Sicher sind einigen schon seltsame Getränkeautomaten in pink aufgefallen, davor tanzen nicht selten Passanten herum. Doch was ist da eigentlich los? Es handelt sich um eine coole Aktion von Actimel, denn das Unternehmen sucht in Deutschland, der Schweiz und Österreich nach dem Shaker mit den wildesten und stärksten Moves.

Actimel Shake-O-Mat_3
Foto: © Actimel.de

Unterwegs mit Actimel und dem Shake-O-Mat

Actimel ist momentan mit einem ganz besonderen Getränkeautomat unterwegs, nämlich dem Shake-O-Mat. Dieser außergewöhnliche Automat wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz immer wieder an belebten Plätzen aufgestellt, zum Beispiel an Bahnhöfen. Die Bezahlung erfolgt beim Shake-O-Mat nicht mit Geld, sondern mit einem geschüttelten Actimel. Es geht darum, diesen so wild und kräftig wie möglich zu shaken, nur dann bekommt man vom Shake-O-Mat ein Actimel.

Für einen guten Start in den Tag und gute Laune

Dem Unternehmen geht es darum, dass Actimel so vielen Menschen wie möglich einen perfekten Start am Morgen verschafft. Am besten schmeckt das Getränk, wenn man es aus dem Kühlschrank holt und dann noch gut schüttelt, diese Aufgabe kann natürlich auch der Shake-O-Mat übernehmen. Shaken bringt morgens in Schwung und sorgt für gute Laune. Auch der Shake-O-Mat verbreitet gute Stimmung, davon kann man sich im folgenden Video überzeugen.

Was macht Actimel so besonders?

Actimel besteht aus fermentierter Milch und ist ein ganz außergewöhnliches und gesundes Getränk. In jedem Fläschchen sind L. Casei Kulturen sowie die Vitamine D und B6 enthalten. Mittlerweile gibt es Actimel in 11 leckeren Sorten, sogar eine fettarme Version und Produkte speziell für Kinder sind erhältlich. Inzwischen gibt es die Marke Actimel schon seit 22 Jahren, täglich werden in 30 Ländern der Erde insgesamt 7,2 Millionen Portionen am Tag konsumiert.

Mehr Informationen findet man auf der Webseite von Actimel, der Actimel Facebook-Seite oder auf Youtube.

Dieser Artikel wurde von Actimel gesponsort.

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.