Die Stars versuchen über Social Media ihre Fans auf dem Laufenden zu halten. Allerdings verkraftet nicht jeder Musiker und Schauspieler die hohe Aufmerksamkeit und auch oft die negativen Kommentare der Fans. Social Media ist für viele Stars somit immer wieder die hässliche Seite der Berühmtheit, die sie ertragen müssen. Selena Gomez möchte sich nun gegen Facebook und Co. entscheiden.

Gomez wurde krank

Justin Bieber und Ed Sheeran haben sich bereits gegen Instagram und Co. entschieden. Allerdings haben bislang noch nicht viele Stars den Trend fortgesetzt. Es scheinen jedoch immer mehr Personen zu werden, die Instragram und Co. den Rücken kehren. Viele Fans haben nämlich nicht nur gute Worte für die Stars übrig. Oft handelt es sich um eine Hass-Liebe, die herrscht und die bekannten Personen einfach verunsichert. Die Nutzer machen ihre Idole meistens aufgrund kleiner Lapalien nieder, was in der Realität so nicht zu sehen ist. Bereits Rapperin Iggy Azalea bezeichnete das Netz als „hässlichstes Spiegelbild der Menschheit“. Ein Shitstorm ist auf jeden Fall schnell entstanden und hinterlässt viele Stars emotional am Boden.

Hasskommentare überwiegen

Justin Bieber ist ein gutes Beispiel. Er wurde unter anderem aufgrund seiner damaligen Beziehung zu Sofia Richie beschimpft, sodass er seinen Instagram-Account im August löschte. Er hatte 80 Millionen Follower, was ihn jedoch nicht daran hinderte. Auch seine Ex-Freundin Selena Gomez hat seit ihrer Beziehung zu Bieber nichts mehr gepostet. Mehr und mehr Stars möchten Social Media meiden, da die Hasskommentare nicht mehr zu tragen sind. Die Rede von Selena Gomez hat gezeigt, dass sie durch ihre Einweisung in eine Entzugsklinik gelernt hat, wieder mit sich selbst auszukommen und lernen musste, sich selbst wieder zu lieben. Die Kommentare ihrer angeblichen Fangemeinde möchte sie aktuell nicht mehr lesen, um sich um ihr eigenes Wohl zu kümmern.

 

 

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.