Blog Marketing Dies ist ein durch hallimash vermittelter, honorierter Eintrag
Heutzutage arbeiten viele Firmen mehr und mehr dezentral. Und dabei sitzen die werten Kollegen immer öfter nicht an einem Tisch oder auch gar nicht in ein und demselben Büro, sondern sind auf der ganzen Welt verteilt. Da sitzt der eine Mitarbeiter in Berlin, der andere Mitarbeiter sitzt beispielsweise in Indien in seinem Büro und der nächste Kollege wiederum arbeite von daheim, von seiner Wohnung in München aus. Und dennoch arbeiten alle Mitarbeiter am gleichen Projekt. Mit Projektmanagementtools wie dem Online-Tool von Projectplace ist dies auch kein Problem. Dateien werden hier online auf der Plattform von Projectplace bearbeitet. Projekte werden online angelegt und ausgeführt und so muss keiner der Mitarbeiter am gleichen Ort sein. Denn für die Arbeit mit Projectplace muss man ganz einfach nur über einen Zugang ins Internet verfügen. Dies nennt sich Software-as-a-Service. Hier muss kein Programm heruntergeladen werden und auch nichts installiert werden. Außerdem kann man via Voice over IP oder Videochat sich mit den anderen Mitarbeitern austauschen.

Projectplace gehört dabei zu den führenden Anbietern der webbasierten on demand Anwendungen für eine gemeinsame Projektabwicklung. Seit 1998 gibt es das schwedische Unternehmen Projectplace International AB schon und über eine halbe Million Anwender arbeiten seither mit dem webbasierten Tool zum Projektmanagement. Auf der zentrale Plattform von Projectplace werden von den einzelnen Mitarbeitern alle relevanten Informationen abgelegt. Außerdem kann man neue Dokumente hochladen, Änderungen vornehmen und nachverfolgen, welcher Mitarbeiter wann was gemacht hat. So kommt auch keine wichtige Information weg, denn man sieht, wenn an einem Dokument ein Update vorgenommen wurde. Außerdem sieht man, wann welcher Mitarbeiter welches Dokument bracht. Effektiver kann man kaum arbeiten.

Und wer mit Twitter oder Facebook arbeitet, der wird auch mit Projectplace keinerlei Probleme haben. Ähnlich wie bei den Hashtags bei Twitter gibt es neuerdings die @reference. Somit kann eine Aufgabe direkt an einen anderen Mitarbeiter übermittelt werden und ihm eine Direktnachricht senden. Damit man keine neue Nachricht des Kollegen verpasst, wird man via E-Mail benachrichtigt, dass eine neue Aufgabe ansteht. Mit Tags kann man bestimmte Vorgänge hervorheben. Außerdem lassen sich auch YouTube-Videos in das aktuelle Projekt auf der Plattform einbinden. Wer also dezentral arbeiten muss und nicht mit seinen Kollegen in einem Büro, der ist mit der Projectplace-Arbeitsplattform bestens gerüstet. Außerdem kann man aktuell Projectplace auch kostenlos für einen Monat lang testen.

SchnäppchenDealer

1 Comment on Projectplace – Projektmanagement in Zeiten von Facebook und Web 2.0

  1. Habe bisher im Micorosoft Project genutzt für unser Projekt-Managment, aber Projectplace ist wirklich mal eine gute Alternative. Werds auf jeden Fall erstmal weiter austesten. Soweit ich sehen konnte, kann dort auch bereits bestehende Projekte von MS Project importieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.