Auf der Pressekonferenz kündigte Nintendo ihren neuesten Sprössling an, den Nintendo DSi. Der Nachfolger des DS Lite besitzt einen SD-Karten-Slot und gleich 2 Kameras. Anders als der Erstling, ist der DSi um 12 Prozent dünner, doch dafür muss man jetzt auf den Games-Support-Cartridge für Game-Boy-Advanced-Spiele verzichten. Ein kleiner Wehrmutstropfen also. Dafür ist jetzt das Double-Display um 3,25 Zoll, also 0,64 cm in der Diagonale größer und nun sind auch beide Bildschirme berührungsempfindlich. Beide Kameras kommen in 3 Megapixel daher und so steht einer Videokonferenz nichts mehr im Wege.

Ebenfalls wird es den DSi Shop geben, hier kann man zum Beispiel neue Spiele auf den DSi herunterladen. Ganz so billig ist der Spaß aber nicht. In Japan kostet der DSi 18,900 Yen, also knapp 130 Euro. Im Land der aufgehenden Sonne wird der DSi ab November unters Volk gebracht, wir Konsolen-Fans in Deutschland müssen noch ein wenig warten, doch bis dahin wird eventuell der Preis gesenkt. Eventuell wird es dann hier auch so genannte Nintendo Points bei McDonalds und Co geben. In Japan wird man sich nämlich in den Fast-Food-Ketten via DSi ins Internet einwählen können.

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.