Schlagwort: ich mag es auf dem küchentisch

Comicbilder bei Facebook

Es scheint mittlerweile zum Volkssport verkommen zu sein, dass man auf Facebook, StudiVZ und anderen Sozialen Netzwerke so genannte MeMe-Aktionen ins Leben ruft. Bereits im Oktober gab es ja regelrecht einen Hype, als die weiblichen Mitglieder in ihre Statusmeldungen Sätze wie „Ich mag es auf dem Küchentisch“, „Ich mag es auf dem Boden“ oder „Ich mag es auf dem Bett“ geschrieben haben. Fast jeder weibliche Freund auf Facebook hatte eine solche Meldung in seiner Statusmeldung geschrieben. Nun folgt eine weitere Aktion. Sein aktuelles Profilbild auf Facebook soll man durch sein Lieblingscomic aus seiner Kindheit ersetzen. So sieht man also aktuelle massig Bilder von Hello Kitty, Popeye, Micky Maus, Donald Duck und Co. als Bilder!
(mehr …)

Ich liebe es schmutzig – neue Meme-Aktion auf Facebook

Kaum ist die „Ich mag es auf dem Küchentisch“-Aktion auf Facebook beendet, folgt auch schon die nächste Meme-Aktion und nun wird es auf Facebook schmutzig! Diverse Mitglieder posten nun Statusmeldungen wie „Ich liebe es schmutzig“, „Ich mag es schmutzig“, „Ich liebe es sanft“ oder auch „Ich liebe es außergewöhnlich“. Na klar, wieder einmal kann man diese Meldungen wieder einmal nur auf den Profilen weiblicher Facebook-Nutzer lesen. Hmmm, mir ist noch nicht ganz klar, was genau hinter der neuen „Ich liebe es schmutzig“-Aktion steckt. Wird es schon wie die „Ich mag es auf dem Küchentisch“ wieder eine undurchsichtbare Kampagne zur Brustkrebsvorsorge, dessen Sinn sich nur den wenigsten erschließen wird, oder wird diese Aktion dieses Mal auch aufgeklärt? Wir werden es sehen.

Ich mag es auf dem Küchentisch jetzt auch bei Facebook

Ihr erinnert euch sicherlich noch an die merkwürdigen Statusmeldungen bei meinVZ beziehungsweise StudiVZ im Mai diesen Jahres. Männliche Nutzer haben sich gefreut, weil weibliche User Sätze wie „Ich mag es auf dem Küchentisch“ oder „Ich mag es auf dem Sofa“ in ihre Statusmeldung schrieben. Doch es steckte mehr dahinter, als die Männer über die sexuellen Präferenzen aufzuklären. Man wollte vielmehr auf Brustkrebs und Vorsorgeuntersuchungen aufmerksam machen, was aber nur bedingt funktionierte. Wer die letzten Tage einmal bei Facebook herumsurfte, der sollte gemerkt haben, dass die „Ich mag es auf…“-Aktion nun auch bei Facebook angekommen ist. Weibliche User sollen nun den Ort posten, wo sie ihre Handtasche hinlegen. Doch mit der Kampagne, die mittlerweile riesige und weltweite Ausmaße angenommen hat, will man auf den Monat zur Brustkrebsvorsorge aufmerksam machen. Wieder einmal wird aber sicherlich nur ein kleiner Teil der Userin wissen, dass in Wirklichkeit ein ernstes Thema hinter der „Ich mag es auf dem Küchentisch“-Aktion steckt und der größte Teil, postet diesen Satz nur in seine Facebook-Statusmeldungen, um die Männer zu irritieren. Schade drum!