Schlagwort: eminem

BING, Bruno, Ballerspiele, Blogger, Barack Obama

Alles neu scheint der Juni zu machen, denn sowohl Apple und auch Microsoft haben sich was Neues ausgedacht. Aus dem Hause Microsoft kommt die neue Suchund Entscheidungsmaschine BING. Damit will man dann Platzhirsch GOOGLE Paroli bieten. Oder ist BING gegen den Marktführer GOOGLE nur ein laues Lüftchen? Pornografie mag BING allerdings nicht so sehr. Und auch Apple plant Neues: das neue iPhone steht in den Startlöchern. Und was gab es sonst noch in dieser Woche? Der Wochenrückblick:
(mehr …)

Bruno wird verklagt und „Po-Attacke“ fliegt als Fake auf

Es wurde ja viel spekuliert ob der „Arsch-Angriff“ von Sacha Baron Cohen, alias Borat, alias Bruno am vergangen Sonntag bei den MTV Movie Awards, nur inszeniert oder unbeabsichtigt war. Erst meldete sich der Chefkoordinator Scott Aukerman über seinen Blog und erzählte von den Proben zu diesem doch sehr heiklen Stunt. Nun betätigt Rapper Eminem personlich, über die Website „RapRadar.com“, das es sich dabei um einen gelungenen, geplanten Scherz des Kultkomikers Sacha Baron Cohen handelte. Eminem selbst war von seinem schauspielerischen Talent selbst überrascht, da er es sich nicht so ganz zutraute, wütend und sichtlich genervt den Saal zu verlassen. „Ich bin begeistert, dass wir das so gut hinbekommen haben, besser als bei den Proben“, sagte er. Nachdem Eminem in seinem Hotelzimmer ankam, hatte er sich, laut eigenen Angaben, erst einmal drei Stunden kaputt gelacht.
(mehr …)

„Arsch-Landung“ auf Eminem war abgesprochen

Die MTV Movie Awards am letzten Sonntag wären fast kommentarlos an uns vorbeigegangen, gäbe es nicht einen Skandal bei der Preisverleihung in L.A.: Sacha Baron Cohen (der Ali G.- und Borat-Darsteller) seilte sich während der Awardshow auf Eminem ab. Vekleidet war Cohen als seine Figur Bruno, dem schwulen Modejournalist aus Österreich vom fiktiven Fernsehsender OJRF und er trug nur Engelsflügel und ein Suspensorium, das aber mehr zeigte, als es eigentlich verdecken sollte. Cohen gab nach der Show an, dass er nicht den Rapper, sondern It-Girl Paris Hilton mit seinem „Anschlag“ treffen wollte.
(mehr …)

Eminem-Comeback erst 2009

“Guess who’s back? Back again? Shady’s back! Tell a friend!” Lange haben wir nichts mehr von ihm gehört, doch lange müssen Fans von Marshall Mathers nicht mehr warten. Das Comeback von unserm aller Lieblingsrapper Eminem steht nämlich bevor. Zwar sollte sein Comeback-Album noch in diesem Jahr erscheinen, doch ein enger Bekannter Eminems dämpft die Vorfreude seiner Fans ab. Dieser meinte nämlich, dass man auf das Comeback-Album Eminems namens Relapse noch einige Wochen warten muss: „Eminem hat eine Menge durchgemacht. Er ist ein Perfektionist und zu zwanghaft mit der Platte. Es gibt eine 50:50 Chance, dass das Teil noch dieses Jahr erscheint – viel wahrscheinlicher ist es allerdings, dass es im ersten Quartal des Jahres 2009 kommt. Aber es ist es wert, dass man darauf wartet – das Album ist grandios!”
(mehr …)