Schlagwort: flashmob

Sommer-Flashmob im Herbst

Der Sommer ist vorbei und war eigentlich zum vergessen, denn schließlich war es meistens doch recht kühl. Der Gang zum Strand zum Sonnenbaden und Schwimmen fiel meist aus. Nun haben wir also Herbst und mittlerweile wird es schon eher dunkel und die milden Tage verwandeln sich in Regentage. Wie man es sich aber dennoch sommerlich machen kann, zeigte ein Flashmob für eine Eiscreme in einer Bahnhofsstation im Mexiko. Inmitten der Menschenmasse entblätterte sich plötzlich ein Businessman und breitete sein Strandhandtuch vor all den verdutzen Leuten aus, um es sich darauf gemütlich zu machen und sich zu sonnen. Selbst der Bahnhofspolizist konnte den Sonnenanbeter nicht stoppen. Plötzlich folgten mehr und mehr Leute dem Vorbild und entkleideten sich.
(mehr …)

Nackt-Flashmob – Enjoy the Fashmob

Wer möchte das nicht: stressfrei shoppen, ohne Gedränge und Ellenbogeneinsatz die neuesten Fashion-Looks aufspüren und immer voll im Trend sein. Für alle die ein Herz für Mode haben und nicht nur dabei, sondern mitten drin sein wollen, bietet die Internet-Plattform www.fashmob.com die optimale Lösung. Fashion-Shops gibt es viele – fashmob ist allerdings mehr als nur ein Shop. Es ist ein Online-Shop mit Community-Charakter, hier kann jeder Kunde, Berater, Model und/ oder Einkäufer gleichzeitig sein. Und ganz ehrlich, wo bekommt man sonst die Möglichkeit mit zig Beratern gleichzeitig einkaufen zu gehen? Natürlich bei fashmob!
(mehr …)

StudiVZ-Aktion „Ich mag es auf dem Küchentisch“

Wer sich aktuell wundert, wieso Frauen im Buschfunk von studiVZ derzeit in den Buschfunk posten, wo sie es am liebsten haben, der muss ein Mann sein. Denn Frauen sind eingeweiht. Hierbei handelt es sich mal wieder um einen kleinen studiVZ-Flashmob. Schon Anfang des Jahres gab es ein ähnliches Spielchen bei studiVZ/meinVZ. Damals sollten die Frauen die Farbe ihres aktuellen BHs in den Buschfunk schreiben. Somit wollte man eigentlich gegen Brustkrebs aufmerksam machen, doch die Aktion verselbstständigte sich schnell und wurde von kaum einen Mitglied als ernste Aktion angesehen.
(mehr …)

Planemob – kreative Werbung in luftiger Höhe

Da werden sich die Fluggäste an Board der easyjet-Maschine mächtig amüsiert haben, denn Mitbewerber Germanwings nutze den Flug ganz frech für eine eigene Werbekampagne, dem Germanwings Planemob. An Board des Fluges wurden auch Mitarbeiter von Germanwings geschmuggelt und wurden mit kleinen Tafeln, bemalt mit Sprechblasen, bewaffnet. Kaum waren die Stewardessen durch den Gang gelaufen, hielten die Mitarbeiter von Germanwings bei ihrem Planemob die Tafeln in die Höhe und unterhielten sich somit, obwohl die 4 Personen quer im Flugzeug verteilt waren. So „unterhielten“ sie sich über Klogebühr und über den fehlenden Service an Board des easyJet-Fluges. Zum Ende dieses Videos hielten alle „Familienmitglieder“ ihre Schildchen hoch und kamen zu dem Entschluss, dass sie doch lieber mit Germanwings geflogen wären! Sehr originelle, kreative und günstige Werbeidee von Germanwings:
(mehr …)

Der größte Flashmob aller Zeiten

Flashmobs gehören heutzutage zum „Guten Ton“. Egal ob Zombie-Flashmob, Flashmobs zu Ehren Michael Jacksons, um wirklich noch aufzufallen, muss man sich immer wieder etwas Neues einfallen lassen. Das Comedyduo „ONKeL fISCH “(Adrian Engels und Markus Riedinger) rief in Köln, auf der Domplatte, ganz spontan zum „größten Flashmob aller Zeiten“ auf. Zu den Klängen zu „Thriller“ von Michael Jackson wurde zum gemeinschaftlichen Performen des berühmten Thriller-Tanzes aufgerufen und tausende von anwesenden Passanten auf der Domplatte machten beim „allergrößten je gemessenen Flashmob“ mit….oder doch nicht:
(mehr …)

Flashmobs in Berlin zu Ehren Michael Jacksons

Josies Bruder:
Gestern machte ich mich auf den Weg, mir den schon mehrfach angekündigten Zombieflashmob am Potsdamer Platz anzuschauen.

Josie:
Verdammt, ich wollte mir das angekündigte Spektakel auch live ansehen, aber ein Betriebsausflug kam in die „Quere“.

Josies Bruder:
Ich muss sagen, dass ich mir mehr darunter vorgestellt hatte. Flashmob bedeutet eigentlich, dass sich Leute unauffällig auf Plätzen versammeln und irgendeine einstudierte Choreographie vorführen und dann als wäre nichts gewesen, wieder auseinander gehen. Dem war leider nicht so. Diverse Gruppen, von schon fast fertig geschminkten Zombies, hielten sich zwar nicht unmittelbar aber dennoch zu nah am Potsdamer Platz auf und warteten darauf, diesen zu „stürmen“.
(mehr …)

Samstag 29.8.: Zombies in Berlin

Nur noch wenige Tage, dann ist Berlin ganz in der Hand der Zombies. Ja richtig….am Samstag, den 29.August werden die Untoten zumindest den Potsdamer Platz und den Reichstag unsicher machen, wie ich ja bereits schon mal hier geschrieben habe. Sehr witzige Aktion. Alle Untoten (auch echte Untote sind herzlich eingeladen) und Zuschauer dieses Flashmobs sind eingeladen, sich um 15.30 Uhr am S-Bahnhof Potsdamer Platz zu treffen. Hier erhalten die Teilnehmer dann auch letzte Informationen, Blutkapseln und Masken, damit der Zombie-Flashmob ein voller Erfolg werden kann. Auf dem Potsdamer Platz wird sich dann das arme Opfer positionieren und um 16 Uhr werden dann die Teilnehmer „sterben“. (mehr …)

Zombie-Flashmob in Berlin!

Oh Gott. Ich sehe tote Menschen. Zumindest am 29.August um 16 Uhr! Dann wird es nämlich am Sony Center am Potsdamer Platz in Berlin zu einem Zombie-Flashmob kommen. Und die Initiatoren dieses Flashmobs haben alles im Detail durchgeplant. Auf ein bestimmtes Signal wird am Sony Center eine große Gruppe von Menschen einfach so zu Boden fallen, doch dann wachen sie blutverschmiert wieder auf und werden zu Zombies. Was ein Spaß! Eine weitere Teilnehmerin dieses Flashmobs muss in den sauren Apfel beißen und muss als Opfer herhalten, denn diese wird von den blutleeren Zombies angegriffen und „ausgesaugt“!
(mehr …)

08.Januar 2009: große Schneeballschlacht in Berlin

Es ist Winter. Und Schnee liegt überall! Und was macht man im Schnee am liebsten? Genau! Eine Schneeballschlacht. Und weil eine Schneeballschlacht im größeren Kreise weitaus mehr Spaß macht, als nur mit wenigen Leuten, ruft der Berlin-Brandenburger Jugend-Radiosender Radio Fritz zur großen Fritz-Schneeballschlacht im Berliner Zentrum am Donnerstag, den 8.Januar. Genauer gesagt auf der Wiese beim Jahnsportpark, also direkt neben der Max-Schmeling-Halle im Prenzlauer Berg. Los geht’s um Punkt 15 Uhr. Da können die Fritz-Hörer dann die Moderatoren einseifen. Unter anderem mit dabei: Fetti Fettmann aus Fettmannsdorf (Ab 18) und Tommy Woschs Moderationszofe Kathrin Thüring!