, hat das weltbekannte „Nein“ von seinem Charakter entwickelt. Auf Amerikanisch heißt es „D’oh“ und hat es bis ins britischen Wörterbuch geschafft. Auch Dick und Doof haben sich von diesem Spruch inspirieren lassen.

Nummer 5.

Die Mutter vom Spimspons-Erfinder Matt Groening hieß Margaret, oder kurz: Marge! Sie heiratete wenig später ihren Mann Homer. Unter Matts Schwester gibt es Maggie und Lisa. Also sämtliche Figuren aus der Serie sind aus dem realen Leben gegriffen.

Nummer 4.

In den arabischen Ausführungen heißt Homer „Omar Shamshoon“, trinkt Softdrinks anstatt Duff-Bier und isst für sein Leben gerne ägyptische Rinderwürstchen. Alle Szenen aus Moe’s Tarverne wurden rausgeschnitten. Armer Moe…

Nummer 3.

Die drei Hauptsprecher der Sendung mussten kürzlich eine Gehaltskürzung von 400.000 Dollar auf 300.000 Dollar – pro Episode(!) – in Kauf nehmen. Wegen finanziellen Problemen plant Fox sogar einige Wiederholungen auf anderen Sendern anzubieten.

Nummer 2.

Als Barbara Busch damals noch First Lady an Seite von Goeroge W. war, sagte sie: „Die Simpsons sind die dümmste Sache, welche ich jemals gesehen habe.“ Anschließend verfassten die Produzenten einen Brief im Namen von Marge Simpson, adressiert an Frau Busch, woraufhin sie wenig später antwortete und sich entschuldigte.

Nummer 1.

Matt Groening entwickelte die Simspons nur wenige Minuten vor einem wichtigen Meeting mit TV-Produzenten. Grund dafür war die banale Tatsache, dass er nicht die Rechte zu seinem „Life in Hell“ abtreten wollte. So entstand die wohl bekannte amerikanische TV-Familie. Wahnsinn!

Bild: Twentieth Century Fox Film Corporation

Produzent verkündet: Apus Tage sind gezählt

Es steht schlecht um Apu aus den Simspons. Wie Al Jean, Produzent der Comedy-Serie, vor kurzen berichtete, wird ein Charakter in kürze sterben. Es trifft dabei den Inder, der schon diverse Male niedergeschossen wurde.  Die wahre Botschaft wird damit aber nur verschleiert.

Apu als Quotenbock

Denn wenn die 26. Staffel mit einem Tod beginnt, dann wissen viele: Um die Sendung steht es schlecht. Apus sterben soll den Abgangs eines Superhelden demonstrieren. Es ist nur ein Mittel zur Not. In der Realität heißt es doch: Was das Herz berührt, genau das bringt die lang vemisste Quote. Ganz egal ob dafür Captain America, Bambis Mutter oder das süße Sandmännchen ihren letzten großen Gang antritt.

Damit hat sich Al Jean ein Eingeständnis an sich selbst gemacht. Die Serie läuft schlecht – das liegt auf der Hand. Selbst sein kleiner Sohn bezeichnet das Werk seines Vaters als unlustig und veraltet. Die Kritiken vielen unterm Strich mau aus, nannten die Folge „Bart to he Future“ als die „Schlechteste der gesamten Simpons-Geschichte“. Selbst der Dauer-Sympathisant Homer kann die Zuschauer nicht mehr zum lachen bringen.

Sorgt das Alter für neuen Glanz?

Die Kollgen vom slate.com-Magazin schlagen unterdessen vor, Homer, Bart und Co. Altern zu lassen. Damit könne den Charakteren neue Seriösität und Frische verliehen werden. Fans sind hingegen der Meinung, dass dadurch nur der sachte Niedergang provoziert würde.

Da kommt Apus Tod doch als willkommene Alternative. Das aktuellste Gerücht, unterdessen von Jennifer Tilly (Ex-Frau von Simpons-Macher Sam Simon) bestätigt, könnte damit schneller wahr werden, als so manchem Fanatiker lieb ist.

Simpsons-Vorspann veralbert Tik Tok von Kesha

Der Vorspann bei den Simpsons ändert sich ja von Folge zu Folge. In jeder Episode der Simpsons schreibt Bart etwas anderes an die Schultafel und der Couchgag ist auch bei jedem Simpsons-Intro unterschiedlich. In der aktuellsten US-Folge der Simpsons „To Surveil with Love“ ändert sich aber nicht nur Tafel- und Couchgag, sondern gleich der ganze Simpsons-Vorspann! Die Simpsons nehmen dabei den Song „Tik Tok“ von Kesha auf den Arm. Auch die anderen Einwohner aus Springfield sind in dem langen Vorspann zu sehen. Lisa fühlt sich früh morgens wie Rapper P.Diddy und klaut Milhouse die Brille. Hausmeister Willie putzt sich die Zähne mit Jack Daniels, bevor er und Edna Krabappel in ein Zimmer verschwinden. Die Zwillingsschwester und Martin Prince sind fleißig bei der Pediküre, Otto ist leicht angetrunken und dann singt der ganze Schulbus, Moes prügelnde Gäste und natürlich die Simpsons den Tik Tok von Kesha: „Don’t stop, make it pop! DJ, blow my speakers up.“
(mehr …)

Mr. Burns unterstützt die CDU bei der Bundestagswahl

Prominente Unterstützung bekommt die CDU und (Noch?) Bundeskanzlerin Angela Merkel aus Springfield. Ein gewisser Charles Montgomery „Monty“ Burns unterstützt die CDU bei der Bundestagswahl. Jener Monty Burns ist Besitzer des Atomkraftwerks und reichster Mann der US-amerikanischen Stadt Springfield. Auch schon auf den neuen Wahlplakaten ist Mr. Burns zusammen mit Frau Merkel zu sehen und – wie kann es auch anders sein – setzt sich FÜR die Atomkraft ein. (mehr …)

Das neue Intro der Simpsons

Die neue Staffel der Kulttrickserie „The Simpsons“ bekommt einen neuen Vorspann. Die zehnte Folge („Take my Life, please“) der mittlerweile zwanzigsten Staffel läuft jetzt nämlich in den USA in HD, dem hochauflösenden Fernsehenformat. Der alte Vorspann wurde nicht ganz weggeworfen, doch mit vielen neuen Charakteren wurde dieser aufgepeppt. (mehr …)

Das Spiderschwein ist zurück – neue Simpsons-Folgen in der Primetime

Heute Abend heißt es für alle Simpsons-Fans, dass sie nach den normalen Folgen um kurz nach 18 Uhr noch länger den Sender mit der roten Sieben eingeschaltet lassen müssen. Zur Primetime um 20.15 Uhr zeigt ProSieben die ersten 2 Folgen der 19.Staffel der Kultserie. In der ersten Episode trifft die quietschgelbe Familie aus Springfield auf alte Bekannte aus dem Simpsons-Kinofilm aus dem letzten Jahr. Und so heißt es erneut: „Spiderschwein – Spiderschwein er macht das, was ein Spiderschwein kann…Gebt Aaaaacht, denn er ist ein Spiderschwein!“
(mehr …)