Schlagwort: puff

Keiner will mehr poppen

Nun ist die Wirtschaftskrise endgültig im ältesten Gewerbe der Welt angekommen. Die Umsätze in deutschen Bordellen gehen zurück und ein Umsatzrückgang von 30 Prozent wird vermeldet. Und die Spezialangebote, um Kunden in die Häuser zu bekommen, nehmen zu, denn Not macht erfinderisch. Doch selbst das „Puff-Aldi“ (38,50 Euro pro 30 Minuten) lockt nur noch bedingt die Kunden an. Auch Spezialangebote für Rentner, Taxifahrer, Hartz-IV-Empfänger oder für Wehrdienstleistende oder auch die Puff-Flatrate ziehen nicht mehr. Denn Geiz ist nicht wirklich geil.
(mehr …)

Wird aus Tempelhof ein Mega-Puff?

Da wird sich die Hauptstadt aber freuen, wenn die Pläne für den ehemaligen Flughafen Berlin-Tempelhof so durchgehen sollten. In einem Ideenwettbewerb sucht die Stadt nach eventuellen Nachnutzungs-Möglichkeiten für das riesige Gelände, wo die Rosinenbomber zur Zeit der Berliner Luftbrücke einst so berühmt wurden. Unter anderem wurden Freizeitpark, Weinanbaugebiet, Medienstandort diskutiert und neuerdings ist auch eine ganz waghalsige Idee auf dem Tisch: aus dem ehemaligen Flughafen Berlin-Tempelhof soll ein riesiges Bordell-Areal werden! Gott sei Dank ist dies aber nur einer von vielen Vorschlägen für die Nutzung des Geländes.
(mehr …)