Es ist eine Nachricht, die seine Eltern erfreuen wird. Die Familie Bublé hat in diesem Jahr einen großen Schock erleiden müssen. Der kleine dreijährige Sohn des Sängers Michael Bublé ist nämlich an Krebs erkrankt. Der Schock saß bei allen Beteiligten sehr tief. Der Junge war viele Wochen im Krankenhaus und musste dort behandelt werden. Nun darf er jedoch über Weihnachten nach Hause und dort mit seiner Familie feiern.

Eine schwere Zeit für alle

Der Gesundheitszustand des kleinen Jungen scheint stabil zu sein, da er die Feiertage offenbar zu Hause verbringen darf. Allerdings wird die Familie nicht in ihrer Heimat Kanada feiern dürfen, sondern muss aufgrund der Behandlung in Los Angeles bleiben. Hier wird der kleine Noah seit seiner Erkrankung behandelt. Der Rest der Familie ist natürlich aus Kanada eingeflogen, um dem kleinen Jungen beistehen zu können. Der Junge soll eines der schönsten Feste erleben, die er bislang gesehen hat.

Nachricht traf alle sehr

Die Nachricht, dass der kleine Noah an Krebs erkrankt ist, hat alle sehr schwer getroffen. Der Sänger und seine Frau Lusiana haben Anfang November 2016 die Diagnose erhalten und waren in eine Schockstarre verfallen. Ihr Sohn ist an Leberkrebs erkrankt. Dennoch stehen die Heilungschancen nach Aussage der Ärzte sehr gut. Die Chemotherapie ist bereits eingesetzt worden und Ende des Jahres wird der kleine Junge sogar operiert. Die Prognosen der Ärzte machen den Eltern Mut. „Wir sind am Boden zerstört über die Krebsdiagnose unseres ältesten Sohnes, der sich derzeit in Behandlung befindet. Wir haben immer viel darüber gesprochen, wie wichtig Familie und die Liebe für unsere Kinder ist. Wir haben beide unsere Karrieren auf Eis gelegt um unsere ganze Zeit und Aufmerksamkeit Noah geben zu können“, erklärten sie in einem Statement.

 

 

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.