Tierische Rettungsaktionen

Mit seiner Rettungsaktion hat sich der Baggerfahrer Bill Davis als wahrer Held erwiesen. Mit Hilfe seiner Baggerschaufel schaffte er es, ein junges Reh aus dem Schlamm zu befreien. 

Reh steckt im Schlamm fest 

Wie klein das Reh war, wird einem erst bewusst, wenn es in der Schaufel sitzt. Sein Kopf ist so winzig, dass es gerade einmal so groß ist wie einer der Zähne des Baggers. Das kleine Tierchen kann sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien, da es zu tief im Schlamm feststeckt – bis zum Hals ist das Reh darin versunken. Gott sei Dank war der Baggerfahrer zur Stelle und half dem Reh aus der tödlichen Falle. Voll mit Schlamm bedeckt konnte es dann endlich zurück in den Wald laufen. Aber nicht ohne sich noch einmal nach seinem Retter umzuschauen.

„Young Deer Rescued From Mud by Excavator Operater“

Erschöpftes Rehkitz auf der Straße

Und noch einem kleinem Rehkitz wurde zur Hilfe geeilt. Der US-Polizist Metthew Mitchell rettete ein erschöpftes Rehkitz von einer Straße. Mitten auf der Straße schienen das kleine Reh seine Kräfte verlassen zu haben, weshalb es dort liegen blieb. Nicht gerade ein sicherer Ort für so ein kleines, hilfloses Tier. Doch der Polizist zögerte nicht lange und holte das Rehkitz von dem gefährlichen Platz weg. Das Rehkitz erschreckte sich zwar kurz, ist aber immerhin vor den Gefahren der Straße bewahrt worden.

„Police Officer Rescues Confused Fawn From Road“ 

Bei so viel Tierliebe geht einem doch das Herz auf! Da kann man nur hoffen, dass solche Rettungsaktionen auch andere Menschen zu mehr Wohlwollen gegenüber Tieren animieren.

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.