Schlagwort: Foto

Halloween: dank Internetseite sich zum Zombie verwandeln

Halloween steht vor der Tür. Habt ihr schon eine Idee für ein gruseliges Kostüm? Wer noch nicht weiß, ob er sich als Gespenst, Monster oder doch eher als Zombie verkleiden soll, dem bietet eine Internetseite eine kleine Hilfe. Auf der Seite MakeMeZombie.com, kann man sehen, wie man selber als Zombie aussehen würde. Dafür muss man einfach ein Foto von sich auf MakeMeZombie laden und dann berechnet die Seite, wie man als Untoter ausschauen wird und erleichtert die Entscheidung für ein Kostüm an Halloween! Dieses Foto man auch gleich fürs Fotobuch nutzen.
Dann kann Halloween auch nichts mehr im Wege stehen und man kann als Zombie und mit einem gruseligen Spruch für Halloween von Tür zu Tür ziehen und Süßigkeiten sammeln.

Daniela Katzenberger und die 118000

Daniela Katzenberger, sie ist einfach allgegenwärtig. Sie ist in diversen Boulevardsendungen zu sehen, hat ihre eigene Dokureihe im Fernsehen, hat ihr eigenes Cafe auf Mallorca eröffnet (Cafe Katzenberger) und stürmt mit „Nothing’s Gonna Stop Me Now“ die Musikcharts. Und nun macht sie auch noch Werbung. Daniela Katzenberger, deren künstliche Augenbrauen doch ein wenig zu hoch gerutscht sind, ist nun nämlich in Werbespots für einen Telefondienst zu sehen und das neue Werbegesicht für die 118000. Auch wird Daniela Katzenberger im Internet und im Radio für die 118000 werben. So wird man, egal wo man hinzappt, an Daniela Katzenberger nicht mehr vorbeikommen können.
(mehr …)

Germany’s Next Topmodels ziehen in die Model-WG

Da sich Topmodel-Mama und Moderatorin Heidi Klum noch von den Strapazen der Geburt ihres vierten Kindes Lou Sulola erholen muss und die – durch die Schwangerschaft typischen – überflüssigen Pfunde abtrainieren muss, wird die fünfte Staffel der Castingshow „Germany’s Next Topmodel“ nach Hinten verschoben. Zwar kann man sich ab morgen (6.November) für die neue Staffel bewerben, doch die Show wird erst Mitte 2010 auf ProSieben zu sehen sein. Ein genauer Sendetermin steht noch nicht fest. Damit die Fans von GNTM aber nicht zu lange warten müssen, wird ProSieben die neue Dokumentation „Die Model-WG“ zeigen. In der Model-WG werden 6 Topmodels, alles ehemalige Kandidatinnen von Germany’s Next Topmodel in eine Wohngemeinschaft in Köln ziehen, unter anderem wird auch GNTM-Juror Peyman Amin in der Doku auftreten.
(mehr …)

Giulia Siegel, Jana Ina, Fischer und Roberto Blanco bei Promishow „Yes we can dance“

Jedes Jahr aufs Neue: Promishows auf jedem Sender. Nachdem RTL mit „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ und „Let’s Dance“ enorme Zuschauererfolge feierte, will nun auch Sat.1 ein Stückchen vom Kuchen abhaben und präsentiert ab September freitags die Promitanzshow „Yes we can dance“, eine Sendung ähnlich dem Muster der Show „Let’s Dance“ von RTL – dieses und kommendes Jahr wird es die RTL-Show nicht geben. Die Promis müssen in der von Kai Pflaume präsentierten Sendung berühmte Tanzszenen nachspielen und diverse Tanzstile nachtanzen. Und wie es immer bei solchen Shows ist, werden im Vorfeld der Show kleckerweise die einzelnen „prominenten Teilnehmer“ in BILD und Co bekanntgegeben.
(mehr …)

2010 kein Dschungelcamp auf RTL

Ach, was haben wir Anfang des Jahres allabendlich vorm Fernseher gesessen und uns erfreut, wenn Peter Bond sich zur Lachnummer machte, wenn Lorielle London sich auszog und wenn Giulia Siegel fiese Würmer essen musste. Leider müssen wir 2010 auf eine weitere Staffel von „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ verzichten, denn RTL plant, die Dschungelshow im kommenden Jahr pausieren zu lassen. Grund für die Pause der doch so erfolgreichen RTL-Schmuddelsendung ist einmal mehr die Weltwirtschaftskrise, denn RTL befürchtet, dass man das Dschungelcamp nicht mit Werbeeinnahmen finanzieren kann. Allerdings ist dies nicht das definitive Aus für „Ich bin ein Star“ , denn eine RTL-Sprecherin gab Entwarnung und meinte, dass man an einer neuen Staffel schon plane, aber die Show definitiv nicht im kommenden Jahr gezeigt wird. 2011 könne es zu einer neuen Staffel kommen und bis dahin kann man die Sendung in Ruhe vorbereiten.

Britney Spears geheime Nacktszenen

Jaja, die Britney. Vom einstigen Image des braven Popmädels entfernt sich Britney Spears immer weiter. In ihrem Musikvideo zum Song „Gimme More“ zog sie blank und es gab Nacktszenen von Britney, die an einer Gogo-Stange tanzte. Dem Produzenten waren diese Szenen wohl zu heiß und so wurden sie aus dem Video herausgeschnitten und die Öffentlichkeit bekam die Bilder nicht zu sehen. Bis jetzt! Denn die Bilder sind nun an die Öffentlichkeit gelangt. Britney war erst noch mit einer Weste bekleidet und hält diese sich dann vor den Körper. Doch wenige Sekunden später wirft sie auch das Kleidungsstück weg und präsentierte sich oben ohne. Ihre Nippel wurden nur mit kleinen Aufklebern in Rosen-Form bedeckt. Da frage ich mich doch, wieso man den Zuschauern diese Szenen vorenthielt.

Verhütung? Was ist denn das?

Vor drei Jahren veröffentlichte das „Dr.Sommer-Team“ der Jugendzeitschrift „Bravo“ eine repräsentative Befragung von Jugendlichen im Alter von 11-17 Jahren. Dabei kam heraus, dass rund 14 Prozent der Befragten schon einmal Sex ohne Verhütung gehabt haben. An sich schon eine erschreckend hohe Zahl obschon in der heutigen Zeit mit seinem Informationsüberfluss und unzähligen Möglichkeiten der Recherche, solche Mängel durch Aufklären eigentlich überwunden sein sollten. Doch weit gefehlt. Die neueste Studie von 2009, welche am Dienstag in München vorgestellt wurde, führt erschreckendes zu Tag.
(mehr …)

Heiraten im siebten Himmel

Aufgrund der Finanzkrise scheint es den Fluggesellschaften alles andere als gut zu gehen. So wollte die Billigfluglinie Ryanair Gebühren für die Nutzung der Toiletten einführen und übergewichtige Menschen sollten extra bezahlen (Fat Tax), schließlich verbrauchen sie ja nicht nur mehr Platz, sondern aufgrund ihres Gewichtes, muss das Flugzeug auch mehr Sprit verbrauchen. Männer ab 130 kg Körpergewicht und Frauen ab 100 kg hätten zahlen sollen. Schlussendlich konnte man die Gebühren dann aber doch nicht durchsetzen. (mehr …)

DSDS: Annemarie! Du hast ’nen geilen Arsch

Bei den restlichen Kandidaten von „Deutschland sucht den Superstar“ und den Jurymitgliedern hat die 19-jährige Annemarie Eilfeld weniger gute Karten. Immer wieder wird sie als die Oberzicke dargestellt und ist dadurch wenig beliebt. Doch aufgrund ihrer freizügigen Auftritte und sexy Bildern hat sich „Everybody’s Arschloch“ Annemarie schnell eine große Fanbasis bei den männlichen Zuschauern aufgebaut. Auch die Band „Die Retter“ haben sich in die Blondine verguckt und widmeten ihr jetzt sogar einen Song. Der heißt passend zu ihren sexy Auftritten auf der DSDS-Bühne: „Du hast ‘nen geilen Arsch!“
(mehr …)

DSDS: Annemarie Eilfeld wieder einmal halbnackt

Von der Jury bekommt sie bei der RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar“ meist immer nur negative Kritik. Der Großteil der Zuschauer buht sie jede Show aus. Ob sie daher schafft, sich gegen die anderen Kandidaten durchzusetzen, ist unklar…doch jetzt steht schon fest, dass Annemarie Eilfeld alle anderen DSDS-Teilnehmer hinter sich lässt: wenn es um BILD-Fotoshootings geht, kommt kein Anderer an sie heran. Selbst Dieter Bohlen war in den letzten Wochen weniger Gesprächsthema in der Boulevardzeitung, Annemarie lief ihm auch diese Woche wieder den Rang ab. Erst zeigte sie Mitte März erste sexy Bilder in der BILD-Zeitung und heute war sie wieder in aufreizenden Posen zu sehen…bekleidet in einem sexy blauen Slip. Dabei gab es einen Seitenhieb auf Poptitan Dieter Bohlen: auf dem Po konnte man lesen „Everybody’s Arschloch“. Netter Konter also gegen Dieter, der vor wenigen Wochen noch zu Annemarie meinte: „Wenn man auf everybody’s Arschloch macht, muss man sich nicht wundern, wenn die Leute buhen.“

Lady GaGa lehnt Playboy-Angebot ab

Sie ist derzeit das angesagteste Popsternchen und ihre Hits „Pokerface“ und „Just Dance“ wird auf diversen Radiosendern auf Hot Rotation gespielt und sind schnell zum Ohrwurm geworden: Lady GaGa. Der Name Lady GaGa ist übrigens vom Queen-Klassiker „Radio Gaga“ abgeleitet. Aktuell tourt sie mit den Pussycat Dolls und der Popstars-Band Queensberry auch durch Deutschland. Neben ihrem Gesang besticht sie vor allem durch ihre sexy Bühnenoutfits. Mit ihren Outfits will sie allerdings nicht ihre männlichen Fans scharf machen, sondern ihrer Oma einen Gefallen tun, da die Oma nur noch grelle, helle Farben sehen kann. Je weniger Lady GaGa trägt, desto mehr erkennt die Oma, so die einfache Erklärung. Auch kam es schon vor, dass sie zu einem Interview in Slip und SM-Oberteil in Lack und Leder erschien. Dazu erklärte sie: „Ich ziehe solche Outfits auch tagsüber an. Ich liebe Frauen in Unterwäsche – ich selbst trage fast nie Hosen, sondern meistens solche Slips. Die meisten Klamotten habe ich auch selbst designt.”
(mehr …)

Privatporno von Tessa Bergmeier

Erst zog sie sich für die FHM aus und dann gab es ein Video, dass Tessa bei einem Privatstrip in einem Kornfeld zeigte. Nun fragen sich Fans des Nachwuchsmodel, ob es auch pikantere Aufnahmen von Tessa zu sehen gibt. Denn erneut gibt es Merkwürdiges von der Besucherfront zu berichten. Nachdem im letzten Monat sich die Anfragen für Nacktbilder von Lorielle London häuften, kamen in den letzten Tagen immer mehr Besucher durch Google-Anfragen nach Nacktbildern oder gar einem Porno von Tessa Bergmeier (Germany’s Next Topmodel) auf meinem Blog. Ich weiß ja nicht, woran es liegt, aber da Gina-Lisa letztes Jahr bereits ihren eigenen Privatporno drehte, geht man nun davon aus, dass dies bei Heidi Klums Nachwuchsmodels wohl so üblich sei, ein Privatfilmchen zu drehen und diesen dann ins Internet zu stellen. Ob Tessa einen privaten Sexfilm gedreht hat, oder auch nicht, kann ich euch leider nicht beantworten, liebe Leser. Die Frage stellt sich auch eine große deutsche Pornoseite (die selbe Seite, die auch das Gina-Lisa Sextape veröffentlichte) und wer ein Filmchen mit Tessa besitzt, dem winken 10.000 Euro + 25% Umsatzbeteiligung am Porno.
(mehr …)

Polizeifoto von verprügelter Rihanna veröffentlicht

Der Streit zwischen Rapper Chris Brown und Sängerin Rihanna wurde ja schon in den Medien genug diskutiert. Daraus resultierte, dass Chris Brown seine Freundin verprügelt haben soll, weshalb sie auch nicht bei der Grammy-Verleihung teilnehmen konnte. Weil sie angeblich grün und blau geschlagen wurde. Die Polizei ermittelte anfangs gegen Brown wegen eines tätlichen Angriffs auf Rihanna. Nun veröffentlichte die US-Seite tmz.com ein Polizeifoto, das  die verprügelte Rihanna zeigt. Darauf zu sehen: die 21-jährige Rihanna mit aufgeplatzten Lippen, Beulen, blauen Flecken und Blut! Woher die US-Site aber dieses Foto hat, ist nicht bekannt. Gute Besserung Rihanna. Gegen Brown wird jetzt sogar wegen versuchtem Mord ermittelt, denn er soll Rihanna mit „Ich bring dich um“ gedroht haben und sie bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt haben.