Als ob es nicht schon genügend Soaps und Telenovelas im deutschen Fernsehen gibt, startet nun auch der erste deutsche Schwulensender TIMM mit einer eigenen Telenovela. Ab dem 4.Mai startet am Vorabend um 19.05 Uhr die 101-Folgen-fassende Serie „Rodrigo – Spiel der Herzen“ (El Auténtico Rodrigo Leal). Anders als die anderen Telenovelas, wird hier ein Mann die Hauptrolle spielen, doch das ist beim Schwulensender TIMM ja nicht verwunderlich. Rodrigo war einmal Koch, aktuell ist er aber arbeitslos, also passt das Thema auch zur heutigen Zeit rund um die Weltwirtschaftskrise. Rodrigo nimmt an einer Reality-Show Teil, doch da hier nur schwule Kandidaten zugelassen sind, polt sich Rodrigo kurzerhand um, obwohl er frisch verlobt ist, mit seiner Freundin Lucia. Aber was tut man nicht alles, um seine Schulden loszuwerden und für ein Preisgeld von 300 Millionen Pesos. Die Serie hat typische Wendungen, wie es in einer Telenovela nun einmal üblich ist, denn der arbeitslose Koch verliebt sich in Carmen, die Moderatorin der Reality-Fernsehsendung Hotel Real. Ob die Serie ein Erfolg wird, wage ich zu bezweifeln, schließlich sind die Zuschauer ja derzeit recht überlastet mit Telenovelas.

TIMM ist unter anderem via Kabel Deutschland, Kabel BW, Unitymedia und via ASTRA zu empfangen. Wer weder Satellit oder sein Kabelfernsehen nicht bei einem der genannten Anbieter hat, dafür aber eine schnell Leitung via DSL, der kann TIMM auch via Livestream sehen. Zu empfehlen ist das Programm vorallem, da man die Personality-Show „Blondes Gift“ mit Barbara Schöneberger im Programm hat.

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.