Die Fans von RTL müssen sie kennen: Ramona Dempsey. Sie war für zwei Jahre bei GZSZ als Schauspielerin tätig und hat dort die nette Nele Lehmann gespielt. Nun ist es jedoch aus mit der aufsteigenden Karriere und sie muss sich leider bei dem Staat melden, um Hartz IV zu erhalten.

Sie ist pleite

Leider ist zu erwähnen, dass Dempsey nach dem Ausstieg bei GZSZ schnell ins finanzielle Aus geriet. Die 33-Jährige hat während eines Jahres viel Geld ansparen können, hat das jedoch direkt verloren. Sie hat nämlich geschafft 16 000 Euro anzusparen. Jedoch hatte die junge Mutter den Traum von ihrem eigenen Tortengeschäft und hat das gesamte Geld in die Vorbereitungen gesteckt. Sie war nach eigener Aussage von der Idee einfach überzeugt und wollte ihr gesamtes Geld in die Karriere stecken. Leider hat sie nun kein Geld mehr und muss staatliche Unterstützung in Anspruch nehmen.

 

Sohn möchte geschützt werden

„Es ist natürlich, gerade weil ich Mutter bin, so, dass ich meinem Sohn ein schönes Leben bieten möchte. Und jetzt, wo es draußen so heiß ist und er mich jeden Tag fragt, ob er ein Eis essen kann und ich ihm sagen muss: Nein, das können wir nicht jeden Tag machen“, sagt sie. Sie beschwert sich jedoch auch, dass das Geld einfach zu wenig ist, was sie vom Staat erhält: „Hartz IV ist so wenig, auch als alleinerziehende Mutter, dass es ganz schwer wird, die Miete zu zahlen. Das kann ich ganz klar sagen.“

 

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.