Schlagwort: ich bin ein star

Ich bin ein Star – am 13.Januar startet das Dschungelcamp 2012

Jedes Jahr aufs Neue wird in den Boulevard-Magazinen diskutiert, welcher Promi, auch wenn auch noch so unbekannt, zu Jahresbeginn in die erfolgreiche RTL-Sendung „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ zieht. Ab dem 13. Januar, wird wieder 2 Wochen lang, tagtäglich um 22.15 Uhr aus dem australischen Dschungel berichtet. Am 28. Januar wird dann auf RTL der neue Dschungelkönig gekrönt. Angeblich sollen Anne Menden, Sternchen aus „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“, Karsten Speck, Schauspieler Bernd Herzsprung bei der Show mitmachen. Natürlich wird in den kommenden Wichen wieder stark spekuliert werden, wer dann tatsächlich dabei ist. Auch Jürgen Drews, der auch schon in früheren Staffeln als heißer Kandidat galt, ist mal wieder auf der Spekulations-Liste der Boulevard-Presse. Im Endeffekt wird RTL aber die finale Kandidatenliste erst mit Beginn der Show preisgeben, schließlich haben die Spekulationen um mögliche Kandidaten den Vorteil, dass die Presse schon vor Beginn der Ausstrahlung über das Dschungelcamp berichtet und somit wieder die Einschaltquoten in die Höhe treiben wird.

Dschungelcamp 2011 – Sarah ist raus

Am Montagabend haben 8,66 Millionen Menschen zugesehen, wie Sarah Knappik im Dschungelcamp von RTL zum Rundumschlag ausgeholt hatte. Vorangegangen war, das alle anderen Kandidaten von „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ sie vom freiwilligen Auszug überzeugen wollten, da sie mittlerweile alle von ihrem Gehabe genervt sind. Während andere Kandidaten Krokodilpenis und rohen Schafshoden essen, macht Sarah auf Vegetarierin und traut sich zu kaum einer Dschungelprüfung und so muss das Camp hungern, da sie bei den Prüfungen kaum Sterne holt. Sie wurde sogar angebettelt, freiwillig die Koffer zu packen. Ihre lapidare Antwort war ein klares Nein, da dann ja die anderen „im Mittelpunkt stehen“ würde.
(mehr …)

Dschungelcamp 2011: alle gegen Sarah

Daniel Küblböck und Peter Bond haben es bei „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ vorgemacht, wie man sich quasi über Nacht zum Gespött der ganzen Nation machen kann. Doch Küblböck und Peter Bond haben nun eine legitime Nachfolgerin: Sarah Knappik. Im Dschungelcamp zickt keiner so schön wie die ehemalige Topmodel-Kandidatin Sarah. Und dann musste sie auch noch an der „schwersten Dschungelprüfung aller Zeiten“ am Horrorberg vom Dschungelcamp um Sterne für die anderen Dschungelbewohner kämpfen. In ihrer Prüfung musste sie durch ein enges Tunnelsystem voller Getier robben. Doch ihre Prüfung musste sie bereits nach einer Minute, 11 Sekunden entkräftet aufgegeben und wollte bei „Ich bin ein Star“ auch schon komplett aufgeben. Neben der peinlichen Vorstellung in ihrer ersten Dschungelprüfung, bei der sie keinen einzigen Stern mit zurück ins Camp gebracht hat, ist Sarah vor allem auch durch ihre Rechthaberei, Nörgelei und Lästerei aufgefallen, ganz anders also, als bei Germany’s Next Topmodel. Ob es an ihrer Verstopfung lag?
(mehr …)

neue Namen fürs Dschungelcamp: Karrenbauer, Kusmagk und der Weddingplaner

Je näher wir dem Start des Dschungelcamps „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ kommen (das Dschungelcamp startet kommenden Freitag um 22.15 Uhr auf RTL), desto mehr Namen für die Teilnehmerliste werden in Raum geworfen. Für RTL natürlich eine willkommende Diskussion, wenn man sich schon im Vorfeld über die Show unterhält, denn dann kann man sicher sein, dass die Einschaltquoten für das Dschungelcamp hoch sein werden, denn jeder Fan will dann wissen, welcher Promi tatsächlich in den australischen Dschungel für RTL ziehen wird. Denn standesgemäß wird RTL die Kandidaten vorher nicht verraten, so dass man erst in der Auftaktfolge am Freitag sieht, welcher Promi sich ins Dschungelcamp wagt und dort diverse Aufgaben zu erledigen hat.
(mehr …)

Dschungelcamp mit Gina-Lisa und Gitta Saxx

Die Uhr tickt. Am 14. Januar startet dann auf RTL wieder „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“. Glücklicherweise kann das Dschungelcamp nun doch stattfinden und RTL wieder einmal bombastische Einschaltquoten bescheren. Denn das Dschungelcamp drohte auszufallen. Grund dafür ist ein Unwetter in Australien, wo die Show stattfindet. Ein solch starkes Unwetter, haben die Australier seit Jahren nicht mehr erlebt. Doch RTL gibt Entwarnung, denn das Gelände von „Ich bin ein Star“ ist nicht betroffen und glücklicherweise nicht überschwemmt. Allerdings wird das Dschungelcamp ohne Big-Brother-Klaus (Porno-Klaus) und auch ohne Tatjana Gsell stattfinden, die beide für die aktuelle Staffel gemutmaßt wurden. Dafür soll dann Gina-Lisa Lohfink ins Dschungelcamp ziehen, wenn man den Gerüchten glaubt. Die ehemalige Topmodel-Teilnehmerin Gina-Lisa wird dann auch auf eine andere Kandidatin aus „Germany’s Next Topmodel“ treffen, denn auch Sarah Knappik steht auf der Liste der möglichen Kandidaten.
(mehr …)

Ich bin ein Star mit Bauer Heinrich und Tatjana Gsell?

Am 14.Januar 2011 ist es wieder soweit und RTL startet sein Dschungelcamp „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“. Täglich werden sich dann um 22.15 Uhr auf RTL B-Promis in diversen Mutproben und Dschungelprüfungen beweisen müssen, bis wir dann am 29.Januar den neuen Dschungelkönig küren können. Und je näher die Sendung rückt, desto mehr Spekulationen über mögliche Kandidaten für das Dschungelcamp gibt es. Bisher machen ja die Gerüchte die Runde, dass Indira von Bro’Sis, Hamburgs ehemaliger Bürgermeister Ronald Schill, Rainer Langhans (Kommune 1), Schlagersänger Markus, Menowin Fröhlich Teilnehmer von „Ich bin ein Star“ sind. Möglicherweise lässt RTL auch Bauer Heinrich von „Bauer sucht Frau“ in den Dschungel.
(mehr …)

Dschungelcamp mit Hippie Rainer Langhans?

Nur noch wenige Wochen bis zur neuen Staffel der RTL-Ekelsendung „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ und die Spekulationen, welchen B- oder C-Promi für RTL in den Dschungel in Australien zieht, ist schon seit Wochen voll im Gange. Da wird gemunkelt, dass Menowin Fröhlich, Jürgen Drews, Sänger Markus, Politiker Roland Schill und Michael Wendler ins Dschungelcamp ziehen. Nun reiht sich ein weiterer Name in die illustre Runde ein: Alt-68er und Alt-Hippie Rainer Langhans soll schon fast 100prozentig dabei sein. Langhans, der Gründer der legendären Kommune 1 soll nämlich fast pleite sein und könnte die Gage für die RTL-Show gut gebrauchen.

(mehr …)

Dschungelcamp mit Menowin, Markus und Jürgen Drews?

Bis das Dschungelcamp „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ im Januar wieder auf RTL startet, werden allerlei C- und D-Promis als Teilnehmer der neuen Dschungelcamp-Staffel spekuliert. Bisher gab es ja bereits die Gerüchte, dass die ehemalige Sängerin von Bro’Sis Indira Weis, Sänger Michael Wendler und „Richter Gnadenlos“ Ronald Schill (der den ehemaligen Hamburger Bürgermeister von Beust outete und beim Koksen filmte) ins australische Outback ziehen sollen, um für RTL und zur Belustigung Millionen Zuschauer sich diversen Ekelprüfungen stellen müssen. Allerdings haben alle Drei diese Gerüchte dementiert, sie gehen wohl nicht ins Dschungelcamp, um Kakerlaken zu essen. Neben den drei Absagen, schwirren aber weitere Namen als mögliche Teilnehmer für „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ herum.
(mehr …)

Dschungelcamp mit Indira, dem Wendler und Ronald Schill?

Nach einem Jahr Zwangspause geht es im Januar 2011 wieder weiter und RTL schickt sein Dschungelcamp „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ in die nächste Runde. Dann dürfen B- und C-Promis wieder an Känguruhoden lutschen und mit Kakerlaken kuscheln. Und wie vor jedem Dschungelcamp, wird in der Presse heiß diskutiert, welcher Halb-Prominente denn in das Dschungelcamp von RTL nach Australien ziehen darf. Zwar ist es noch mehr als 2 Monate hin bis zum Start von „Ich bin ein Star“, doch die Gerüchteküche brodelt schon jetzt heiß und erste Namen für das Dschungelcamp werden schon in den Raum geworfen. Und dabei sein soll der allgegenwärtige Michael Wendler, der mit „Sie liebt den DJ“ und einer eigenen Doku-Soap auf Sat.1 ja schon bekannt sein sollte. Und nach Ross Anthony soll auch ein weiteres ehemaliges Bro’Sis-Mitglied in das Dschungelcamp ziehen, denn Indira Weis soll ebenfalls in den Dschungel von Australien geschickt werden.
(mehr …)

Giulia Siegel, Jana Ina, Fischer und Roberto Blanco bei Promishow „Yes we can dance“

Jedes Jahr aufs Neue: Promishows auf jedem Sender. Nachdem RTL mit „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ und „Let’s Dance“ enorme Zuschauererfolge feierte, will nun auch Sat.1 ein Stückchen vom Kuchen abhaben und präsentiert ab September freitags die Promitanzshow „Yes we can dance“, eine Sendung ähnlich dem Muster der Show „Let’s Dance“ von RTL – dieses und kommendes Jahr wird es die RTL-Show nicht geben. Die Promis müssen in der von Kai Pflaume präsentierten Sendung berühmte Tanzszenen nachspielen und diverse Tanzstile nachtanzen. Und wie es immer bei solchen Shows ist, werden im Vorfeld der Show kleckerweise die einzelnen „prominenten Teilnehmer“ in BILD und Co bekanntgegeben.
(mehr …)

2010 kein Dschungelcamp auf RTL

Ach, was haben wir Anfang des Jahres allabendlich vorm Fernseher gesessen und uns erfreut, wenn Peter Bond sich zur Lachnummer machte, wenn Lorielle London sich auszog und wenn Giulia Siegel fiese Würmer essen musste. Leider müssen wir 2010 auf eine weitere Staffel von „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ verzichten, denn RTL plant, die Dschungelshow im kommenden Jahr pausieren zu lassen. Grund für die Pause der doch so erfolgreichen RTL-Schmuddelsendung ist einmal mehr die Weltwirtschaftskrise, denn RTL befürchtet, dass man das Dschungelcamp nicht mit Werbeeinnahmen finanzieren kann. Allerdings ist dies nicht das definitive Aus für „Ich bin ein Star“ , denn eine RTL-Sprecherin gab Entwarnung und meinte, dass man an einer neuen Staffel schon plane, aber die Show definitiv nicht im kommenden Jahr gezeigt wird. 2011 könne es zu einer neuen Staffel kommen und bis dahin kann man die Sendung in Ruhe vorbereiten.

Peter Bond, Ingrid van Bergen und Giulia Siegel beim Perfekten Promi-Dinner

Na dann bin ich mal gespannt, ob es auch außerhalb des australischen Dschungels Krokodilspenis und Känguruhoden als Hauptspeise geben wird, denn am 15. März strahlt VOX ein zweiteiliges „Das perfekte Promi Dinner“-Special mit den Teilnehmern von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ aus. In der ersten Folge werden Michael Meziani, „Mausi“ Lugner, Norbert Schramm und Dschungelkönigin Ingrid van Bergen um den Titel des „Kochkönigs“ beim Promidinner kämpfen. Eine Woche später treten dann Peter Bond, Nico Schwanz, Giulia Siegel und Gundis Zámbó gegeneinander an. Einzig Lorielle London und Günther Kaufmann werden nicht kochen. Meines Wissens traten auch beide schon einmal beim Perfekten Promi-Dinner auf Vox an, die Folge mit Lorielle London wurde erst am vergangenen Samstag wiederholt. Damals hieß Lorielle noch Lory Glory. Bei der Folge war auch die verstorbene „älteste Hure Deutschlands“ Domenica zu sehen. Lory kochte übrigens Möpse gefüllt mit Büffelmozzarella in Kaffee-Oliven-Sirup.

Ich bin ein Star – Alles nur ein Fake

„Zwei Wochen im gefährlichsten Dschungel der Welt: …giftige Spinnen, tropische Hitze und wilde Tiere…“ Die Prominenten leben im realen und echten australischen Dschungel – und dieser ist der gefährlichste der Welt.“ Doch entspricht das wirklich der Wahrheit? Laut Frontal21, der eine oder andere kennt diese Sendung vielleicht nicht, da sie auf dem öffentlich Rechtlichen läuft, ist das ganze Dschungelcamp ein Fake sonders gleichen. Und wenn man sich die Sendung einmal ansieht, so sind die Argument äußerst schlagkräftig:
(mehr …)