Schlagwort: download

Die besten Warez-Seiten im Überblick

Wo kann ich den neusten Kinofilm herunterladen? Wo finde ich das Album meines Lieblingsartisten? Eigentlich illegal, aber dank sogenannter Filesharing-Seiten mehr oder weniger im Graubereich. Ich habe euch nachfolgend mal die bekanntesten/größten als auch beliebtesten Adressen im Netz aufgelistet. Möchte aber darauf verweisen: Die Seiten sind erlaubt, ab dem Zeitpunkt wo ihr Daten downloaded wird’s kriminell.

Verschiedenen Medien zufolge nimmt die Polizei ohnehin Maß auf die Drahtzieher hinter solchen Netzwerken. Der User zuhause wird nur selten bis gar nicht gefasst. „Jeder ist für sein handeln selbst verantwortlich“. Trotzdem schützt Unwissenheit vor Strafe nicht. Bleibt nur noch zu sagen: Sogenannte Warez-Seiten sind legal, der Download nicht.

Warez-Seiten im Überblick
  1. 3dl.tv – Das wohl größte und populärste Portal was Downloads im Internet angeht
  2. 320k.in – 12000 verfügbare Downloads sprechen für sich. Auch diese Adresse ist eine der größten im Internet
  3. falinks.com – Egal ob Filme, Spiele oder Musik. Optisch eher weniger ansprechend, punktet die Seite mit großer Auswahl.
  4. flower-blog.org – Bewirbt sich selbst als „schnellste Quelle für bekannte OCHs“
  5. lesestube.com – Die Anlaufstelle für Freunde der E-Books und anderen Wortsalat
  6. pressplay.to – Hier findet ihr die neusten Artikel im Bereich Musik.
  7. zwei.in – Ist ein großes Portal mit diversen Links zu kleineren Anbietern.

TorrentFreak veröffentlicht die meistegeklauten Kinofilme

Filesharing-Dienste und die Bundesrepublik Deutschland: Eine Beziehung die sich schon seit Jahren nicht verträgt. Häufig fragt sich die Kino-Branche nach den Beweggründen der Torrent-Nutzer. Ist es geiz, Faulheit oder spielen gar sozikulturelle Hintergründe eine Rolle? Andere Experten führen magere Qualität der Filme an. Was auch immer – der Download von illegalen Kinofilmen boomt im Netz wie nie zuvor.

Jetzt hat sich der TorrentFreak vorgenommen, wöchentlich die meistgesehenen Filme aus dem Internet – mit illegalen Hintergrund – aufzulisten. Dabei zeigt sich vor allem folgendes Bild: Kann ein Kunde seinen gewünschten Film weder kaufen noch streamen, beziehungsweise nicht im TV anschauen kann, dann lädt er ihn einfach im Netz herunter. Copyrights oder Schäden für die Filmindustrie bleiben ungeachtet.

 

Weiterhin meldet die Seite, dass Filmfreunde, die nicht ins Kino gehen, fast 40 Prozent der beliebtesten Filme im aktuellen Zeitraum verpassen. Und selbst wenn man gewillt ist dafür zu bezahlen, dann gibt es die entsprechenden Filme häufig nicht käuflich zu erwerben. Die oben gezeigten Statistiken beziehen sich übrigens nur auf Daten der sogenannten BitTorrent-Seiten. Filesharing-Hoster, wie uploaded.net, welche hierzulande wesentlich gefragter sind, haben keinen Einfluss auf die Grafik genommen.

PC-Welt Sonderheft jetzt kostenlos herunterladen

Aktuell verteilen die Kollegen von der PC-Welt ihr Sonderheft „WLAN & Heimnetz“ zum kostenlosen Download. Im Heft selbst geht es vor allem um die Verknüpfung von PC, Handy und TV im heimischen Netz. Darüber hinaus gibt’s Infos wie ihr Verbindungsprobleme löst und euer WLAN-Netz perfekt schützen könnt.

Um an den kostenlosen Download zu kommen, müsst ihr lediglich die Augen auf den oben sowie rechten Bildschirmrand richten. Dort tauchen ab und zu Banner auf, über die man an den Download kommt. Wenn’s beim ersten Mal nicht gleich funktioniert, die Seite einfach mit der Reload-Taste (F5) aktualisieren.

>> Alternativ könnt ihr das Dokument auch direkt hier herunterladen. <<

Das Heft ist seit dem 14.06.2013 auf dem Markt und wird im Internetshop mit 9,90€ geführt.

Nach “Barbra Streisand” von Duck Sauce kommt nun “Frank Zander”

Die Combo Duck Sauce hat mit ihrem Song „Barbra Streisand“ den aktuell angesagtesten Hit gelandet und so wird die Hommage an Schauspielerin und Sängerin Barbra Streisand im Moment in Disko und Radio hoch- und runtergespielt. Duck Sauce ist ein gemeinsames Musikprojekt der beiden bekannten DJs Armand Van Helden und A-Trak. Barbra Streisand hat es auf Anhieb an die dritte Stelle der deutschen Musikcharts geschafft. Klar, bei soviel Erfolg will jeder ein Stück davon abhaben. So coverte der Berliner Musiksender KISS FM den Song von Combo Duck und machte aus Barbea Streisand den Song „Frank Zander“ eine Hommage an den bekannten deutschen Sänger und Schauspieler. Frank Zander wurde ja vor allem durch seine Lieder „Oh, Susi“, „Hier kommt Kurt“ und durch „Ja, wenn wir alle Englein wären“.
(mehr …)

Fifa 11 – Fußballsimulation wie im echten Leben

Seit einigen Tagen komme ich aus dem Zocken nicht mehr heraus, denn EA Sports hat einen neuen Teil der legendären FIFA-Serie herausgebracht. Mit jedem Teil versucht man ja, sich selber zu übertrumpfen und neue Ideen und Möglichkeiten in das Spiel einzubauen. Bei dem neuen FIFA 11 sind die Neuerungen „Pro Pass“ und „Personality“, was FIFA 11 noch authentischer macht. Und wer Fan der Fifa-Reihe ist, weiß, dass man im Hause EA versucht, das Fifa-Game so zu gestalten, dass man anstatt die Bundesliga im Fernsehen zu verfolgen, die Saison auf dem PC nachzuspielen und dabei kaum einen Unterschied zum echten Spiel im Fernsehen zu merken, wenn man Fifa am Rechner zockt. Mit den Neuerungen muss man nun also die Passstärke dosieren, ganz wie im realen Kick. Spielt man den Pass zu kurz, landet er in den Beinen des Gegners, drückt man die Taste zu stark und lang, dann kann der eigene Mitspieler sich den Pass nicht erlaufen, es sei denn, er ist auf dem Spielplatz mit dem Fahrrad unterwegs oder man hat einen Messi im Team.
(mehr …)

Ja Mann! Ich will jetzt schon gehen

Wer „Nein, Mann (ich will noch nicht gehen)“ von Laserkraft 3D (Niels Reinhard alias DJ Groovejuice und Tim Hoffmann) übergehört hat und sogar schon zum Halse raushängt, der ist beim Anti-Nein-Mann-Song „Ja Mann“ gut aufgehoben. Anstatt wie beim Chartbreaker von Laserkraft 3D, besingt das Projekt mit dem passenden Namen Phaserkraft 4D, einen Diskogänger, der früh die Diskothek verlassen möchte, weil er am nächsten Morgen arbeiten muss. Hinter Phaserkraft 4D steckt der Radiomoderator Chris Guse vom Radiosender Fritz. Nachdem er in seiner Radioshow den Kontersong „Ja Mann! Ich will jetzt schon gehen“ vorgestellt hat, klickten die Fans den Song auf YouTube hunderttausend Mal.
(mehr …)

1378km: Ballerspiel mit virtuellem Schießbefehl

Die als „Killerspiel“ verschrieenen Ego-Shooter sind ja immer wieder ein Dorn im Auge diverser Politiker, doch der neueste Ego-Shooter hat noch einmal besondere Brisanz, denn es spielt an der deutsch-deutschen Grenze. In „1378km“, also der Länge der früheren Grenze zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen, kann man wählen, ob man entweder aus der DDR in die BRD über Sperrzäune, Panzersperranlage und Stacheldraht flüchten will oder ob man als Soldat an der Grenze spielen möchte. Wählt man den Grenzsoldaten der DDR, hat man zur Aufgabe, Flüchtlinge aufzuhalten, im Notfall sogar mit Waffengewalt. Logisch, dass es hier zu Protesten und einem Aufschrei kommt, gerade jetzt zum 20sten Jahrestag der Wiedervereinigung. Doch der Entwickler des Spiels 1378km möchte damit nicht ein weiteres Killerspiel auf den Markt bringen, sondern mit 1378km sogar Geschichtsunterricht geben. So muss man sich im kostenlosen Mauer-Shooter mit der Geschichte an der früheren Grenze auseinandersetzen, so wie es auch Entwickler Jens Stober machte.
(mehr …)

„Ja man“, die Antwort auf „Nein Mann“ von Laserkraft 3D

Mit „Nein Mann (ich will noch nicht gehen)!“ rocken Laserkraft 3D derzeit kräftig die Tanzflächen, Radiosender und die Charts. Nein, Mann! Ist zu einem wahren Ohrwurm geworden, schließlich ist der Song voll „Laser“, wie es das Laserkraft-Duo ausdrücken würde. Der Song von Laserkraft 3D wurde schnell zur Hymne für diejenigen, die in Clubs und Diskotheken tanzen, bis die Sonne aufgeht. Doch nun gibt es den Konter, für die Menschen, die zeitig aus dem Club abhauen, weil sie am nächsten Morgen arbeiten gehen müssen. Der Song heißt passenderweise „Ja man!“ Während bei „Nein Mann!“ darüber gesungen wird, dass man den Club nicht verlassen will und weitertanzen möchte, geht es bei „Ja man“ von Phaserkraft 4D darum, dass der Protagonist in dem Song, die Disko verlassen will und sogar dem DJ den Strom abdreht. Der ideale Anti-Disko-Song also und passend für alle, die „Nein Mann“ von Laserkraft 3D schon übergehört haben.
(mehr …)

Die Welt geht unter – Ataque de Pánico! Panic Attack!

Überdimensionale Roboter aus dem Weltall greifen Montevideo an und zerstören die Erde und nach nicht einmal 5 Minuten ist die Erde komplett in Schutt und Asche gelegt. Glücklicherweise handelt es sich dabei nur um den Kurzfilm „Ataque de Pánico! Panic Attack!“ von Regisseur Fede Alvarez aus Uruguay. Alvarez verpasst seinen Kurzfilm dramatische Musik und vorallem eindrucksvolle Spezialeffekte. Und dafür hat der Jungregisseur nur 500 Dollar gebraucht und zeigt damit den großen Hollywood-Regisseuren mit seinem 5-Minuten Spektakel, dass man für ein solches Special-Effects-Feuerwerk nicht Unsummen von Dollar brauch. Ataque de Pánico! Panic Attack ist derzeit der Hit im Internet und wurde bereits über eine Million Mal angesehen. Dies rief gleich die großen Hollywood-Studios auf den Plan und um Fede Alvarez rissen sich die großen Filmstudios wie 20th Century Fox, DreamWorks, Warner Bros etc. Alvarez entschied sich für Ghost House Pictures und so wird aus Ataque de Pánico! Panic Attack jetzt ein Multimillionen-Hollywood-Film, bei dem Spider-Man-Regisseur Sam Raimi Regie führen wird.
(mehr …)

Neun Models ziehen sich für den Klimawandel aus

Um gegen den drohenden Klimawandel zu demonstrieren, hat sich die Organisation „350.org“ eine ganz besondere Aktion ausgedacht. Sie verpflichteten 9 Topmodels, die sich für die Verringerung der CO2-Konzentration in der Luft einsetzen. In einem Internetvideo reißen sie sich ihre Kleider vom Leib, dazu läuft ein Countdown. Landet dieser bei 350, stehen die Models komplett nackend da. Die Zahl 350 wurde gewählt, weil dies der Wert ist, auf denen der CO2-Wert reduziert werden soll, nur so kann uns eine sichere Zukunft gewährleistet werden. 350 steht dabei für 350ppm, das ist der Wert für CO2 in der Atmosphäre, der von Wissenschaftlern empfohlen wird (ppm steht für Teile pro Millionen).
(mehr …)

Überall wird gemogelt: Wetten Dass, Rammstein, Popstars

Nicht wirklich viel hat es in der vorletzten Woche an Schlagzeilen gegeben, doch in dieser Woche überschlugen sich die Skandälchen. Denn wie schon in der vorletzten Woche, gab es Schumeleien und Fakes, wie schon bei Wetten Dass. Wir erinnern uns: In der Show, in der erstmalig Hingucker Michelle Hunziker mitmoderieren durfte, kam es zur doch recht ekligen Stiefel-Schnüffler-Wette. Wettkandidat Thomas Schuster konnte anhand des Schweißgeruchs in Gummistiefeln die passende Frau erschnüffeln. Laut Wissenschaftlern ist es für Menschen unmöglich, anhand des Geruchs die passende Person zu erkennen. Schuster, der übrigens schon zum dritten Mal in der Sendung war, kann also nur gemogelt haben. Auffällig auch, dass er immer nur den linken Stiefel haben wollte. Ach bei Markus Lanz wollte er die Wette nicht wiederholen. Wie er aber genau gemogelt hat, ist unklar. Und der Hang zur Schummelei setze sich auch diese Woche fort:
(mehr …)

Auf dem Weg zur Nummer 1

Alteingesessene Musiker oder Bands spielen sich in den Vordergrund und in die Charts, indem sie Hotelzimmer zertrümmern, oder gar ihr Musikvideo zu einem Pornovideo verkommen lassen. Doch eh man überhaupt soweit ist, brauch es für junge Bands viel Geduld und Arbeit. Der richtige Riff oder wochenlanges Üben im Proberaum alleine helfen nicht, damit man seinen Traum als Berufsmusiker nachgehen kann und sich in die Reihen von Sido, Bushido, Limp Bizkit, Tokio Hotel, Backstreet Boys (oder wie auch immer gerade die angesagten Stars heißen) eingliedern kann. Der Weg auf den Rock- oder Popolymp ist steinig und für Viele kaum zu erklimmen. Nicht immer ist ein Dieter Bohlen, Thomas Stein oder eine Castingshow zur Stelle, um den Musikern den Weg zu ebnen und unter die Arme zu greifen.
(mehr …)

Paris Hilton: Nach 1 Night in Paris folgt nun Supernatural

Ihren größten Film-Erfolg hatte IT-Girl Paris Hilton wohl im Streifen „1 Night in Paris“, danach gab es für die Hotelerbin eher nur mäßige Filmerfolge. Nach einer kleinen Nebenrolle in dem Horrorklassiker „House of Wax“, in dem Paris sterben musste, folgt nun eine weitere kleine Aufgabe in einer – für Paris Hilton – ungewohnten Rolle. In der Mystery-Serie „Supernatural“, die auch in Deutschland auf ProSieben gezeigt wird, wird sie am Donnerstag sich selbst spielen und sich dabei in die zwei Hauptdarsteller verlieben. Einen kleinen Haken hat das Ganze aber: Paris Hilton ist in der Folge „Fallen Idol“ ein Monster, das nur die Gestalt von Paris annehmen wird. (mehr …)