Stellt euch vor, ihr kommt von von der Schule oder von der Arbeit nach Hause in eure Wohnung und die ist schon gesaugt – und das jeden Tag. Ein kleiner Roboter flitzt automatisch durch eure Wohnung und nachdem diese komplett von Flusen, Krümeln und sonstigem Dreck befreit ist, fährt der kleine staubsaugende Roboter ganz automatisch an die Steckdose und lädt sich dort auf. Klingt nach Zukunftsmusik? Ist es aber nicht. Denn einen solchen staubsaugenden Roboter gibt es für Jedermann schon jetzt zu kaufen. Den Saugroboter Roomba, den es zum Beispiel bei Robosauger.com zu kaufen gibt.

Der Roomba 581 ist nur 8cm hoch und passt somit auch unter das Sofa oder das Bett und kann auch dort saugen. Egal ob Teppichboden, Parkett oder Fließen, der Roomba Staubsauger saugt auf jedem Boden und stellt sich auf die Gegebenheiten des Untergrunds ein. Gibt es besonders verreckte Stelle auf dem Boden, dann erkennt er diese Stellen und fährt so lange über die schmutzige Fläche, bis alles aufgesaugt ist. Stehen Hindernisse wie Stühle, Tische oder Möbel im Weg, dann umkurvt der kleine Staubsaugerroboter diese, denn diese Hindernisse erkennt der Romba 581 ohne Probleme und fährt um sie herum. Auch Ecken sind kein Problem. Die reinigt der Staubsaugerroboter Roomba 581 mit seinen Reinigungsbürsten für Kanten und Ecken. Wo der Roboter saugen soll, kann man ihm erklären, indem man den Raum mit den mitgelieferten Lichtsäulen begrenzt. Erst wenn diese virtuell abgesteckte Fläche fertig gesaugt ist, saugt der Roomba dann das nächste Zimmer, auch Zimmer mit der Größe von 80m² sind kein Problem für den kleinen, futuristisch anmutenden Haushaltshelfer. Er scannt den Raum ungefähr 67 Mal in der Sekunde ab und überfährt eine Stelle mindestens viermal, damit der Boden gründlich gesaugt ist.

Auch kann man dem Roboter befehlen, dass er bestimmte Bereiche der Wohnung nicht saugen soll, dies geschieht durch virtuelle Wände, die man programmiert und die sich der Staubsauger dann merkt. Man muss auch keine Angst haben, dass er die Treppe hinunterfällt und kaputt geht,denn Treppen erkennt der Roboter automatisch. Große Gegenstände schiebt er vor sich hin. Somit ist gewährleistet, dass er auch wirklich nur Dreck und Schmutz aufsaugt und nicht Sachen, die man aus Versehen auf dem Boden hat liegen lassen. Den Roboter kann man auch ganz einfach so programmieren, dass er täglich zu einer bestimmten Zeit durch die ganze Wohnung saugt. Ganz praktisch, denn so kann man beispielsweise einstellen, dass er montags bis freitags eine halbe Stunde, nachdem man aus dem Haus zur Arbeit oder Uni oder Schule gegangen ist, die Wohnung saugt. Kommt man wieder in seine Wohnung zurück, dann ist alles sauber und der Roomba 581 lädt sich seine Batterien in seiner Homebase für den nächsten Einsatz auf.

Das folgende Vorführvideo zeigt, wie der Roomba arbeitet. Auf der Seite von robosauger.com gibt es weitere Demovideos. Unter anderem wird an einem Teppich, der komplett mit Semmelbröseln und Haferflocken verdreckt ist, gezeigt, dass der Roomba 581 den Teppich gründlich saugt:

Auf dem Onlineshop robosauger.com gibt es auch den Roboterbruder des Roomba 581, den Scooba. Der Scooba ist ein Wischroboter, er wischt also die Wohnung automatisch durch. Wer an dem Roomba 581 interessiert ist, kann ihn sich auf der Seite robosauger.com bestellen und wer zusätzlich den Gutscheincode sauger029 eingibt, der spart sogar noch einmal 25 Euro beim Kauf des Roomba 581.

SchnäppchenDealer

1 Comment on Roomba Reinigungsroboter saugt automatisch die ganze Wohnung

  1. So ein Staubsaugerroboter ist wirklich etwas feines!!
    Wir haben uns vor ca. einem Jahr ebenfalls einen geleistet, der ist zwar ein bisschen laut und es dauert, bis er die Wohnung durchgesaugt hat…
    Da er das aber in der Zeit macht, wo wir am arbeiten sind, ist das gar nicht so schlimm!!
    Wer also zu faul zum Staubsaugen ist, der sollte sich mal über eine Anschaffung Gedanken machen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.