Haben Sie auch große Lust auf Sommer, Sonne, Strand und Meer, wenn Sie aus dem Fenster sehen? Freuen Sie sich schon jetzt auf den Urlaub, wenn Sie im Büro sitzen, wenn Sie auf der Baustelle arbeiten oder im Klassenzimmer etwas an die Tafel schreiben? Doch wie jedes Jahr, stellt sich die Frage:

Wohin will ich verreisen?

Möchte ich in die Berge? Nein, lieber an den Strand. Aber an welchen Strand? An welches Meer?

Bei der Planung Ihres Traumurlaubs gibt es einiges zu bedenken. Zuerst einmal sollten Sie sich darüber im Klaren sein, ob Sie lieber im Reisebüro ein Pauschalangebot oder ob Sie Anreise und Unterkunft getrennt voneinander buchen möchten. Planen Sie lieber lange im Voraus oder doch lieber Last-Minute? Die Angebote und Preise unterscheiden sich je nachdem, für was Sie sich entscheiden. In jedem Fall, so schreibt Gutscheinsammler, ist es wichtig, dass Sie sich nicht mit dem ersten Angebot zufriedengeben und nach Ihrem Traumurlaub suchen. Vergleichen Sie die Angebote sorgfältig, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Foto: pixabay.com

Es ist kein Geheimnis, dass es auf der Welt unzählige Strände gibt. Es gibt belebte und einsame Strände, weiße und schwarze Strände. Doch nicht immer liegt das Urlaubsglück eine Flugstrecke entfernt. Sie müssen nicht fliegen, Sie müssen nicht einmal Deutschland verlassen, da Sie sowohl die Nord- als auch die Ostsee entspannt mit dem PKW erreichen können. Wer gerne segelt und surft, fährt zur Nordsee. Mit ihrem wechselhaften und stürmischen Wetter ist sie dafür bestens geeignet. Wer sich im Gegensatz dazu nach weiten, weißen Sandstränden, vielen Sonnenstunden und einem beständigen und milden Wetter sehnt, fährt zur Ostsee.

Gerade im Sommer lädt die Ostsee zu einem entspannenden Strandurlaub ein, bei dem Sie einfach mal die Seele baumeln lassen können. Möchten Sie außerdem mit dem Rad fahren, campen, wandern und besonders gut essen, dann können sie all dies und noch viel mehr an der Ostsee erleben.

Foto: pixabay.com

Badeurlaub

Lange Spaziergänge am Strand, ein Nachmittag im Strandkorb, schwimmen in den Ostseewellen – einfach traumhaft. Die Inseln Rügen und Usedom sind wohlbekannte und beliebte Reiseziele für all diejenigen, die sich nach Sonne, Strand und Meer sehnen. Aber auch die weniger bekannten und somit weniger überlaufenen Seebäder Heiligendamm, Kühlungsborn und Boltenhagen laden zu einem tiefenentspannenden Urlaubserlebnis ein.

Besonders sehenswert sind die Seebrücken, die sich mehrere hundert Meter in die Ostsee erstrecken. Die längste von ihnen ist die Seebrücke Heringsdorf, deren Gesamtlänge 508 m beträgt. Mithilfe dieser Brücken können Sie entspannt aufs Meer hinausgehen ohne nass zu werden.

Radfahren, Camping, Wandern

Wer die Natur in vollen Zügen genießen möchte, ist an der Ostsee goldrichtig. Die Insel Rügen fasziniert mit ihrer schönen und unberührten Natur. Das Biosphärenreservat Südost und der Nationalpark Vorpommersche in Westrügen sind sogar von der UNESCO als Weltnaturerbe anerkannt worden. Der Nationalpark Jasmund ist mit seinen 3.000 Hektar der kleinste Nationalpark Deutschlands. Er besticht vor allem durch seine Kreideküste, den Buchenwaldbeständen, Hangwäldern und Mooren.

Besonders sehenswert sind zudem die kleinen Fischerdörfer auf Usedom, die sich ihre Ursprünglichkeit in all den Jahren bewahrt haben.

Für einen Familienausflug eignet sich der Hansa-Park in Sierksdorf sehr gut. Er ist der einzige Freizeitpark Deutschlands, der direkt am Meer liegt. Mit seinen elf verschiedenen Themenwelten sorgt er garantiert für jede Menge Spaß und Action.

Schlemmen

Die Ostsee ist für eine große Bandbreite an lokalen Spezialitäten bekannt. Ganz gleich ob nobles Restaurant, gutbürgerliche Küche oder die kleine Bude an der Strandpromenade, das Essen ist immer gut. Typische Ostseegerichte sind beispielsweise Kak’t Dösch, ein Dorschfilet, welches auf buntem Gemüse angerichtet wird, und der gekochte Hornhecht mit seinen blauen Gräten. An den zahlreichen Räucherbuden können Sie wunderbaren, frisch geräucherten Fisch genießen. Besonders beliebt sind hier Aal, Makrelen und Sprotten. Die Küche der Ostsee ist jedoch nicht nur für seine Fischgerichte bekannt. Weitere Spezialitäten sind der Gemüseeintopf Schnüsch, der grundlegend aus Kartoffeln, Bohnen, Erbsen und Möhren besteht, und das Wildbret des hiesigen Dam-, Rot- und Schwarzwilds. Besonders hervorzuheben sind außerdem die kleinen, orangenen Früchte, die an dornigen Büschen auf den Dünen wachsen – Sanddorn. Aus diesen Beeren werden Säfte, Marmelade, Tee und Grogs zubereitet. Sanddorn Secco und Bonbons erfreuen sich außerdem großer Beliebtheit. Vielfältige Sanddornprodukte sind auf den zahlreichen Hofmärkten und in Naturläden käuflich zu erwerben.

Ganz gleich, was Sie für ihren Urlaub suchen, an der Ostsee werden Sie es finden.

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.