Naddel war nie eine Frau, die ein Blatt vor den Mund genommen hat. Dazu hat auch ganz gerne mal der Alkohol geführt. Leider wurde bei Nadja Ab del Farrag nun die Krankheit Leberzirrhose festgestellt. Bei einer Untersuchung beim Arzt wurde diese Diagnose gestellt.

Ist sie noch  bei Sinnen?

Es scheint, als ob Naddel nie wirklich den Absprung vom Alkohol geschafft hat. In einem Interview berichtet sie nun darüber, dass sie schockiert war, als sie die Diagnose gehört hat. „Ich war erstmal geschockt“, berichtet sie. „Der Arzt sagte mir: ‚Entweder du schaffst es selber oder du musst eingewiesen werden.‘ Ich habe natürlich  gesagt, ich schaffe das selber.“ Bei der Erkrankung handelt es sich um eine Lebererkrankung, die durch Alkoholmissbrauch verursacht wurde. Die Krankheit ist nicht heilbar. Behandelbar ist sie auch nur in gewissen Maßen. Der absolute Verzicht auf Alkohol kann die Erkrankung hingegen aufhalten und verlangsamen.

Naddel trinkt ab und zu Alkohol

„Am Wochenende trinke ich mal ein Glas Wein oder so, aber ich esse jetzt auch kein Fastfood“, möchte sie beruhigend mitteilen. „Ich kann schon mal einen Sekt oder Wein trinken, aber alles in Maßen. Nicht so, wie ich es damals in der Vergangenheit gemacht habe“, glaubt sie zu wissen. Ob sie weiß, dass Fastfood ihre Erkrankung nicht ausgelöst hat? Sie scheint etwas zu verwechseln. Aktuell vertrage sie jedoch aufgrund des Fetts kein Fastfood mehr, wie sie berichtet. Der Arzt sagte ihr, dass sie unbedingt eingewiesen werden sollte, falls sie die Abstinenz nicht alleine schaffe. Falls sie noch leben möchte, sollte sie konsequent Alkohol meiden. Vor mehreren Jahren hat sie schon Suchttherapien unternommen, leider nicht den kompletten Absprung von dem Alkohol geschafft.

 

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.