Mit großen Schritten nähert sich der Herbst. Ich persönlich sehne mir schon jetzt den Sommer zurück. Anstatt kalte Tage, mag ich den warmen Sommer und liege lieber bei warmen Temperaturen in der Sonne. Natürlich birgt dies auch Gefahren und viele Leute sind sich der Gefahr von UV-Strahlen nicht bewusst und legen sich daher ohne Schutz stundenlang in die knallende Sonne. Um auf die Gefahren und besonders die Spätfolgen vom Sonnenbaden aufmerksam zu machen, hat das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit, Ernährung und Verbraucherschutz die Aktion „Sonne(n) mit Verstand“ ins Leben gerufen. Das Sonnenbaden ohne ausreichenden Schutz die Haut altern lässt oder im schlimmsten Fall sogar zu Hautkrebs führen kann, hat wohl jeder Sonnenanbeter schon einmal gehört. Doch beim Bad in der Sonne denken wohl die Wenigsten dran, wie negativ sich die Sonne auf die Augen auswirken könnte. Denn die UV-Strahlen können zu Bindehautentzündungen oder gar zu einer Linsentrübung des Auges führen und damit zum Grauen Star. Klar, dann denkt man, da man ja eine Sonnenbrille trägt, ist man auch ausreichend geschützt. Die Wenigsten achten aber drauf, dass ihre Sonnenbrille tatsächlich für die Sonne geeignet ist. Denn einmal Hand aufs Herz, anstatt beim Kauf einer Sonnenbrille drauf zu achten, dass die Gläser auch 100-prozentigen UV-Schutz bieten, schaut man doch eher drauf, dass die Brille schön aussieht.

Auch sonst bietet die Sonne viele Gefahren, weshalb das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit, Ernährung und Verbraucherschutz auf ganz simple Regeln verweist:

  • stets einem Sonnenbrand vorbeugen
  • die Haut langsam an längere Sonnenbestrahlung gewöhnen
  • die intensive Mittagssonne (11 bis 15 Uhr) meiden
  • der beste Sonnenschutz ist geeignete Kleidung (Aber: auch manche Textilien sind in einem gewissen Umfang für UVStrahlen durchlässig) und eine Kopfbedeckung mit breiter Krempe
  • die Augen mit einer geeigneten Sonnenbrille schützen
  • und natürlich alle unbedeckten Körperpartien ausreichend mit Sonnenschutzmittel einer geeigneten Lichtschutzkategorie eincremen

 

Die wichtigste Regel aber lautet: Sonne(n) mit Verstand! Vernunft und Verstand sind der beste Sonnenschutz und Hautschutz. Denn die besten Regeln helfen nichts, wenn man sie nicht beherzigt. Wie einfach es ist und welche Regeln man beherzigen sollte um die sonnigen Tage zu genießen erfährt man auf www.sonne-mit-verstand.de, einer Aktionsseite der Bayerischen Staatsministerien für Umwelt und Gesundheit, für Unterricht und Kultur sowie für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen.

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.