Wenn heute Abend die dritte Staffel von „Das Supertalent“ auf RTL startet und Dieter Bohlen und Bruce nach dem Nachfolger von Michael Hirte suchen, wird unter den vielen Kandidaten, die das neue Supertalent sein wollen, auch ein – für einige Fernsehzuschauer – bekanntes Gesicht dabei sein: Paul Oldfield. Er trägt den Spitznamen Mister Methane und ist in Großbritanien schon ein echter Star. Er kann zwar nicht singen und auch nicht Mundharmonika spielen, doch sein Talent ist (fast) einzigartig: Er kann Lieder pupsen. Ja, absolut richtig gelesen. Der Brite ist ein sogenannter „Flatulist“, also ein Kunstpupser.
Oldfield hat sein Supertalent im Alter von 15 Jahren erkannt und will und die Jury von Das Supertalent mit seinen Flatulenzen überzeugen. In Großbritanien versuchte er schon bei der britischen Supertalent-Show mit Pupsen aufs Siegertreppchen zu kommen, allerdings hielt die Jury nicht viel von ihm und seinem gepupsten Donauwalzer, den er auch schon auf CD herausgebracht hat. Auch in Deutschland sollte er nicht wirklich ein unbekannter sein, denn unter anderem war Mr. Methane bei „Clever“ und „Aber Hallo“ auf RTL zu sehen, wo er mit Pupsen die Kerzen einer Geburtstagstorte auspustete.

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.