Schlagwort: Sarah Palin

„Sarah Palin“ ist nun eine von den Guten

Vor wenigen Wochen rief die amerikanische Wrestlingliga Total Nonstop Action Wrestling (TNA) die Gouverneurin des US-Bundesstaates Alaska Sarah Palin dazu auf, dass sie sich nach der Präsidentenwahl in den Vereinigten Staaten sich der Liga und dem Team The Beautiful People (Velvet Sky und Angelina Love) anschließen sollte. Wäre Sarah Palin tatsächlich aufgetreten, hätte TNA Wrestling 50,000 US-Dollar an das Jugend-Eishockey-Team in Palins Heimatstadt gespendet. Zu einem Auftritt bei der Wrestlingveranstaltung „Final Resolution“ kam es aber nicht. Vielmehr schickte man ein Double als Ersatz für die Gouverneurin ins Rennen. Die Wrestlerin Shannon Spruill, die den Wrestlingfans vor allem als Daffney bekannt ist und auch mit Musiker Rich Ward (Stuck Mojo, Fozzy) verheiratet war, übernahm ihre Rolle.
(mehr …)

Barack als Spieleheld – Super Obama World

Die OBAMA-Mania geht unaufhörlich weiter. Nicht nur, dass wir den neuen US-Präsidenten täglich im Fernsehen und in Tageszeitungen sehen und auch diverse Musiker sich von Barack Obama haben inspirieren lassen, jetzt ist Barack Obama auch noch DER Held in einem Browsergame: Super Obama World. Ganz im Stil von Super Mario World hüpft man durch eine zweidimensionale, bunte Landschaft und muss Punkte sammeln. Anders als bei unserem Lieblingsklempner Mario, sind die Bösewichte keine armen Schildkröten und harmlose Pilze, sondern raffgierige Wirtschaftsbosse und Geldschweine. Das Spielprinzip ist fast 1:1 aus der Mario-Welt im Super-Nintendo-Style kopiert und recht gelungen. Und wer darf natürlich nicht fehlen? Richtig: Sarah Palin! Super Obama World könnt ihr auf superobamaworld.com zocken!

Online mit Schuhen auf George Bush werfen!

Nachdem der irakische Journalist Muntader al-Zaidi den scheidenden US-Präsident George W. Bush aus Wut bei Bushs Rede bei seinem Bagdad-Besuch mit seinen Schuhen bewarf, wird das Schuhewerfen auf Bush nun zum Volkssport: DAS BUSH-SCHUHEWERF-SPIEL. Dies ist dein Abschiedskuss, du Hund! Nach Andrea Ypsilanti und  Sarah Palin haben wir nun also mit George W. Bush einen neuen Intenet-Star aus der Politik! Da bin ich mal gespannt, wann denn das erste Spiel mit Barack Obama seinen Weg ins Internet findet.
(mehr …)

Steigt Sarah Palin in den Wrestlingring?

Nachdem es mit der Vizepräsidentschaft ja nicht geklappt hat, könnte Senatoren eventuell bald Weltschwergewichtschampion sein. Jedenfalls wenn es nach der Wrestlingorganisation Total Nonstop Action Wrestling gehen würde. TNA Wrestling hat die Gouverneurin des US-Bundesstaates Alaska Sarah Palin nämlich dazu eingeladen, bei einer der kommenden Wrestlingveranstaltungen namens Final Resolution, in den Wrestlingring der Liga zu steigen. Die Show wird am 7.Dezember in der Nacht von Sonntag auf Montag bei Premiere ausgestrahlt. Sarah Palin soll sich dabei dem Damenwrestlingteam „The Beautiful People“ (Velvet Sky und Angelina Love) anschließen. (mehr …)

Obama ist neuer Präsident der USA

Eigentlich haben wir es doch alle gewusst und von daher war es keine wirklich große Überraschung: Barack Obama wird erster schwarzer US-Präsident. Somit ist der Wandel nun nach Amerika gekommen! Gegenüber Gegenkandidat John McCain gewann der 47-jährige Demokrat 333 Wahlmännerstimmen, also ein Erdrutschsieg für Obama. 270 Wahlmänner hätten ausgereicht, doch da ist man sich seit den Wahlen anno 2000 nicht mehr so sicher… Das Obama Präsident der USA werden würde stand bereits vier Stunden nach Schließen der ersten Wahllokale fest.
(mehr …)

Barack Obama gewinnt US-Wahl…

…jedenfalls wenn es nach studiVZ, schuelerVZ und meinVZ geht. Denn das soziale Netzwerk startete vor wenigen Tagen eine Art Probeumfrage zum Thema „Wenn würdest du als US-Präsidenten wählen?“ Doch weniger überraschend war der Ausgang, denn Barack Obama pulverisierte Gegenkandidat John McCain eindeutig. Der Demokrat gewann mit 91,4 Prozent der abgegebenen Stimmen und auf McCain fielen dementsprechend nur 8,6 Prozent der Stimmen. Kein Wunder, besitzt Barack Obama doch überwältigende Sympathie hier in Deutschland und international vollste Unterstützung und gilt als „Wunschpräsident der Welt“. Vor allem bei Jüngeren ist Obama beliebt und ein McCain wird von den deutschen Medien kaum wahrgenommen, während der Demokrat unter anderem YouTube in seinem Wahlkampf nutzte. Insgesamt gaben knapp eine Millionen angemeldete Personen ihre Stimme zur Wahl ab, die Wahlbeteiligung liegt also bei circa 25 Prozent.

(mehr …)

Obama is Nailin‘ Palin

Nachdem der Pornofilm „Who’s Nailin’ Paylin“ aus dem Hause Hustler ein so großer Erfolg war, legt Hustler-Chef Larry Flint noch einen drauf und veröffentlicht kurz vor der Wahl einen neuen Pornostreifen mit der Sarah-Palin-Kopie. Doch diesmal geht der Streifen noch einen Schritt weiter und auch der designierte US-Präsident Barack Obama ist nun tatkräftig mit an Board. Das Schmuddelfilmchen mit Sarah Palin alias Lisa Ann und Barack Obama alias Guy DiSilva wird den treffenden Namen „Obama is Nailin’ Palin“ tragen, womit die aufgeworfene Frage aus dem ersten Teil beantwortet sein sollte. Der Plot dürfte recht simpel sein, typisch für „solche Filmchen“: Wenige Tage vor der Wahl, trifft sich Obama mit Sarah Palin…der Rest ist dann wohl klar.
(mehr …)

Obama oder McCain, wer wird Präsident der USA

In der Nacht von Dienstag auf den Mittwoch schaut die ganze Welt in die USA, denn dort bahnt sich eine Megaüberraschung an. Barack Obama steht vor der Wahl zum ersten dunkelhäutigen Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. In den letzten Umfragen liegt Obama bei den großen Instituten circa 6,4 Prozent vor seinem großen Konkurrenten John McCain. Nachrichtensender CBS News sieht ihn sogar mit 13 Prozent Vorsprung auf den Republikaner. In den USA wird der Präsident allerdings nicht direkt von den Bürgern gewählt, sie wählen die so genannten Wahlmänner. Diese Wahlmänner wählen 41 Tage später dann den Präsidenten im so genannten „Meeting of Electors“. Insgesamt gibt es 538 Wahlmänner, um Präsident zu werden, brauch man folgerichtig 270 Stimmen. Bei der Wahl in der Nacht zu Mittwoch gibt es das „The winner takes it all“-Prinzip: Der Kandidat mit den meisten Wahlmänner-Stimmen in einem Bundesstaat gewinnt dort die Wahl. Beispiel: gewinnen die John-McCain-Wahlmänner im Bundesstaat Florida (hier gibt es 27 Wahlmänner) 14 Stimmen und die Barack-Obama-Wahlmänner nur 13, dann hätte John McCain in Florida gewonnen. (mehr …)

Sarah Palin zum Scherz gehängt

Zu Halloween gibt es ja manch makaberen Scherz und im Vorfeld der US-Wahlen hat ein wohl Politiküberdrüssiger eine lebensgroße Puppe am Hausgiebel aufgehängt, die eine verblüffende Ähnlichkeit mit Vizepräsidentin-Kandidatin Sarah Palin hat. Die Puppe trägt die typische Palin’sche Turmfrisur und Brille. Auch John McCain bekommt sein Fett weg, denn dieser liegt in Puppenform im Schornstein des Hauses. Um ihn herum lodern Flammen. (mehr …)

Porno….in Zahlen

Was wäre unsere heutige Gesellschaft ohne Schmuddelfilmchen? Das Internet bietet da die erste Anlaufstelle in Sachen Gina Wild, Jenna Jameson, Sarah Palin und Dolly Buster. So sollen circa 35 Prozent des kompletten Internet-Datenverkehrs Pornografie sein. Jede Sekunde suchen 372 Menschen nach Pornos im Internet und sogar 28258 Internetsurfer schauen sich einen Porno an. In der Minute!!! Und alle 39 Minuten wird in den USA ein neuer Sexfilm gedreht. In Südafrika, Neuseeland und Irland ist der Suchbegriff “Porn” sogar auf Platz eins aller Suchbegriffe. Der Begriff “xxx” liegt in Bolivien, Chile und Rumänien auf Platz Nummer 1 der Suchbegriffe bei Google. In Pakistan, Indien und Ägypten liegt der Begriff Sex an der Bestposition.
(mehr …)