Schlagwort: Bilder

Valencia Vintage alias Florian Stöhr bei Big Brother

Heut Abend geht es wieder los: Big Brother is watching you, heißt es dann wieder allabendlich auf RTLII. Mittlerweile sind wir schon in der elften Staffel und die Teilnehmer, der vorangegangenen Staffeln hat man bereits schon wieder vergessen. Einzig Jürgen und Alida kennt man sicherlich noch, da sie ja Ab und An auf 9Live zu sehen sind. Zlatzko hat man auch irgendwo noch im Hinterkopf und Sexy Cora kennen sicherlich auch noch einige, allerdings eher aus Pornos und durch die Schlagzeile, dass sie nach einer Brust-OP ins Koma fiel und verstarb. Aber mit der neuen Staffel, will man einen Wiedererkennungswert schaffen und so lädt man sich viele Kandidaten ins Haus, die schräg sind und ein besonders pikantes Geheimnis haben. Denn das ist das Motto der aktuellen Staffel von Big Brother: jeder Bewohner im Container hat ein bestimmtes Geheimnis.
(mehr …)

nackte Daniela Katzenberger – Manchmal kann zu viel Sex schlecht sein

Deutschlands Kult-Blondine Daniela Katzenberger ist bekannt für sexy Auftritte und freches Mundwerk. Gemeinsam mit der Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e. V. setzt sie sich jetzt provokant für die Rechte der Katzen ein – und dies gleich für zwei Kampagnen: „Manchmal kann zu viel Sex schlecht sein“, sagt Daniela und posiert sexy für Katzenkastrationen. Mit dem Slogan „Kein Pelz – kein Katzenjammer“ protestiert sie gegen die Nutzung von Katzenfellen. „Ich finde Pelze furchtbar, ob von der Katze, Hund oder von wildlebenden Pelztieren“, so Daniela. „Wer unbedingt den Look möchte, kann Kunstfelle anziehen – der echte Pelz ist grausam für die Tiere und gehört in die Steinzeit!“ Beide Motive wurden gemeinsam mit der Zeitschrift TV Digital von Marc Rehbeck in Los Angeles fotografiert, wo Daniela Katzenberger für ihre TV-Produktion „Natürlich Blond“ mehrere Wochen gedreht hat. Hinter die Kulissen des Shootings kann die Öffentlichkeit am 19. April um 20.15 Uhr auf VOX schauen.
(mehr …)

Daniela Katzenberger nackt – Kalender mit Nacktfotos der Katzenberger

Endlich können Millionen Männer sich freuen, denn viele Männer gierten nach Daniela Katzenberger und wollten das eine oder andere Nacktbild von ihr sehen. Bisher konnte Daniela Katzenberger diese Bilder unter Verschluss halten, doch vom allgegenwärtigen blonden TV-Sternchen sind nun Nacktbilder aus den Zeiten vor ihrer großen TV-Karriere aufgetaucht. Denn bevor sie berühmt war, posierte sie 2008 für den D&W-Kalender, einen Kalender für Autotuning-Fans und steht da hüllenlos vor einem Golf. Wer die Oliver Pocher Show am letzten Freitag gesehen hat, wird schon erste Einblicke erhaschen können, denn in der Show zeigte Oli die Nacktbilder der Katzenberger. Und da D&W immer noch die Rechte an den Bildern hat, wird auch für 2011 ein D&W-Kalender erscheinen, der Daniela Katzenberger nackt, wie Gott sie schuf, zeigen wird. Der Kalender wird sicherlich weggehen, wie warme Semmeln. Aber ob das Daniela Katzenberger gefallen wird? Schließlich war das Oben-Ohne-Shooting damals eine kleine Jugendsünde. Den Kalender kann man übrigens im D&W-Shop online bestellen.

Daniela Katzenberger und die 118000

Daniela Katzenberger, sie ist einfach allgegenwärtig. Sie ist in diversen Boulevardsendungen zu sehen, hat ihre eigene Dokureihe im Fernsehen, hat ihr eigenes Cafe auf Mallorca eröffnet (Cafe Katzenberger) und stürmt mit „Nothing’s Gonna Stop Me Now“ die Musikcharts. Und nun macht sie auch noch Werbung. Daniela Katzenberger, deren künstliche Augenbrauen doch ein wenig zu hoch gerutscht sind, ist nun nämlich in Werbespots für einen Telefondienst zu sehen und das neue Werbegesicht für die 118000. Auch wird Daniela Katzenberger im Internet und im Radio für die 118000 werben. So wird man, egal wo man hinzappt, an Daniela Katzenberger nicht mehr vorbeikommen können.
(mehr …)

Sex sells: Pornodarstellerin Lilly Love zieht ins Big-Brother-Haus

„Sex sells“ heißt es ja immer so schön und dieses Rezept haben die Macher der Container-Show „Big Brother“ eh schon immer beherzigt. So zeigt man immer wieder gerne Nackt- oder gar Sexszenen aus dem Big-Brother-Haus. Oder man lässt einfach einen Pornostar einziehen und hofft, dass diverse „Lüstlinge“ einschalten, da sie sich noch mehr nackte Haut und Geschlechtsteile sehen. Das hat ja bereits mit dem ehemaligen Pornostar und der angeblichen Ex von Oliver Pocher Annina Ucatis und mit Sexy Cora funktioniert. Nun will man mit gleichen Schema erneut punkten und die Zuschauer zum Einschalten bewegen, denn nun zieht Erotiksternchen Lilly Love in das Big-Brother-Haus und wird Teil der TV-WG. Und die Pornodarstellerin erklärte auch gleich vollmundig: „Egal ob Mann oder Frau: Ich liebe es, Menschen so richtig heiß zu machen. Außerdem werde ich gewinnen. Ich verlasse das Haus nicht, bevor ich die 250.000 Euro in der Tasche habe.“ Ich vermute, dass Lilly Love nicht nur die Einschaltquoten von Big Brother in die Höhe schießen lassen wird.

Eklat und Anschlag in der Model-WG auf ProSieben

Wenn im Fernsehen 6 hübsche Mädchen auf engstem Raum eingesperrt sind, ist es klar dass es zu Zickereien unter den Bewohnerinnen kommt. Die Rede ist natürlich von der ProSieben-SendungModel-WG“, mit den ehemaligen Kandidaten von Germany’s Next Topmodel. Doch in den ersten Folgen ging es noch recht gesittet zu. Wenn in den kommenden Folgen dann Sarah Knappik, die beste Freundin von Gina-Lisa Lohfink, als Überraschungskandidatin in das Model-Luxus-Loft in Köln-Ehrenfeld einzieht, geht es richtig heftig zur Sache. Die neue Bewohnerin kommt sich mit Tessa Bergmeier in die Haare. Es geht sogar soweit, dass sich Tessa und Sarah gegenseitig bei der Polizei wegen Körperverletzung anzeigten.
(mehr …)

Johnny Depp ist der Sexiest Man Alive

Über Geschmäcker lässt sich streiten, vor allem wenn es darum geht, wer der Sexiest Man Alive ist. Die einen sehen Robbie Williams ganz vorne auf dem Treppchen, die anderen wiederum George Clooney oder Robert Pattinson. Die Leser des „People“-Magazins sind sich aber einig: der 46-jährige Schauspieler Johnny Depp ist die Nummer 1 und verwieß Ryan Reynolds und Jake Gyllenhaal auf die Plätze. Er löst in den jährlichen Umfragen damit „Wolverine“ Hugh Jackman von den X-Men ab und ist bereits zum zweiten Mal zum Sexiest Man Alive gewählt worden, der Star aus „Edward mit den Scherenhänden“ und „Fluch der Karibik“ war 2003 bereits der Sieger der Leser.

Germany’s Next Topmodels ziehen in die Model-WG

Da sich Topmodel-Mama und Moderatorin Heidi Klum noch von den Strapazen der Geburt ihres vierten Kindes Lou Sulola erholen muss und die – durch die Schwangerschaft typischen – überflüssigen Pfunde abtrainieren muss, wird die fünfte Staffel der Castingshow „Germany’s Next Topmodel“ nach Hinten verschoben. Zwar kann man sich ab morgen (6.November) für die neue Staffel bewerben, doch die Show wird erst Mitte 2010 auf ProSieben zu sehen sein. Ein genauer Sendetermin steht noch nicht fest. Damit die Fans von GNTM aber nicht zu lange warten müssen, wird ProSieben die neue Dokumentation „Die Model-WG“ zeigen. In der Model-WG werden 6 Topmodels, alles ehemalige Kandidatinnen von Germany’s Next Topmodel in eine Wohngemeinschaft in Köln ziehen, unter anderem wird auch GNTM-Juror Peyman Amin in der Doku auftreten.
(mehr …)

Marge Simpson im Playboy

Normalerweise zieren Topmodels aus Fleisch und Blut das Cover des amerikanischen Männermagazins „Playboy“. Doch in der Novemberausgabe ist das ein wenig anders und alle Leser des Playboys bekommen das zu sehen, was normalerweise nur Comicheld Homer Simpson zu sehen bekommt. Marge Simpson, Mutter der gelben Trickfilmfamilie „Die Simpsons“ wird auf dem Cover des Playboys zu sehen sein. Keine Blonde, Brünette oder Schwarzhaarige, sondern eine gelbe Zeichenfigur mit einer blauen Turmfigur. Der Anblick dürfte auch Barkeeper Moe Syzslak erfreuen, denn er hat ja seit längerer Zeit ein Auge auf Marge geworfen. Nun bekommt also nicht nur Springfield Marge Simpons in Dessous und einer langen sexy Fotostrecke zu sehen. Die Ausgabe erscheint am 16. Oktober und mit Marge als Playmate auf dem Titel will man vor allem neue junge Leser für das Magazin begeistern. Im Springfield’schen Playdude und Playtoon war sie ja schon zu sehen.

Giulia Siegel, Jana Ina, Fischer und Roberto Blanco bei Promishow „Yes we can dance“

Jedes Jahr aufs Neue: Promishows auf jedem Sender. Nachdem RTL mit „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ und „Let’s Dance“ enorme Zuschauererfolge feierte, will nun auch Sat.1 ein Stückchen vom Kuchen abhaben und präsentiert ab September freitags die Promitanzshow „Yes we can dance“, eine Sendung ähnlich dem Muster der Show „Let’s Dance“ von RTL – dieses und kommendes Jahr wird es die RTL-Show nicht geben. Die Promis müssen in der von Kai Pflaume präsentierten Sendung berühmte Tanzszenen nachspielen und diverse Tanzstile nachtanzen. Und wie es immer bei solchen Shows ist, werden im Vorfeld der Show kleckerweise die einzelnen „prominenten Teilnehmer“ in BILD und Co bekanntgegeben.
(mehr …)

Britney Spears ist nix mehr wert

Da hat sie sich so viel Mühe gegeben ihr Image aufzubessern. Sie brachte ein neues Album raus und ist sogar auf Welttournee, doch hat es geholfen? Man könnte denken nein. Jedenfalls wenn man der britischen „Sun“ glauben schenkt, hatten die Konzertpromoter Angst die Londoner O2-Arena voll zu bekommen und kontaktierten eine Internet-Agentur, welche sich auf den Verkauf von Last-Minute-Tickets spezialisiert hat. Dort wurden dann Karten, welche normalerweise 100 Pfund kosten (etwa 117 € je nach Tageskurs) zum Teil für nur 2 Pfund verkauft. (mehr …)

Britney Spears geheime Nacktszenen

Jaja, die Britney. Vom einstigen Image des braven Popmädels entfernt sich Britney Spears immer weiter. In ihrem Musikvideo zum Song „Gimme More“ zog sie blank und es gab Nacktszenen von Britney, die an einer Gogo-Stange tanzte. Dem Produzenten waren diese Szenen wohl zu heiß und so wurden sie aus dem Video herausgeschnitten und die Öffentlichkeit bekam die Bilder nicht zu sehen. Bis jetzt! Denn die Bilder sind nun an die Öffentlichkeit gelangt. Britney war erst noch mit einer Weste bekleidet und hält diese sich dann vor den Körper. Doch wenige Sekunden später wirft sie auch das Kleidungsstück weg und präsentierte sich oben ohne. Ihre Nippel wurden nur mit kleinen Aufklebern in Rosen-Form bedeckt. Da frage ich mich doch, wieso man den Zuschauern diese Szenen vorenthielt.

Pervers: Brasilianer filmte 2000 Frauen auf dem Klo

Wie pervers muss man sein um mehr als 2000 Frauen heimlich mit der Handykamera in Toiletten und Badezimmern zu filmen? So geschehen in Brasilien. Der Vorstandschef des Brasilianischen Komponistenverbands (UBC), Frederico Freire Lemos ist so pervers. Drei Jahre lang trieb er sein abartiges Spiel in Rio de Janeiro, und lud seine Aufnahmen auf zwei pornografische Internetseiten in den USA. Als „Drehorte“ seiner abnormalen Leidenschaft, wählte der ekelhafte Freak (denn nur so kann man ihn treffend bezeichnen), Bäder und Toiletten von Freunden und Bekannten, in Restaurants, aber auch im Gebäude der UBC aus. (mehr …)