Trachten haben eine lange Tradition, deshalb gelten sie bei vielen jungen Leuten auch als altmodisch. Etwas anders verhält es sich da beim Dirndl, denn dieses Trachtenkleid findet auch bei jungen Frauen immer größeren Anklang.

Dies hat das Kleidungsstück in erster Linie dem weltweit berühmten Oktoberfest zu verdanken, auf dem man sich standesgemäß im Dirndl blicken lässt. Dirndl stehen Frauen in jeder Altersklasse, denn die Auswahl an Modellen ist riesengroß.

Wer die Wahl hat, hat die Qual, auch beim Dirndl

Seit die Beliebtheit des Dirndls in den vergangenen Jahren so stark gestiegen ist, lassen sich die Hersteller immer wieder neue Trends einfallen, um vor allem die junge Klientel anzusprechen.

Neben den klassischen Modellen findet man in den Läden und Online-Shops deshalb immer wieder ganz ausgefallene, moderne Kreationen in frischen Farben. Eines habe alle Dirndl jedoch gemeinsam, sie schmeicheln der Figur und setzen die weiblichen Reize gekonnt in Szene.

Das Dirndl ist eine Kombination aus dem Kleid, einer Bluse und einer Schürze, mittlerweile gibt es viele interessante Schnitte und ausgefallene Muster. Die Dirndlbluse ist traditionell weiß und hat einen eckigen Ausschnitt. Das Oberteil des Kleides liegt eng am Körper an und wird wahlweise geschnürt oder geknöpft.

Der klassische Rock ist knöchellang und weit ausgestellt, es gibt aber inzwischen auch viele kürzere Kleider für junge Mädels, über dem Rock wird die Schürze getragen.

Das Dirndl sollte immer zum Typ passen, man kann dann noch verschiedene Accessoires damit kombinieren, und natürlich gehören auch die passenden Schuhe dazu, zum Beispiel Trachtenschuhe oder eng anliegende Schnürstiefel.

Darauf ist beim Tragen des Dirndl zu achten

Dirndl schmeicheln grundsätzlich jeder Frau, egal mit welcher Figur und in welchem Alter. Das Dekolleté und die Taille werden schön hervorgehoben, ein etwas kräftigerer Unterkörper wird dagegen gekonnt kaschiert.

Trägt man es auf einem traditionellen Fest, sollte das Kleid eher einen klassischen Stil haben, zu sexy wäre dann fehl am Platz. Beim Oktoberfest ist hingegen erlaubt, was gefällt, da dürfen es ruhig auch ein sehr tiefer Ausschnitt und ein kurzer Rock sein.

Das Dirndl sollte immer die passende Größe sein, der Körper darf darin nicht zu gepresst aussehen. Die Schnürung sollte schön eng sein, man muss aber dennoch noch gut Luft bekommen. Bei der Länge orientiert man sich am Schnitt, ist dieser sehr traditionell, sollte der Rock auch länger sein.

Zum Dirndl-Outfit gehört unbedingt die passende Frisur, am besten entscheidet man sich für eine romantische Flechtfrisur oder geflochtene Zöpfe. Die Vielfalt der Accessoires ist groß, neben großen Ketten mit Anhängern passen auch verspielte Taschen und Tücher hervorragend zum Dirndl.

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.