Frau Ochsenknecht, kann und will sich einfach nicht trennen. Die Frau mit den wasserstoffblonden Haaren und dem pinken Lippenstift redet jetzt über ihre Trennung zu ihrem Partner Umut Kekilli, der 20 Jahre jünger ist. Die 50-Jährige ist sicher, dass es beim zweiten Mal mit ihrem Umut klappt, wie sie nun in einem Interview mit RTL verraten hat.

Sie gibt Fehler zu

@ Alexander Hauk / Wikimedia
@ Alexander Hauk / Wikimedia

„Klar, ich bin dominant. Da braucht man erst einmal einen Partner, der das mitmacht – und damit umgehen kann. Und das nicht so persönlich nimmt“, gibt Frau Ochsenknecht zu. Angeblich scheint sie jedoch in ihrem Umut die Person gefunden zu haben, mit der sie alt werden möchte. Es wäre natürlich schön, wenn ihre Beziehung weiterhin funktioniert. Immerhin lieben ihre Kinder ihn angeblich über alles. Dennoch scheint es, als ob immer wieder Komplikationen in der Beziehung vorhanden sind. Das Paar ist seit 5 Jahren zusammen und hat Ende 2014 eine Pause eingelegt. Der Altersunterschied ist jedoch nicht der Trennungsgrund gewesen, wie Natascha verrät.

Zu wenig Hilfe im Haushalt

Es heißt, dass Umut seiner Partnerin einfach zu wenig im Haushalt geholfen hat. Jedoch sieht der junge Mann mittlerweile ein, dass er sich zu sehr hat gehen lassen und seiner Partnerin hätte mehr helfen müssen. Aktuell hat er mit dem Fußballspielen aufgehört. Er war Profi in der Türkei und lebt jetzt mit der 50-Jährigen zusammen in Berlin. Er möchte Trainingssysteme entwickeln und verkaufen. Aus diesem Grund wünschen sich beide, dass alles so bleibt, wie es aktuell ist.

 

 

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.