Schlagwort: BILD

Halloween: dank Internetseite sich zum Zombie verwandeln

Halloween steht vor der Tür. Habt ihr schon eine Idee für ein gruseliges Kostüm? Wer noch nicht weiß, ob er sich als Gespenst, Monster oder doch eher als Zombie verkleiden soll, dem bietet eine Internetseite eine kleine Hilfe. Auf der Seite MakeMeZombie.com, kann man sehen, wie man selber als Zombie aussehen würde. Dafür muss man einfach ein Foto von sich auf MakeMeZombie laden und dann berechnet die Seite, wie man als Untoter ausschauen wird und erleichtert die Entscheidung für ein Kostüm an Halloween! Dieses Foto man auch gleich fürs Fotobuch nutzen.
Dann kann Halloween auch nichts mehr im Wege stehen und man kann als Zombie und mit einem gruseligen Spruch für Halloween von Tür zu Tür ziehen und Süßigkeiten sammeln.

2010 kein Dschungelcamp auf RTL

Ach, was haben wir Anfang des Jahres allabendlich vorm Fernseher gesessen und uns erfreut, wenn Peter Bond sich zur Lachnummer machte, wenn Lorielle London sich auszog und wenn Giulia Siegel fiese Würmer essen musste. Leider müssen wir 2010 auf eine weitere Staffel von „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ verzichten, denn RTL plant, die Dschungelshow im kommenden Jahr pausieren zu lassen. Grund für die Pause der doch so erfolgreichen RTL-Schmuddelsendung ist einmal mehr die Weltwirtschaftskrise, denn RTL befürchtet, dass man das Dschungelcamp nicht mit Werbeeinnahmen finanzieren kann. Allerdings ist dies nicht das definitive Aus für „Ich bin ein Star“ , denn eine RTL-Sprecherin gab Entwarnung und meinte, dass man an einer neuen Staffel schon plane, aber die Show definitiv nicht im kommenden Jahr gezeigt wird. 2011 könne es zu einer neuen Staffel kommen und bis dahin kann man die Sendung in Ruhe vorbereiten.

Verhütung? Was ist denn das?

Vor drei Jahren veröffentlichte das „Dr.Sommer-Team“ der Jugendzeitschrift „Bravo“ eine repräsentative Befragung von Jugendlichen im Alter von 11-17 Jahren. Dabei kam heraus, dass rund 14 Prozent der Befragten schon einmal Sex ohne Verhütung gehabt haben. An sich schon eine erschreckend hohe Zahl obschon in der heutigen Zeit mit seinem Informationsüberfluss und unzähligen Möglichkeiten der Recherche, solche Mängel durch Aufklären eigentlich überwunden sein sollten. Doch weit gefehlt. Die neueste Studie von 2009, welche am Dienstag in München vorgestellt wurde, führt erschreckendes zu Tag.
(mehr …)

Heiraten im siebten Himmel

Aufgrund der Finanzkrise scheint es den Fluggesellschaften alles andere als gut zu gehen. So wollte die Billigfluglinie Ryanair Gebühren für die Nutzung der Toiletten einführen und übergewichtige Menschen sollten extra bezahlen (Fat Tax), schließlich verbrauchen sie ja nicht nur mehr Platz, sondern aufgrund ihres Gewichtes, muss das Flugzeug auch mehr Sprit verbrauchen. Männer ab 130 kg Körpergewicht und Frauen ab 100 kg hätten zahlen sollen. Schlussendlich konnte man die Gebühren dann aber doch nicht durchsetzen. (mehr …)

DSDS: Annemarie! Du hast ’nen geilen Arsch

Bei den restlichen Kandidaten von „Deutschland sucht den Superstar“ und den Jurymitgliedern hat die 19-jährige Annemarie Eilfeld weniger gute Karten. Immer wieder wird sie als die Oberzicke dargestellt und ist dadurch wenig beliebt. Doch aufgrund ihrer freizügigen Auftritte und sexy Bildern hat sich „Everybody’s Arschloch“ Annemarie schnell eine große Fanbasis bei den männlichen Zuschauern aufgebaut. Auch die Band „Die Retter“ haben sich in die Blondine verguckt und widmeten ihr jetzt sogar einen Song. Der heißt passend zu ihren sexy Auftritten auf der DSDS-Bühne: „Du hast ‘nen geilen Arsch!“
(mehr …)

DSDS: Annemarie Eilfeld wieder einmal halbnackt

Von der Jury bekommt sie bei der RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar“ meist immer nur negative Kritik. Der Großteil der Zuschauer buht sie jede Show aus. Ob sie daher schafft, sich gegen die anderen Kandidaten durchzusetzen, ist unklar…doch jetzt steht schon fest, dass Annemarie Eilfeld alle anderen DSDS-Teilnehmer hinter sich lässt: wenn es um BILD-Fotoshootings geht, kommt kein Anderer an sie heran. Selbst Dieter Bohlen war in den letzten Wochen weniger Gesprächsthema in der Boulevardzeitung, Annemarie lief ihm auch diese Woche wieder den Rang ab. Erst zeigte sie Mitte März erste sexy Bilder in der BILD-Zeitung und heute war sie wieder in aufreizenden Posen zu sehen…bekleidet in einem sexy blauen Slip. Dabei gab es einen Seitenhieb auf Poptitan Dieter Bohlen: auf dem Po konnte man lesen „Everybody’s Arschloch“. Netter Konter also gegen Dieter, der vor wenigen Wochen noch zu Annemarie meinte: „Wenn man auf everybody’s Arschloch macht, muss man sich nicht wundern, wenn die Leute buhen.“

Busenblitzer bei Spice Girl Geri Halliwell

Erinnert sich noch jemand an die 90er Jahre Girl-Band Spice Girls? Bestimmt doch. Aber schon lange hat man von den 5 Mädels – mit Ausnahme von Victoria „Posh Spice“ Beckham/Adams – nichts mehr gehört oder gesehen. Ihr großer Comeback-Versuch vor 1, 2 Jahren war nur bedingt erfolgreich. Als ich mal wieder durch das Internet surfte, viel mir auf promez.de ein bekanntes Gesicht auf: Geri Halliwell alias Ginger Spice beziehungsweise Sexy Spice! Sie war mit ihrer Solokarriere ja relativ erfolgreich und hatte mit „Look at me“, „It’s Raining Men“ und „Scream if you wanna go faster“ einige Erfolge in den Deutschen Musikcharts aufzuweisen. Geri war am Montagabend bei der Filmpremiere für die Kömödie „Radio Rock Revolution“ („The Boat That Rocked“) in London anwesend. Ich war aufgrund der Bilder auf der promez.de-Seite (Promez berichtet täglich über Promis, Stars und Sternchen) doch etwas geschockt. Nicht, weil Geri eine starke Ähnlichkeit mit Lindsay Lohan hat, sondern weil ihr bei der Premierenvorstellungen fast die Brüste aus dem Kleidchen fielen. Also Geri, das nächste Mal auf die Garderobe achten.
(mehr …)

Your Popart: Kult für die Wand

Zahlreiche Blogs haben ja schon über das Wiener Grafikbüro Your-Popart berichtet. Die wirklich netten Mitarbeiter von Your-Popart (hab mit einem am Telefon gesprochen, sehr nett) machen aus einem beliebigen Foto innerhalb von sieben Tagen ein super tolles Popart-Leinwand-Kunstwerk. Geniale Idee, denn wer kann schon großartig behaupten beispielsweise ein Foto von sich selbst im Andy-Warhol-Stil zu haben?
(mehr …)

Privatporno von Tessa Bergmeier

Erst zog sie sich für die FHM aus und dann gab es ein Video, dass Tessa bei einem Privatstrip in einem Kornfeld zeigte. Nun fragen sich Fans des Nachwuchsmodel, ob es auch pikantere Aufnahmen von Tessa zu sehen gibt. Denn erneut gibt es Merkwürdiges von der Besucherfront zu berichten. Nachdem im letzten Monat sich die Anfragen für Nacktbilder von Lorielle London häuften, kamen in den letzten Tagen immer mehr Besucher durch Google-Anfragen nach Nacktbildern oder gar einem Porno von Tessa Bergmeier (Germany’s Next Topmodel) auf meinem Blog. Ich weiß ja nicht, woran es liegt, aber da Gina-Lisa letztes Jahr bereits ihren eigenen Privatporno drehte, geht man nun davon aus, dass dies bei Heidi Klums Nachwuchsmodels wohl so üblich sei, ein Privatfilmchen zu drehen und diesen dann ins Internet zu stellen. Ob Tessa einen privaten Sexfilm gedreht hat, oder auch nicht, kann ich euch leider nicht beantworten, liebe Leser. Die Frage stellt sich auch eine große deutsche Pornoseite (die selbe Seite, die auch das Gina-Lisa Sextape veröffentlichte) und wer ein Filmchen mit Tessa besitzt, dem winken 10.000 Euro + 25% Umsatzbeteiligung am Porno.
(mehr …)

Polizeifoto von verprügelter Rihanna veröffentlicht

Der Streit zwischen Rapper Chris Brown und Sängerin Rihanna wurde ja schon in den Medien genug diskutiert. Daraus resultierte, dass Chris Brown seine Freundin verprügelt haben soll, weshalb sie auch nicht bei der Grammy-Verleihung teilnehmen konnte. Weil sie angeblich grün und blau geschlagen wurde. Die Polizei ermittelte anfangs gegen Brown wegen eines tätlichen Angriffs auf Rihanna. Nun veröffentlichte die US-Seite tmz.com ein Polizeifoto, das  die verprügelte Rihanna zeigt. Darauf zu sehen: die 21-jährige Rihanna mit aufgeplatzten Lippen, Beulen, blauen Flecken und Blut! Woher die US-Site aber dieses Foto hat, ist nicht bekannt. Gute Besserung Rihanna. Gegen Brown wird jetzt sogar wegen versuchtem Mord ermittelt, denn er soll Rihanna mit „Ich bring dich um“ gedroht haben und sie bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt haben.

Nackte Angela Merkel verboten

Freunde des Rosenmontagsumzuges in Köln müssen leider auf eine splitternackte Kanzlerin verzichten. Zwar war geplant, einen der Karnevalswagen in Köln mit einer Figur von Angela Merkel zu verzieren, auf der Angela Merkel oben ohne abgebildet ist, doch die Installation wurde vom Festkomitee nicht erlaubt. Nun musste der Merkel-Figur ein Bikini aufgemalt werden. Denn „Der ist ja auch noch sexy“, so eine Sprecherin des Kölner Festkomitees. Doch der Künstler der Figur äußert seinen Unmut über die Zensur des Komitees: „Das ist gegen die Spielregeln! Für diese Darstellungen ist der Karneval doch erfunden worden. Einmal im Jahr darf man ungestraft über die Stränge schlagen!“

GNTM mit österreichischer Siegerin Larissa

Die erste Folge von „Germany’s Next Topmodel“ ist nun hinter uns und im Hause ProSieben darf man sich über eine bombastische Einschaltquote freuen, denn die Sendung startete erfolgreicher denn je – 2,99 Millionen in der „werberelvanten Zielgruppe“ schauten zu. Und die Zuschauer sahen bei der Suche nach dem Nachwuchsmodel ein Profimodel: die Hotel-Erbin Larissa Marolt. Das 16-jährige Model aus Österreich ist die Gewinnerin der Ösi-Variante „Austria’s Next Topmodel”. Neben einem Modelvertrag gewann sie auch die Teilnahme unter die besten 20 Kandidaten in der deutschen Show. Während andere Mädels also von Heidi und Rolf gecastet werden, hat sie einen Freifahrtschein. Larrissa über diesen Wettbewerbsvorteil: „Ich denke, bei Germany’s next Topmodel warten noch viele Aufgaben auf mich und ich freue mich schon sehr auf diese Zeit. Sie werden mich bestimmt mit kritischen Augen sehen. Aber ich sehe das ganz locker und habe keine Angst. Ich bin schließlich dort um mein Ding zu machen und werde mich von so was sicher nicht runterziehen lassen.“
(mehr …)

neuer Trend: Sexting – Nacktbilder via MMS

Na hoffentlich schwappt der neueste Trend aus den Vereinigten Staaten nicht auch zu uns: Sexting! Also das Senden von Nacktbildern von Handy zu Handy! Der Begriff Sexting leitet sich von Sex und Texting (also dem englischen Begriff für das Senden von SMS/MMS) ab. In den USA ging es sogar soweit, dass ein Junge der New York Post eine MMS seiner 15-jährigen Freundin weiterleitete, die sexy vor dem Spiegel für ihren Freund posierte! Da ist also gründlich was schief gegangen. Es bleibt nur zu hoffen, dass das junge Mädel ihre Konsequenzen daraus gezogen hat und ihrem Freund eine Abfuhr erteilte, dreist wie er war. Auch in Promikreisen ist Sexting schon angekommen und auch hier schon gründlich schief gegangen. So verschickte Musiksternchen Lily Allen aus Versehen eine MMS, in der sie nackend posierte, anstatt an ihren Lover an Kaiser Chiefs-Frontmann Ricky Wilson. Auch in Japan ist Sexting schon zur Mode geworden. Es ist sogar schon so populär, dass man an den Schulen Mobiltelefone verbieten möchte. Laut einer Studie haben 20 Prozent der Teenager bereits solche Sextings versendet, sogar 48 Prozent der 13-19-Jährigen haben eine solche MMS schon empfangen! Naja, wer es braucht!