Noch vor wenigen Wochen war Naddel aufgrund ihrer Leberzirrhose in den Schlagzeilen. Aufgrund ihres intensiven Alkoholkonsums musste sie zugeben, dass sie die ernste Erkrankung nicht im Griff hat. Jedoch wollte sie ohne professionelle Hilfe den Alkohol meiden. Das hat sie jedoch nicht geschafft.

Einweisung in die Suchtklinik

Nadja abd el Farrag kann leider nicht vom Alkohol lassen. Aus diesem Grund hat sie sich jetzt in eine Suchtklinik einweisen lassen. Die Ex von Bohlen, die bereits kurz vor der Obdachlosigkeit stand, hat leider keinen anderen Ausweg mehr für sich finden können. Aufgrund ihrer Alkoholsucht hat sich Naddel einweisen lassen. Die Ärzte haben ihr zuvor gesagt, dass sie keinen anderen Ausweg hätte, als endlich ihre Sucht in den Griff zu bekommen, falls sie das nächste Jahr überleben wolle. Sie darf keinen Alkohol mehr anrühren, damit die Krankheit zwar nicht verschwindet, jedoch nicht schlimmere Auswirkungen mit sich bringt. Ihr fällt es jedoch sehr schwer sich daran zu halten.

Sie hat es doch getan

Naddel hat beim letzten Interview versichert, keinen Alkohol mehr zu trinken. Sie wurde jedoch kurz danach in einer Bar in Hamburg dabei erwischt, wie sie ein Glas Wein in der Hand hielt und daraus trank. Dieses Bild ging durch die Medien und bestätigte, dass die 52-Jährige ihre Sucht nicht im Griff hat. Damals sagte sie zu ihrem Glas Wein in Hamburg: „Ja, ich weiß: Das war dumm. Aber ich trinke ja nicht übermäßig. Maximal ein Glas Wein zum Essen. Das muss doch okay sein, dachte ich“.

 

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.