Schlagwort: fake

Das Finger-Abhack-Experiment

Ihr erinnert euch sicherlich noch an die Aktion vom US-Amerikaner Jesse Distad. Er ließ die Besucher seiner Website milliondollardigit.com abstimmen, ob er seinen Finger abhacken lassen soll oder ihn behalten darf. Wenn man abstimmen möchte, sollte man mindestens 2 US-Dollar via PayPal an Distad senden. Wenn dann eine Variante die Grenze von 1 Million Dollar erreichen sollte, musste Distad zur Tat schreiten und sich dann möglicherweise seinen Finger abhacken lassen, wenn die Spender sich für diese Variante entscheiden würden. Angeblich wollte Jesse Distad mit dem erwirtschafteten Geld dann die Ausbildung seiner vier Kinder finanzieren. So war jedenfalls der Plan. Doch der Finger bleibt dran, so oder so, denn Jesse Distad hat auf milliondollardigit.com bekannt gegeben, dass es sich bei der Aktion nur um ein kleines und interessantes Experiment gehandelt habe. Außerdem versprach er, dass alle Spender ihr Geld zurückbekommen werden!

Überall wird gemogelt: Wetten Dass, Rammstein, Popstars

Nicht wirklich viel hat es in der vorletzten Woche an Schlagzeilen gegeben, doch in dieser Woche überschlugen sich die Skandälchen. Denn wie schon in der vorletzten Woche, gab es Schumeleien und Fakes, wie schon bei Wetten Dass. Wir erinnern uns: In der Show, in der erstmalig Hingucker Michelle Hunziker mitmoderieren durfte, kam es zur doch recht ekligen Stiefel-Schnüffler-Wette. Wettkandidat Thomas Schuster konnte anhand des Schweißgeruchs in Gummistiefeln die passende Frau erschnüffeln. Laut Wissenschaftlern ist es für Menschen unmöglich, anhand des Geruchs die passende Person zu erkennen. Schuster, der übrigens schon zum dritten Mal in der Sendung war, kann also nur gemogelt haben. Auffällig auch, dass er immer nur den linken Stiefel haben wollte. Ach bei Markus Lanz wollte er die Wette nicht wiederholen. Wie er aber genau gemogelt hat, ist unklar. Und der Hang zur Schummelei setze sich auch diese Woche fort:
(mehr …)

DSDS: Weiterkommen von Holger Göpfert nur inszeniert?!

Seit Samstagabend steht fest, dass Holger Göpfert überraschend in die Mottoshows bei „Deutschland sucht den Superstar“ einzieht und er somit zu den letzten 15 verbleibenden Kandidaten bei DSDS gehört. Eine kleine Sensation, denn Holger Göpfert zählt nicht wirklich zu einem begnadeten Stimmtalent, setzte sich allerdings dennoch gegen vielversprechende Sänger und Sängerinnen durch. Der Alleinunterhalter und „Dorf-Entertainer“ mit dem Billig-Keyboard scheint dabei die Sympathien der Jury hinter sich zu haben, anders hätte er sich gegen über 30000 andere Bewerber nicht durchsetzen können. Doch ist das Weiterkommen von Holger Göpfert eventuell sogar nur inszeniert?
(mehr …)

Ich bin ein Star – Alles nur ein Fake

„Zwei Wochen im gefährlichsten Dschungel der Welt: …giftige Spinnen, tropische Hitze und wilde Tiere…“ Die Prominenten leben im realen und echten australischen Dschungel – und dieser ist der gefährlichste der Welt.“ Doch entspricht das wirklich der Wahrheit? Laut Frontal21, der eine oder andere kennt diese Sendung vielleicht nicht, da sie auf dem öffentlich Rechtlichen läuft, ist das ganze Dschungelcamp ein Fake sonders gleichen. Und wenn man sich die Sendung einmal ansieht, so sind die Argument äußerst schlagkräftig:
(mehr …)