Wer gerne gute Musik hört und sich gerne Orchester anhört, für den ist der kommende Tipp absolut tabu: das Really Terrible Orchestra, also das wirklich schreckliche Orchester. Die Orchestergruppierung ist von Laienmusikern besetzt, die ihr Instrument nicht wirklich gut spielen können. Das ist kein Witz, sondern purer Ernst, denn Gründer Peter Stevenson möchte mit seinem Really Terrible Orchestra auch Menschen fördern, die ihr Instrument noch nicht perfekt spielen können, sich aber dennoch vor einer großen Menschenmenge präsentieren wollen und einfach Spaß am Musikmachen haben. Und genau deshalb ist das Really Terrible Orchestra in England Kult. Zwar erkennt man nicht auf Anhieb, welchen Klassiker die Laienmusiker spielen, da sie oft die Töne falsch spielen, doch gerade das macht den Charme des Really Terrible Orchestra aus. Aber weil eben dies ganz anders ist, lieben die Fans das Really Terrible Orchestra. Außerdem: Scheitern kann eine wunderbare Sache sein.

1 Comment on Really Terrible Orchestra – das schlechteste Orchester der Welt

  1. Soooo schlecht wie sie sich machen sind sie ja auch nicht. Aber schon witzig zu hören, dass Einige nur jede zweite Note spielen 😀
    Mittelmaß lebt! Jetzt wünsch ich mir noch ein Really Terrible Fußballklub. Achnee, gibbet ja schon: FC Bayern München 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.