Jetzt, wo es Draußen taut, kommt man an Pfützen kaum vorbei. Aus diesem Grund setzten sich Gummigaloschen, die man sich über die Schuhe zieht, immer mehr durch. Diese Galoschen heißen Swims und der norwegische Designer Johan Ringdal hat sich die Überzieher ausgedacht, die die Schuhe und Füße trockenhalten sollen. Über seinen Schuh zieht man diese Gummihäute in Schuhform, die zusätzlich noch rutschfest sind. Auch für High Heels sind die Swims geeignet, hierfür gibt es im Fersenbereich ein Loch, durch das der Absatz passt. Kommt man dann mit nassen Galoschen-Swims wieder ins Trockene, zieht man die Swims einfach aus, verstaut sie in den dazugehörigen Beutel und hat trockene Schuhe. Im Februar 2006 hielten die Swims erstmalig Einzug auf dem Schuhmarkt und der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Schon nach wenigen Monaten wurden sie in über 60 ausgewählten Läden in sechs Ländern angeboten. In Deutschland sind sie für ungefähr 50 Euro erhältlich. Also ich geh jetzt raus und spring in die Pfützen.

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.