Bald ist es wieder soweit: Prinz William erwartet sein zweites Kind. Wie bereits nach der Geburt seines Sohnes Prinz George im Jahr 2013, möchte sich Prinz William eine Auszeit für seine Familie nehmen. Nach Angaben der britischen Zeitung Daily Mail wird er sich zwei Wochen Auszeit aus seinem Job nehmen. Die Geburt des zweiten Kindes wird wahrscheinlich jedoch nicht in London sein.

Die aktuelle Lage

© Nick Warner / Wikimedia
© Nick Warner / Wikimedia

Ende März hatte er seine Ausbildung zum Rettungspiloten begonnen. Bei dem Bond Air Service ist der aktuell in Norfolk stationiert und benötigt zwei Stunden, bis er in London ist. Das heißt jedoch, dass auf der anderen Seite sehr viel Zeit aufgewendet werden muss, bis er bei seiner schwangeren Frau ist. Aus diesem Grund heißt es den Gerüchten nach weiter, dass die Royal Family sich einen Helikopter gekümmert hat, damit der Prinz auf dem schnellsten Wege zu seiner Frau kommen kann. Auf diese Weise möchte verhindert werden, dass Kate alleine im Kreißsaal die Geburt alleine überstehen muss.

Der Nachwuchs ist unterwegs

Der königliche Nachwuchs wird im bekannten St. Mary´s Hospital zur Welt kommen.Es ist aber noch nicht bekannt, wann der genaue Termin für die Geburt ist. Das Königshaus möchte in dieser Hinsicht jedoch keine weiteren Details bekannt geben. Mitte März sollte jedoch einer ehrenamtlichen Helferin gesagt haben, dass es Mitte bis Ende April soweit sein soll. Aufgrund einer anonymen Quelle von Daily Mail hieß es, dass der errechnete Geburtstermin der 25. April sein soll. Es wird somit schon sehr lange auf den Nachwuchs gewartet. Bereits im Jahr 2013 hat sie nach dem Verlassen des Krankenhauses als Stil-Ikone bewiesen. Ihr hellblaues Kleid mit weißen Punkten hatte sehr stark an die verstorbene Mutter von Prinz William, Prinzessin Diana erinnert, die ein ähnliches Outfit trug. Es wird erwartet, dass zahlreiche Zuschauer beim Verlassen des Krankenhauses nach der Geburt  kommen werden, um das Neugeborene willkommen zu heißen.

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.