Schlagwort: Brad Pitt

Angelina Jolie streitet mit Mutter von Brad Pit

Die Mutter von Brad Pit ist außer sich. Die 74-Jährige konnte sich einfach nicht zusammenreißen, als sich Angelina Jolie bei einem Kinderfußballturnier mit Oma Pitt diskutiert. Die Augenzeugen haben sogar Videos von diesem Moment machen können und haben das Video ins Netz gestellt.

Was ist passiert?

© JJ Georges / Wikimedia
© JJ Georges / Wikimedia

Bei dem Streit geht es um die neunjährige Tochter Shilo von Angelina Jolie und Brad Pit, die offenbar lieber ein Junge sein möchte. Die Eltern Brad und Angelina unterstützen ihre neunjährige Tochter in ihrer Selbstfindung und ziehen sie nicht wie ein Mädchen an, sondern eher wie ein Junge. Der Unterschied zu ihrem Bruder Maddox ist aufgrund der Kurzhaarfrisur gar nicht mehr so groß, sodass man Shilo durchaus für einen Jungen halten kann. Nach Berichten zufolge gibt es schon eine längere Zeit Unstimmigkeiten zwischen der Mutter von Brad Pitt und Angelina, was die Erziehung des Kindes angeht. Oma Jane versteht es nicht, wieso Shilos Eltern ihre Interessen und ihren Stil unterstützen. Immerhin ist die Oma religiös erzogen worden und kann die Neuorientierung des Kindes nicht verstehen und würde es am liebsten zum Psychologen schicken.

Die klare Stellungnahme

Die Haare trägt Shilo immer kurz und Kleider mag sie auch nicht tragen. Als Lieblingssport kann sie Fußball nennen, den sie regelmäßig spielt. Von Angelina ist bekannt, dass sie selbst sehr offen mit ihren bisexuellen Erfahrungen umgeht. Auch Brad sieht das alles ein wenig locker. In einer Talkshow im Jahr 2010 sagte er: „Sie möchte ausschließlich John genannt werden, also nennen wir sie John. Das gehört zu den Dingen, die Eltern niedlich finden und andere Menschen vermutlich unmöglich.“ Damit hatte Brad sehr Recht. Vielleicht sollte besonders er das Gespräch mit seiner Mutter suchen, um hier ein klärendes Gespräch zu führen.

Brad Pitt stürzt in Flip Flops

Es sind Schlagzeilen, die durchaus uns Normals aufatmen lassen. Wie es scheint, passieren nicht nur uns kleine Unfälle, sondern auch Stars wie Brad Pitt. Aktuell ist dieser nämlich mit einer ordentlichen Schramme im Gesicht vor Journalisten getreten. Jedoch ist der Mega-Star nicht in einen Kampf verwickelt gewesen, sondern er ist auf einer Treppe gestürzt.

Was ist passiert?

Beao /Wikimedia
Beao /Wikimedia

Brad Pitt mit ramponierten Gesicht. So sieht man ihn in der Regel nur in Filmen. Jetzt ist es ihm jedoch im wahren Leben passiert, dass er eine dicke Schramme unter dem  linken Auge trägt. Der Filmstar stellte fest, dass er Zuhause auf der Treppe gestolpert sei und sich somit die Wunde zugezogen hat. Nach eigenen Aussagen ist er im Dunkeln und in Flip Flops die Treppe hochgegangen und hatte zusätzlich einige Dinge getragen. Natürlich haben die Journalisten zu Beginn gedacht, dass er sich mit einem anderen starken Mann geprügelt hat, wie man es aus manchen seiner Filme kennt. Jedoch war Brad ein wenig unvorsichtig. Vielleicht sollte er beim nächsten Mal das Licht anschalten, damit ein Sturz nicht nochmals passiert.

Trotzdem tapfer

Natürlich hätte der Superstar alle Termine absagen können, wie es die meisten Schauspieler getan hätten. Brad hat sich jedoch tapfer auf der Benefizveranstaltung gezeigt, die in Los Angeles stattgefunden hat. Nach eigenen Aussagen wollte er die Veranstaltung jedoch nicht absagen und ist dennoch hingegangen. Es ist für ihn sehr wichtig gewesen, an dem Tag dabei zu sein, um Gutes zu tun und ein Teil des Events zu sein. Die Schlagzeilen hat sich Brad durchaus verdient. Allerdings wäre es ein wenig interessanter gewesen, wenn sich hinter der Verletzung eine andere Story verborgen hätte.

Brad Pit und Angelina: Ein Kind geht noch

Sie lieben Kinder und können gar nicht darauf warten, noch eines zu sich in die Familie aufzunehmen. Es geht um die Familie Pitt-Jolie. Hier laufen bereits sechs Kinder herum, was jedoch noch nicht genug zu sein scheint. Angeblich hatten Brad und Angelina geäußert, dass sie noch ein siebtes Kind in ihrer Großfamilie aufnehmen möchten, um die Familie abermals zu vergrößern. Das ist nicht nur schön, sondern auch eine gute Nachricht für mögliche Adoptivkinder.

Das Kind sollte wieder adoptiert werden

© JJ Georges / Wikimedia
© JJ Georges / Wikimedia

Das Paar, welches wahrscheinlich die meisten Kinder in Hollywood adoptiert haben, möchte noch eine weitere Adoption in die Gänge leiten. Es soll sich demnach um den zweijährigen Moussa handeln, der aus einem türkischen Flüchtlingslager kommt. Das Herz der Mutter soll er nach Medienberichten im Sturm erobert haben. Bei einem Besuch im Rahmen ihrer Arbeit als Sondergesandte der UNHCR, hatte sie viel Kontakt zu Flüchtlingen in  der Notunterkunft. Sie habe  sich traurige Geschichten anhören müssen. So auch von dem zweijährigen Jungen, der Angelina zu Tränen gerührt haben soll. Die erfolgreiche Schauspielerin hat den Worten des Übersetzers gelauscht, als dieser das Schicksal des Jungen erzählt hat. Der Junge hat Angelina anschließend Trost gespendet und sie umarmt. Seitdem sind die Beiden unzertrennlich.

Die Gerüchte werden lauter

Weitere Gerüchte um eine erneute Adoption gab es schon immer. Nachdem Angelina und Brad drei eigene Kinder haben und drei adoptierte Kinder zu einer Großfamilie gemacht haben, soll nun ein weiteres Mitglied in den Multi-Kulti-Haushalt kommen. Das Gefühl, einem weiteren Kind die Möglichkeit zu geben, ein Leben in Sicherheit zu leben, ist für das Paar sehr wichtig. Bislang konnten die Gerüchte offiziell noch nicht bestätigt werden. Dennoch ist es durchaus zu erwarten, dass in der nächsten Zeit weitere Adoptionen folgen. Genug Erfahrung hat das Paar bereits. Außerdem wird erwartet, dass aufgrund der guten Erfahrungen mit den Kindern ein weiteres Kind nicht schaden wird.