Viele Menschen auf der ganzen Welt haben darauf gewartet, dass der Name des Babys von Prinz William bekannt gegeben wird. Das Mädchen von Prinz William von England wurde Charlotte Elizabeth Diana genannt. Der Name des Kindes spielt auf den Großvater Prinz Charles an, die Ur-Oma Queen Elizabeth II. sowie der verstorbenen Mutter von Prinz William, Prinzessin Diana.

Freude ist der groß

Princess_Diana_1985
© Ronald Regon Library / Wikimedia

Die Freude bei den Fans von Prinzessin Diana sowie Freunden und der Familie ist sehr groß. Natürlich ist bekannt, dass nun das Andenken an die Mutter von William in seiner Tochter weiterlebt. Es ist aber auch bekannt, dass am Hofe viele Leute vorhanden sind, die unter anderem die Geschichte von Lady Diana am liebsten auslöschen möchten. William war bekannt, dass seine Tochter nicht mit dem ersten Namen Diana heißen könnte. Das wäre eine zu große Last für die kleine Prinzessin gewesen. Nachdem der Name verkündet wurde, hatte sich eine enge Freundin von Prinzessin Diana gemeldet, die ihr sehr nahe stand: „ Diana lebt in ihren Söhnen weiter und nun lebt ihr Name in ihrer Enkelin Charlotte Elizabeth Diana weiter.“ Über Twitter verkündete sie diese Nachricht und war über die Namenswahl sehr erfreut. Natürlich hat sich auch das Netz über die neue Prinzessin „Di“ gefreut und munter diskutiert.

Eine tolle Kombination

Die Eltern sind mit der Namenswahl sehr zufrieden, da es einfach eine gute Kombination sei. Aufgrund der Namenswahl Charlotte hatte William seine Liebe zu seinem Vater öffentlich bekannt gegeben. Schon häufig hatte William seinen Vater in der Öffentlichkeit verteidigt und seine Handlungen gutgeheißen. Darüber hinaus ist zu erwähnen, dass aber auch Kate mit dem Namen Charlotte sehr zufrieden ist, das ihre Schwester mit zweitem Vornamen diesen Namen trägt. Somit sind alle glücklich und das Baby hat endlich einen schönen Namen, um sein Leben beginnen zu können.

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.