Es ist eine Nachricht, die einen großen Schock in der Sportwelt gesorgt hat. Der 35-jährige Amerikaner und Spitzensportler Nicky Hayden ist überraschend bei einem Fahrradunfall in Italien gestorben. Leider hat er sich so starke Verletzungen zugezogen, dass er sich von diesen nicht mehr erholen konnte.

Was ist passiert?

Nicky Hayden ist Mitte Mai von einem Auto bei einer Radtour erfasst worden. In der Nähe der Stadt Rimini in Italien war der Sportler unterwegs. Er war mit einer Gruppe Radfahrer unterwegs, als der Unfall passierte. Er zog sich bei dem Unfall schwere Hirnverletzungen zu, die leider auch auf der Intensivstation keine Besserungen aufwiesen. Wie die Bild-Zeitung berichtete, ist zur gleichen Zeit die deutsche Triathletin Julia Viellehner ebenso durch den Unfall später im Krankenhaus gestorben. Sie hat sich auch sehr schwere Verletzungen zugezogen, die nicht behandelt werden konnten.

Fans trauern

Der Zusammenstoß verursachte bei dem Sportler ein schweres Polytrauma, das große Hirnschäden mit sich trug. Außerdem hatte er große Verletzungen an der Brust und Hüfte davongetragen. Angeblich ist er bei dem Unfall frontal mit dem Auto kollidiert und wurde mit voller Wucht auf die Frontschutzscheibe geflogen. Sein Rad ist durch den Aufprall in zwei Teile zerbrochen, was die Wucht des Unfalls verdeutlicht. Nun muss überprüft werden, wer die Schuld an dem Unfall trägt. Ein Alkoholtest des Autofahrers ist bereits negativ ausgefallen. Der Motorradprofi Hayden war seit 2016 für das Honda-Team gestartet.

 

 

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.