Sila Sahin hat in den letzten Jahren immer wieder von sich sprechen lassen. Sie hat unter anderem mehrere Beziehungen hinter sich gebracht, kann nun jedoch mit einem Partner in die Zukunft sehen. Die Schauspielerin, die vor allem durch ihre Rolle bei „Gute Zeiten Schlechte Zeiten“ bekannt wurde, ist nun mit dem Fußballprofi Samuel Radlinger zusammen und möchte ihn in den kommenden Monaten heiraten.

Das war immer ihr Ziel

Sila Sahin hatte schon lange vor zu heiraten. Es wirkt ganz, als ob sie sich bei der aktuellen Beziehung nicht sonderlich viel Zeit gelassen hat. Früh Mutter zu werden war ebenso ihr Ziel. Allerdings scheinen ihr die Behörden in Deutschland den Weg in den Hafen der Ehe zu erschweren. „Es gab einen Moment, an dem ich dachte, dass wir den Termin im Juni nicht einhalten können, weil wir Probleme mit dem Standesamt in Berlin hatten“, erklärt sie. Angeblich sei es eine Mischung auf Komödie und Drama gewesen, wie sie selbst berichtet.

Der Grund der Probleme

Der Grund für die Steine im Weg soll wohl ihre doppelte Staatsbürgerschaft sein. Sie besitzt den deutschen und auch türkischen Pass, gilt jedoch somit als Ausländerin, wie auch ihr zukünftiger Mann. Er stammt aus Österreich und immer haben Papiere für die Anmeldung gefehlt. Nun sollen jedoch alle Unterlagen gemeinsam beim Standesamt abgegeben worden sein, sodass die Hochzeit stattfinden kann. Die Location steht auch schon fest. Die Hochzeit soll im „Mittelmeer-Feeling“ stattfinden. Türkische Elemente dürfen natürlich nicht fehlen. Die Deko wird aus weißen und roten Rosen, Lilien und auch Pfingstrosen bestehen.

 

 

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.